zurück Startseite

37 Grad  | 01.03.2016  Du tickst genau wie ich

Beste Freundinnen

Zwei von drei Frauen sagen, sie hätten eine beste Freundin - nur ein Drittel aller Männer haben einen besten Freund. Was macht eine Freundschaft unter Frauen so besonders? Was macht sie so beständig? Und was geschieht, wenn die Frauen zusammen durch eine Krise müssen? Liebe, Krankheit, Streit – 37 Grad begleitet beste Freundinnen durch Höhen und Tiefen. 

Christine und Mara

Video: Du tickst genau wie ich

Sehen Sie hier die Sendung in der Mediathek!

(01.03.2016)

"17. Januar 1995. Eine Rose für meine so vertraute Freundin. Mit unendlichem Dank für Deine Existenz." Richtige Liebesbriefe finden Claudia und ihre beste Freundin Susanne auf dem Dachboden. "Das sind
Susanne und Claudia betrachten eine Murmel
Claudia und Susanne betrachten eine Murmel. (Quelle: ZDF/Raith)
tolle Erinnerungen, und dass es immer noch so ist, ist was ganz Besonderes." Fröhliche Momente wie dieser sind seltener geworden zwischen Claudia, 43, und Susanne, 42, den besten Freundinnen seit Kindertagen. Erste Liebe, Heirat, Kinder kriegen, berufliche Krisen - alles haben sie gemeinsam erlebt.

Seit über einem Jahr überschattet Claudias Krebserkrankung die Freundschaft: "Ich habe Angst, ich lasse Susanne zurück. Schrecklich". Nach der Diagnose bekommt Claudia Schuldgefühle. "Susanne macht soviel für mich. Und ich kann ihr nichts zurückgeben." Mit der Freundin redet Claudia über ihre Gewissensbisse nicht, will sie nicht zusätzlich belasten. Auch Susanne macht ihre Sorgen mit sich selbst aus und nicht mit der Freundin, der sie früher alles erzählen konnte. Die Furcht um Claudia nagt an ihr. "Als ich erfahren habe, wie schlecht es ihr geht, habe ich nächtelang geheult vor Angst, dass ich sie verliere. Es war immer klar, zwischen uns kann nichts kommen, bis auf den Tod." Gemeinsam kämpfen sie gegen die Bedrohung.

Keine kennt mich so wie du...

"Mara ist meine beste Freundin, meine Liebe, mein Ratgeber und mein Heultaschentuch. Alles." Christines Augen leuchten, wenn sie über Mara spricht. Die 50-Jährigen kennen sich seit 35 Jahren:
Christine und Mara - Wellness macht zu zweit noch mehr Spa� (v.l.).
Mara und Christine machen Wellness (Quelle: ZDF/Tiemo Fenner)
Schulfreundinnen, gemeinsame Erzieherinnenausbildung - immer zusammen. "Bis Christine mir sagte, dass sie eine Affäre mit meinem Freund hat. Das war grausam, doppelter Liebeskummer." Für Mara ein Schock. Doch auch für Christine war das schwierig: "Mir einzugestehen, da hast du richtig Mist gebaut, dafür hab ich 'ne Weile gebraucht. Und dann hab ich nicht geschafft, mich zu entschuldigen".

Es folgte eine Funkstille - für 20 Jahre. "Jedes Jahr an ihrem Geburtstag wollte ich Mara anrufen. Aber dann dachte ich immer, vielleicht will sie das nicht". Vor sechs Jahren entdeckt Mara Christine bei "Stayfriends" im Internet wieder und schreibt ihr. "Nur ich konnte den ersten Schritt machen, weil ich ja die 'Gute' bin. Trotz allem war ich Christine sofort wieder nah." Christines Freude ist groß: " Ich bin dankbar, dass sie den Mut gefasst hat." Und Mara ist glücklich, die beste Freundin wieder an ihrer Seite zu haben. "Ich bin froh, dass wir es nochmal versucht haben."

Gedanken der 37 Grad-Autorin

Iris Pollatschek über ihren Film

"Beste Freundinnen findest du doch auf der Straße. Ihr habt doch fast alle eine und redet doch sowieso am liebsten über Beziehungen und Gefühle!" - Das war der erste Kommentar, den ich am Anfang der Recherchen zu diesem Projekt bekam. Von einem guten Bekannten und "Frauenversteher". Leider lag er total daneben.

"Über meine Ehekrise kannst du mich ausfragen, aber über den Bruch mit S.? Nein, das geht mir zu sehr ans Eingemachte. Ich möchte doch nicht meine beste Freundin im Fernsehen vorführen", war die erste Reaktion, die ich bekam. "Wir sind seit über 40 Jahren beste Freundinnen, das ist eigentlich enger als die Beziehungen zu unseren Männern. Darüber offen vor der Kamera reden, das ist mir zu intim", die zweite Antwort. Und in dem Stil ging es weiter. Ja, die meisten Frauen, die ich fragte, haben eine beste Freundin. Und ja, sie reden gern über Gefühle und ihre Beziehungen – mit der besten Freundin zum Beispiel. Aber im Fernsehen über ihre Beziehung zur besten Freundin reden? Über Krisen auch noch? Fehlanzeige.

Dr. Wolfgang Krueger, Psychotherapeut und Buchautor, der seit Jahrzehnten zum Thema Freundschaft forscht, brachte noch einen ganz anderen Aspekt ins Spiel. "Viel mehr als in einer Partnerschaft offenbaren die Schwierigkeiten in einer Freundschaft die eigenen Schwächen. Bei einer Partnerschaft geht es viel mehr um Erotik, Eifersucht und Leidenschaft. Bei Freundschaften wird viel klarer, wo mein eigener Anteil ist. Da gibt es vielmehr Schamgefühle." Wieder etwas Spannendes zum Thema gelernt, die Suche hat es leider nicht erleichtert. Immerhin hat uns bei der Themenwahl bestätigt: "Aber mit dem Thema liegen sie goldrichtig. Richtig enge Freundschaft ist ein weibliches Phänomen. 2 von 3 Frauen haben eine beste Freundin, nur ein Drittel der Männer einen besten Freund." Immerhin.

Ein Neuanfang nach vielen Jahren Funkstille

Zum Glück hatte meine Redakteurin Marina Fuhr nicht nur viel Verständnis für die unerwarteten Schwierigkeiten, sondern auch viele Ideen und so brainstormten wir immer wieder, wo und wie man noch suchen könnte nach guten Protagonistinnen, die offen und selbstreflektiert über ihre Freundschaft, die schönen Seiten und die Bewährungsproben, erzählen und uns einen Einblick in diesen sehr persönlichen Teil ihres Lebens geben. Wir lernten während der Recherche viele tolle Freundinnenpaare kennen und letztendlich fanden wir zwei, die sich trauten, vor die Kamera zu gehen und die uns mit ihrer Geschichte sehr berührten.

Mara und Christine meldeten sich auf einen der Suchaufrufe, die wir bei Facebook und Co. gestartet hatten. Mara schrieb: "Meine Freundin und ich waren bis Anfang/Mitte 20 beste Freundinnen und 'nichts konnte uns trennen, gar nichts auf der Welt, bis uns eines Tages, der selbe Mann gefällt' (Fanny v. Dannen), klassisch halt. Heute sind wir 50 und seit circa fünf Jahren wieder ganz dicke Freundinnen ... Wir finden, dass wir ein super Beispiel dafür sind, dass ein Neuanfang auch nach Jahrzehnten gelingen und richtig toll sein kann! Um dies anderen Frauen zu zeigen, würde wir unsere Kamera-Skrupel versuchen zu überwinden." Ich dachte sofort, das klingt spannend und sympathisch, hoffentlich verlässt die beiden nicht der Mut.

Der Krankheit nicht alleine begegnen

Claudia wurde mir von Sigrun Glaser-Freyer empfohlen, einer der vielen Therapeuten und Coaches, die ich bei der Suche kontaktierte. "Sie ist schwer krebskrank, aber sie gibt nicht auf. Und der Halt, den ihre besten Freundin ihr gibt, der hilft ihr sehr ihre Selbstheilungskräfte zu aktivieren." Als ich Susanne und Claudia das erste Mal gemeinsam erlebte, war ich sofort berührt, von der unglaublichen Vertrautheit und Achtsamkeit zwischen den beiden. Oft wenden sich Freunde ab, wenn das eigene Leben in eine existentielle Krise gerät, beispielsweise durch eine schwere Krankheit. Nicht so im Fall von Susanne und Claudia. Die Krankheit scheint die beiden trotz aller Belastungen noch stärker zusammen zu schweißen.

Ich bin froh, dass sowohl Mara und Christine als auch Claudia und Susanne sich der Kamera und meinen Fragen gestellt haben. Ich danke ihnen, dem Team und meiner Redakteurin für ihre Geduld, ihre Offenheit und ihr Engagement. Ich glaube, wir haben gemeinsam viel gelernt über die vielleicht wichtigste zwischenmenschliche Beziehung – Freundschaft.

Sendungsinformation

Ein Film von Iris Pollatschek
Kamera: Tiemo Fenner, Wolfgang Raith
Schnitt: Stefan Hoog
Produktion: Christian Stachel
Redaktion: Marina Fuhr
Online-Redaktion: Uschi Hansen

01.03.2016

Kontakt und Archiv

  • THEMA

    So erreichen Sie uns!

    Zuschauerservice: Suchen Sie Kontakt zu uns oder zu anderen, die sich über 37 Grad austauschen ... THEMA

  • THEMA

    37 Grad Archiv

    Hier gibt es unsere Sendungen mit Abrufvideo und Hintergrund-Informationen. 37 Grad erzählt ... THEMA

Diskussion im Social Web

ZDFmediathek: 37 Grad

  • 37 Grad | 07.06.2016, 22:15

    Das Zimmer meines Bruders

    Wenn ein Kind stirbt, gilt die Anteilnahme meist nur den Eltern. Die Verweiflung der Geschwister ... VIDEO

  • 37 Grad | 28.06.2016, 22:15

    Vorschau: Chronisch überlastet

    Unfälle, Herzinfarkt, Husten - immer mehr Patienten überlasten die Notfallambulanzen. Die Folge: ... VIDEO

  • 37 Grad | 05.07.2016, 22:15

    Vorschau: 22qm Deutschland

    Leben auf kleinstem Raum: "37 Grad" begleitet über ein halbes Jahr lang den Hausmeister Joop Snel ... VIDEO

Sendungsinformationen

Montag 07.03.2016, 23:54 - 00:24 Uhr

Länge: 30 min.

Deutschland , 2016

Altersfreigabe: 6

Versenden

Artikel versenden

Versenden Sie den Beitrag an Freunde.

Datenschutz
Das ZDF versichert, Ihre Daten entsprechend den datenschutzrechtlichen Bestimmungen vertraulich zu behandeln.
schließen Beitrag versenden

Versenden

Hinweis

Der Beitrag wurde erfolgreich versendet.

schließen

Merkliste

Papierkorb Bild
Merkliste versenden Merkliste schließen

Merkliste

Merkliste versenden

Versenden Sie Ihr Merkliste an Freunde.

Datenschutz
Das ZDF versichert, Ihre Daten entsprechend den datenschutzrechtlichen Bestimmungen vertraulich zu behandeln.
Zurück zur Merkliste Absenden Button

Merkliste

Hinweis

Die Merkliste wurde erfolgreich versendet.

Zurück zur Merkliste Merkliste schließen