zurück Startseite

Die Themen der Sendung vom 9. Oktober

Frontal 21 berichtet in der nächsten Sendung unter anderem über falsche Versprechen der Lebensmittelindustrie, Krankenhausärzte mit Prämienvereinbarungen, den Mangel an Erzieherinnen, den Redner Peer Steinbrück sowie über sexuelle Gewalt am Aloisius-Kolleg. 

Gesünder mit Zusatzstoffen? - Falsche Versprechen bei Lebensmitteln

Cholesterinsenkende Margarine, blutbildende Säfte, verdauungsfördernde Joghurts: Die Lebensmittelhersteller wollen mit Gesundheitsversprechen neue Märkte erobern. So ist der Markt für sogenanntes Functional Food in Deutschland enorm gewachsen. Damit werden inzwischen mehrere Milliarden Euro umgesetzt. Doch Gesundheitsexperten und Verbraucherschützer kritisieren die Produkte mit dem gewissen, angeblich gesunden Extra. Die Werbeversprechen klingen gut, der Nutzen sei aber nicht ausreichend belegt, die Nachteile würden verschwiegen.

Frontal21 berichtet über das Milliardengeschäft mit dem zweifelhaften Zusatznutzen bei Lebensmitteln.

Manuskript des Beitrags

Forum: Diskutieren Sie mit!

Operieren für den Profit - Prämien für Ärzte

Neue Kniegelenke, künstliche Hüften oder Rückenschmerzen - Deutschlands Ärzte greifen immer schneller zum Skalpell. Schuld sind finanzielle Anreize in Form von „Bonusverträgen“ für leitende Krankenhausärzte. Die in Arbeitsverträgen festgelegten „Zielvereinbarungen“ lassen sich häufig auf die einfache Formel bringen: Je mehr operiert wird, desto mehr verdient der Chefarzt.

Frontal21 über Risiken und Nebenwirkungen der OP-Fabriken.

Manuskript des Beitrags

Forum: Diskutieren Sie mit!

Erzieher verzweifelt gesucht - Notstand bei der Kindererziehung

Am Rechtsanspruch für Krippenplätze werde nicht gerüttelt – das verkündet die Bundesfamilienministerin Kristina Schröder (CDU) gern und oft. Doch ist der Anspruch bis zum Stichtag am 1. August 2013 zu erfüllen? Schon jetzt suchen Eltern in vielen Städten und Gemeinden oft monatelang vergeblich nach einem geeigneten Platz für ihr Kind. In vielen Krippen fehlt es an Personal – zu wenige Erzieherinnen betreuen zu viele Kinder, die Qualität der frühkindlichen Bildung leidet. Für den Leiter des Deutschen Jugendinstituts, Prof. Thomas Rauschenbach, ist das ein „stiller Skandal“. Man wisse um die Bildungspotenziale bei Kindern in den ersten Lebensjahren und trotzdem kommen Erzieher nicht mal in „die Nähe eines Gehalts einer Grundschullehrerin“.

Frontal21 über Versäumnisse bei Erziehung und Betreuung der Allerjüngsten.

Manuskript des Beitrags

Marktwert und Mandat - Der Redner Steinbrück

Nach herber Kritik an seinen zahlreichen, gut dotierten Auftritten als Redner will SPD-Kanzlerkandidat Peer Steinbrück seine Nebeneinkünfte offen legen. Seit 2009 soll er nach Schätzungen mindestens eine halbe Million Euro dazuverdient haben, sogar zu Zeiten, als er angehalten war, seiner Tätigkeit als Abgeordneter im Bundestag nachzugehen. Das kritisieren insbesondere Mitglieder der Regierungskoalition. Doch in den vergangenen Jahren sind die Vertreter von CDU/CSU und FDP nicht unbedingt als Verfechter für mehr Transparenz bei den Nebeneinkünften der Abgeordneten aufgefallen. Zufall oder nicht: Besonders die Bundestagabgeordneten der Union und der Liberalen profitierten von Nebeneinkünften, wie eine Statistik von Abgeordnetenwatch ausweist.

Frontal21 über Peer Steinbrück und seine Kritiker in den Reihen der Regierungskoalition.

Manusript des Beitrags

Sexuelle Gewalt am Aloisius-Kolleg - Opfer fordern Wiedergutmachung

Mehr als 40 Jahre lang konnte Quintus D. (Name geändert) nicht darüber sprechen: Er und seine Brüder wurden vom 12. Lebensjahr an von einem Jesuiten-Pater immer wieder vergewaltigt. Am Aloisius-Kolleg in Bonn gab es über Jahrzehnte sexuelle Übergriffe von Priestern und Erziehern gegenüber ihren Schülern. Doch die Taten wurden verschwiegen, berichtet Prof. Julia Zinsmeister, die die Vorgänge am Aloisius-Kolleg untersuchte. Der eigene Ruf sei dem Orden immer wichtiger gewesen als der Schutz der Kinder, sagt Zinsmeister heute. Vor Gericht haben die Opfer kaum Chancen, gegen ihre Peiniger vorzugehen: Die Taten sind verjährt. Jetzt wollen ehemalige Aloisius-Schüler die Bezirksregierung zur Schließung der Schule zwingen und klagen auf Schmerzensgeld.

Frontal21 über den Kampf der Opfer um späte Gerechtigkeit.

05.10.2012, Quelle: ZDF

Sendetermine


29. Jul 2014 21:00


Versenden

Artikel versenden

Versenden Sie den Beitrag an Freunde.

Datenschutz
Das ZDF versichert, Ihre Daten entsprechend den datenschutzrechtlichen Bestimmungen vertraulich zu behandeln.
schließen Beitrag versenden

Versenden

Hinweis

Der Beitrag wurde erfolgreich versendet.

schließen

Merkliste

Papierkorb Bild
Merkliste versenden Merkliste schließen

Merkliste

Merkliste versenden

Versenden Sie Ihr Merkliste an Freunde.

Datenschutz
Das ZDF versichert, Ihre Daten entsprechend den datenschutzrechtlichen Bestimmungen vertraulich zu behandeln.
Zurück zur Merkliste Absenden Button

Merkliste

Hinweis

Die Merkliste wurde erfolgreich versendet.

Zurück zur Merkliste Merkliste schließen