zurück Startseite

aspekte  | 28.09.2012  Unsere Stadt soll schöner werden

Wie Gestaltungsbeiräte Bausünden verhindern

Wie kann man Bausünden verhindern - besser und schöner bauen? Die Stadt Regensburg hat eine Antwort gefunden. Vor vierzehn Jahren gründete sie den ersten Gestaltungsbeirat in Deutschland. 

Geschäftshaus am St. Kassians-Platz

Geschäftshaus am St. Kassians-Platz

Eine Herausforderung in Regensburg: Modern bauen in denkmalgeschützter Umgebung.

(27.09.2012 Quelle: ZDF)

von Anna Riek und Annette Spohn

Ein Gremium aus Architekten von außerhalb, das für ästhetische Beratung von Städten, Bauherrn und Investoren zur Verfügung steht. In Regensburg ist es dem Gestaltungsbeirat gelungen, in der denkmalgeschützten Innenstadt moderne Gebäude bauen zu lassen.

Auch bei Bauten in der Peripherie hat der Gestaltungsbeirat großen Einfluss genommen, wie bei dem Restaurant einer bekannten Fastfoodkette. Hier ist es gelungen, das übliche Aussehen durch ein ästhetisch ansprechendes zu ersetzen.

Nach dem Regensburger Vorbild sind in den vergangenen zehn Jahre 60 weitere Gestaltungsbeiräte in Deutschland entstanden. Die ausschließliche Beratungsfunktion der Gestaltungsbeiräte kann wirkungsmächtig werden - wenn die Politik willig ist und sie unterstützt.

28.09.2012

ZDFmediathek: aspekte

Mehr Infos

aspekte

Versenden

Artikel versenden

Versenden Sie den Beitrag an Freunde.

Datenschutz
Das ZDF versichert, Ihre Daten entsprechend den datenschutzrechtlichen Bestimmungen vertraulich zu behandeln.
schließen Beitrag versenden

Versenden

Hinweis

Der Beitrag wurde erfolgreich versendet.

schließen

Merkliste

Papierkorb Bild
Merkliste versenden Merkliste schließen

Merkliste

Merkliste versenden

Versenden Sie Ihr Merkliste an Freunde.

Datenschutz
Das ZDF versichert, Ihre Daten entsprechend den datenschutzrechtlichen Bestimmungen vertraulich zu behandeln.
Zurück zur Merkliste Absenden Button

Merkliste

Hinweis

Die Merkliste wurde erfolgreich versendet.

Zurück zur Merkliste Merkliste schließen