zurück Startseite

Neue Sommerreihe  Shooting Stars - Junges Kino im Zweiten

Sechs Spielfilme im Kleinen Fernsehspiel

Vielversprechende Regietalente, DarstellerInnen, AutorInnen und andere "Shooting Stars" für das Kino von morgen kann man ab 25. Juni in unserer neuen Sommereihe entdecken. Das kleine Fernsehspiel bietet dem jungen Kino mit "Shooting Stars" eine besondere Plattform - 2012 mit sechs Spielfilmen. 

Shooting Stars - Das letzte Schweigen

"Shooting Stars" - Die Regisseure

(15.06.2012)

Das kleine Fernsehspiel ist seit seiner Gründung vor fast 50 Jahren eine Heimat für das Kino. So wurden Agnes Varda, Jim Jarmusch und Theo Angelopoulos mit ihren ungewöhnlichen Handschriften hier ebenso unterstützt wie TomTykwer, Oliver Hirschbiegel, Fatih Akin und Christian Petzold oder auch in jüngster Zeit Hendrik Handloegten, Nele Leana Vollmar, Ali Samadi Ahadi und der Gewinner der
bronzenen LOLA beim diesjährigen Deutschen Filmpreis David Wnendt.

Junges Kino im Zweiten

Die neue Kinoreihe des Kleinen Fernsehspiels führt diese Tradition fort und bietet eine Startrampe für die Kinozukunft der Shooting Stars. Gleichzeitig möchten wir mit der Reihe eine Diskussion über das aktuelle Kino anregen. Wir zeigen 2012 sechs Kinodebüts von RegisseurInnen, die bereits auf Festivals Aufsehen erregt haben, eine Kinopremiere hatten und preisgekrönt sind.

Die Shooting Stars unserer Reihe 2012 heißen Baran bo Odar, Maximilian Erlenwein, Jakob Ziemnicki, Anna Luif, Tim Trachte und Kanwal Sethi. Sie besitzen eine starke eigene Regiehandschrift, überzeugen mit ungewöhnlichen Ideen und Durchsetzungsvermögen, haben Produzenten gefunden, die an sie glauben, Schauspieler, die das Drehbuch begeistert hat und ein Team, das sie unterstützt. Sie werden – davon sind wir überzeugt – auch in Zukunft von sich reden machen und sind schon wieder mittendrin in den Vorbereitungen für ihren nächsten Kinofilm.

Shooting Stars im Überblick mit Trailern

"Schwerkraft"

Maximilian Erlenwein konnte für seinen rasanten Thriller über einen jungen Bankangestellten, dessen Leben aus den Fugen gerät, Jürgen Vogel, Fabian Hinrichs und Nora von Waldstätten begeistern. Zurzeit bereitet er seinen zweiten Kinofilm zusammen mit dem Kleinen Fernsehspiel vor.

Sendung 25.06.2012 um 0.00 Uhr im ZDF und sieben Tage in der ZDFmediathek
zwischen 22 und 6 Uhr

"Polnische Ostern"

Jakob Ziemnicki hat mit "Polnische Ostern" eine deutsch-polnische Familienkomödie gedreht, in der Henry Hübchen als Bäckermeister aus Rendsburg seine Enkeltochter aus Polen zurückholen will und dabei auf Schritt und Tritt über seine eigenen Vorurteile stolpert.

Sendung 29.06.2012 um 23.30 Uhr im ZDF und sieben Tage in der ZDFmediathek

"Fernes Land"

Kanwal Sethis Buddy-Movie "Fernes Land" zeigt einen Culture Clash der anderen Art. Er führt einen jungen Deutschen, gespielt von Nachwuchsdarsteller Christoph Franken, in die Parallelwelt der illegalen asiatischen Einwanderer. Der aus Indien stammende Kanwal Sethi schreibt gerade das Drehbuch für seinen zweiten Kinofilm und wird dabei von der Mitteldeutschen Medienförderung unterstützt.

Sendung 02.07.2012 um 00.25 Uhr im ZDF und sieben Tage in der ZDFmediathek

"Das letzte Schweigen"

Baran bo Odar hat für seinen Thriller "Das letzte Schweigen" ein beachtliches Ensemble bekannter Darsteller zusammenbekommen, darunter Katrin Sass, Ulrich Thomsen, Wotan Wilke Möhring, Sebastian Blomberg und Claudia Michelsen. "Variety" hat ihn als einen der zehn Regisseure ausgewählt, die weltweit zu beobachten sind. Momentan bereitet er seinen zweiten Kinofilm vor – in Hollywood.

Sendung 06.07.2012 um 23.30 Uhr im ZDF und sieben Tage in der ZDFmediathek
zwischen 22 und 6 Uhr

"Madly in Love – Verrückt vor Liebe"

Anna Luifs romantische Culture-Clash-Komödie "Madly in Love – Verrückt vor Liebe" bringt einen Touch Bollywood in die Schweiz. Laura Tonke spielt eine alleinerziehende Mutter, die sich in einen jungen Tamilen verliebt, dessen traditionelle Hochzeit gerade bevorsteht.

Sendung 09.07.2012 Uhr im ZDF und sieben Tage in der ZDFmediathek

"Davon willst du nichts wissen"

In Tim Trachtes Debüt "Davon willst du nichts wissen" brillieren Sophie von Kessel, Andreas Lust und Alina Levshin in einem subtilen Psychothriller über eine "normale" Familie, deren Leben durch einen Unfall, den der Ehemann vertuscht, total aus der Bahn geworfen wird.

Sendung 13.07.2012 um 23. 30 Uhr im ZDF und sieben Tage in der ZDFmediathek

11.06.2012

Das kleine Fernsehspiel

Versenden

Artikel versenden

Versenden Sie den Beitrag an Freunde.

Datenschutz
Das ZDF versichert, Ihre Daten entsprechend den datenschutzrechtlichen Bestimmungen vertraulich zu behandeln.
schließen Beitrag versenden

Versenden

Hinweis

Der Beitrag wurde erfolgreich versendet.

schließen

Merkliste

Papierkorb Bild
Merkliste versenden Merkliste schließen

Merkliste

Merkliste versenden

Versenden Sie Ihr Merkliste an Freunde.

Datenschutz
Das ZDF versichert, Ihre Daten entsprechend den datenschutzrechtlichen Bestimmungen vertraulich zu behandeln.
Zurück zur Merkliste Absenden Button

Merkliste

Hinweis

Die Merkliste wurde erfolgreich versendet.

Zurück zur Merkliste Merkliste schließen