zurück Startseite

Elly Beinhorn - Alleinflug

Die Geschichte einer außergewöhnlichen Frau

Elly Beinhorn - was für eine Frau! Anfang des 20. Jahrhunderts vom Traum zu fliegen getrieben, dringt sie nicht nur in eine Männerdomäne ein, sondern erreicht als weibliche Abenteurerin Kultstatus. Mit ihrer Liebe zu dem Rennfahrer Bernd Rosemeyer wird aus den beiden weltweit d a s Glamour-Paar – heute mit Angelina Jolie und Brad Pitt zu vergleichen. 

Vicky Krieps als die legendäre deutsche Fliegerin Elly Beinhorn.

Die Geschichte in Bildern

(30.03.2014)

Ihr erster Aufsehen erregender Interkontinentalflug führt Elly 1931 in die afrikanische Wildnis. Ihre Reiseberichte, mit denen sie Flug und Flugzeug finanziert, machen sie in Deutschland bekannt. Nach einer Notlandung in der Sahara für tot gehalten, dann aber lebend - und allein fliegend – zurückgekehrt, wird sie zum Medien-Star.

Erfolgreich, schön und charmant

Ihre Weltumrundung im Alleinflug setzt 1932 neue Maßstäbe unter den Fliegerinnen. Elly Beinhorn ist nicht nur erfolgreich, sondern auch schön, charmant und modebewusst. Sie gehört zu den modernen und selbständigen Frauen ihrer Zeit. Ihren Wunsch, neben der Karriere eine Familie zu haben, sieht sie in ihrem recht konservativen Umfeld schwerlich in Erfüllung gehen - bis ihr der Rennfahrer Bernd Rosemeyer begegnet. Ellys ganz private Träume werden wahr, als ein Jahr nach der Liebesheirat ihr Sohn geboren wird. Sie hat tatsächlich erreicht, was sie sich ersehnte: einen abenteuerlichen Beruf und eine wunderbare Familie.

Elly Beinhorn (Vicky Krieps) und Bernd Rosemeyer (Max Riemelt)
Elly Beinhorn (Vicky Krieps) und Bernd Rosemeyer (Max Riemelt) (Quelle: ZDF/Christiane Pausch)
Die Welt scheint ihr offen zu stehen, bis ihre große Liebe durch einen Rennunfall am 28.1.1938 tragisch endet. Noch im selben Jahr, in dem Bernd Rosemeyer stirbt, bricht Elly Beinhorn zu ihrem nächsten Interkontinentalflug auf, verwehrt sich weiterhin, der NSDAP beizutreten und somit auch im Krieg zu fliegen. Sie setzt ihre Karriere erst wieder nach dem zweiten Weltkrieg fort und gibt 1979 im Alter von 72 Jahren ihren Flugschein zurück -  nach 5.500 meist allein geflogenen Flugstunden. "Wen hätte ich auch mitnehmen sollen?", fragt sie in ihren Lebenserinnerungen. Elly Beinhorn wird hundert Jahre alt und stirbt am 28.11.2007.

 

Eine große Schicksals- und Liebesgeschichte

Vicky Krieps spielt diese außergewöhnliche Frau nicht nur glaubwürdig bis in die Tiefen des komplexen Charakters, sondern verleiht ihr darüber hinaus mit Charme und Natürlichkeit eine Authentizität, die bestechend ist. Unter der Regie von Christine Hartmann, die auch das Drehbuch geschrieben hat, sind in weiteren Rollen Max Riemelt als Bernd Rosemeyer und Christian Berkel als Mentor Ernst Udet sowie Lisa Wagner, Harald Krassnitzer, Ulrike Krumbiegel und Lisa Kreuzer zu sehen. Einzigartige Filmaufnahmen von Elly Beinhorn selbst gedreht runden das Bild über die Abenteuerin und "Königin der Lüfte" ab.

 

Redaktion

Rita Nasser, Axel Laustroer (ZDF-Hauptredaktion Fernsehfilm/Serie II)

"Elly Beinhorn - Alleinflug" ist eine große, historische Schicksals- und Liebesgeschichte mit einer Protagonistin, die mit Fragen konfrontiert war, die heutige Generationen ebenso beschäftigen: Wie kann ich meine Träume verwirklichen? Welchen Preis muss ich dafür zahlen? Und wie ist es möglich, den Wunsch nach Selbstverwirklichung und die Sehnsucht nach Partnerschaft und Familie miteinander zu vereinbaren, ohne sich selbst zu verlieren?

Elly Beinhorn - Die Dokumentation

Elly Beinhorns Reisereportagen waren Bestseller und prägten das Bild vieler Deutscher von der Welt. Kaum bekannt jedoch ist die Fülle ihrer Fotos und faszinierenden Filmaufnahmen von jenen Reisen, für die sie damals immer wieder ihr Leben aufs Spiel setzte. Gestützt auf Expertenaussagen, Beinhorns Reisereportagen und Briefe zeichnet die Dokumentation das faszinierende Leben der legendären Flugpionierin nach, in dem sich alle Brüche des 20. Jahrhunderts spiegeln.

Sendetermine:   Sonntag, 30. März 2014, 00.10 Uhr

                              und im Anschluss an den Film um 22.00 Uhr auf ZDFinfo

Redaktion:          Annette von der Heyde, Carl-Ludwig Paeschke

30.03.2014

Statements

Autorin und Regisseurin Christine Hartmann

Elly Beinhorn war als Frau ihrer Zeit weit voraus. Sie hat sich in einer Männerdomäne durchgesetzt und dabei ihre Weiblichkeit nie verloren. Hat Kind und Mann letztendlich mit ihrem Beruf, ihrer Passion zu verbinden gewusst und uns vorgemacht, dass alles geht, wenn "frau" es nur will.

Ganz zu schweigen von den Abenteuern, die sie erlebt hat. Ich habe die Klemm, ihr erstes Flugzeug, auf tausenden von Fotos gesehen, aber als ich das erste Mal vor der Maschine stand, bekam ich erneut Gänsehaut. In einem kleinen Holzkistchen hat diese Frau im Alleinflug die Welt erkundet! Das ist eine so unglaubliche, großartige Lebensgeschichte, die muss verfilmt werden!

Produzentin Ariane Krampe

Im Jahr 2007 las ich in einer Sonntagszeitung einen Artikel zum hundertsten Geburtstag von Elly Beinhorn. Mit 23 Jahren allein nach Afrika, mit 25 Jahren im Alleinflug um die Welt - diese schier unglaubliche Geschichte faszinierte mich sofort.

Ich fand heraus, dass Elly Beinhorn tatsächlich in einem Altenheim ganz in meiner Nähe lebte und startete den Versuch, sie persönlich kennen zu lernen. Leider verstarb sie kurze Zeit später, ohne dass es noch zu einem Treffen kommen konnte. Umso eindrucksvoller ist nun zu sehen, mit welcher Präzision und Hingabe Vicky Krieps die letzte Königin der Lüfte verkörpert. Eine moderne Frau, die mit Humor und Durchsetzungsvermögen ihren Weg fand. Mit Max Riemelt als Bernd Rosemeyer an ihrer Seite und einem großartigen Ensemble lassen wir die Zeit der 1930er Jahre wieder aufleben.

Schauspielerin Vicky Krieps

Elly Beinhorn hat bewiesen, wie stark eine Frau sein kann. Aber nicht nur in Konkurrenz mit Männern. Ich spreche von der Stärke der Frau an sich, eine Kombination aus Sanftheit und Stärke, von Ästhetik und "Hau drauf". Sie hat ihre Kinder großgezogen und dabei die selbe Stärke bewiesen wie zuvor bei der Fliegerei. Und sie ist ihr Leben lang geflogen. Nicht, um irgendwen zu beeindrucken, sondern um zu fliegen. Das finde ich typisch für eine Frau: so eine tiefe, satte Stärke, die von innen kommt und die Himmel mit Erde verbinden kann.

Heike Hempel HR-Leiterin Fernsehfilm/Serie II

Auch wem Elly Beinhorn nichts sagt, der folgt dieser abenteuerlichen, spannenden Reise durch die Ambivalenzen der 1930er Jahre mit einem Vergnügen, wie man es zum Beispiel bei "Out of Africa" empfand.  Vicky Krieps - eine Entdeckung! - und Max Riemelt spielen das Traumpaar der 30er Jahre ohne übertriebene Ehrfurcht und mit viel Humor.  Christine Hartmann erzählt diese historische Figur absolut modern und ungewohnt. Und damit ist es ihr gelungen, unserer Herangehensweise -  Zeitgeschichte zeitgemäß zu fiktionalisieren -  eine neue Facette hinzuzufügen!

 

Alle Links zum Film

Elly Beinhorn

Versenden

Artikel versenden

Versenden Sie den Beitrag an Freunde.

Datenschutz
Das ZDF versichert, Ihre Daten entsprechend den datenschutzrechtlichen Bestimmungen vertraulich zu behandeln.
schließen Beitrag versenden

Versenden

Hinweis

Der Beitrag wurde erfolgreich versendet.

schließen

Merkliste

Papierkorb Bild
Merkliste versenden Merkliste schließen

Merkliste

Merkliste versenden

Versenden Sie Ihr Merkliste an Freunde.

Datenschutz
Das ZDF versichert, Ihre Daten entsprechend den datenschutzrechtlichen Bestimmungen vertraulich zu behandeln.
Zurück zur Merkliste Absenden Button

Merkliste

Hinweis

Die Merkliste wurde erfolgreich versendet.

Zurück zur Merkliste Merkliste schließen