zurück Startseite

Thema  | 22.09.2015  Vielfach höherer Stickoxid-Ausstoß von Diesel-Fahrzeugen

Abgaswerte weichen von Hersteller-Angaben ab

Viele Diesel-Fahrzeuge stoßen im Praxistest viel mehr Stickoxid aus, als die Hersteller selbst angeben. Dies hat die Landesanstalt für Umwelt in Baden-Württemberg bei Messungen Ende vergangenen Jahres in der Innenstadt von Stuttgart sowie auf Außerortsstrecken festgestellt. 

Auspuff pustet Abgase in die Luft

Der Beitrag als Video

(22.09.2015)

Getestet wurden für die Studie, die Frontal21 vorliegt, drei Diesel-Pkw der Abgasnorm Euro 6: ein Volkswagen CC, ein BMW 320d und ein Mazda 6. Danach überschritten alle drei Fahrzeuge deutlich den Grenzwert. Innerorts wurden Werte bis zu 676 Milligramm Stickoxid pro Kilometer gemessen, außerorts Werte bis zu 618 Milligramm pro Kilometer.

Der gesetzlich vorgeschriebene Stickoxid-Grenzwert liegt bei 80 Milligramm pro Kilometer. "Das deutet darauf hin, dass nicht nur diese drei Fahrzeuge, sondern womöglich auch andere das Problem haben werden“, kommentierte Winfried Hermann (Bündnis 90/GRÜNE), Verkehrsminister von Baden-Württemberg, das Ergebnis gegenüber Frontal21.

Hersteller messen Abgaswerte unter Werkstattbedingungen

Mehr zum Thema

Seit Jahren schon werden die gesetzlichen Grenzwerte europaweit immer weiter herabgesetzt. Nach Hersteller-Angaben sind auch die Diesel-Fahrzeuge immer sauberer und umweltfreundlicher geworden. Doch die Hersteller messen die Abgaswerte nicht auf den Straßen, sondern auf Rollenprüfständen und unter Werkstattbedingungen. Stickoxid ist hochgiftig, verursacht Atemwegserkrankungen, Lungenkrebs, Herz-Kreislauf-Erkrankungen. Stickoxid ist verantwortlich für hohe Ozonwerte und Feinstaub. So gut wie alle deutschen Großstädte leiden unter einer zu hohen Stickoxidbelastung.

"Das Paradoxe ist, dass wir Prüfverfahren haben, bei denen wir dachten, dass die Emissionen sinken", erklärte Martin Schmied vom Umweltbundesamt in Frontal21. "Wir haben ja immer strengere Grenzwerte." Die Realität in den Städten sehe aber völlig anders aus, so Schmied. "Dort haben wir Immissionsüberschreitungen, wir haben hohe Luftbelastungen.“ Das zeige, dass die Prüfverfahren nicht adäquat sind, um die reale Situation abzudecken.

Umweltexperte: Automobilhersteller missachten Giftgrenzwerte

Das "International Council on Clean Transportation“ (ICCT), eine unabhängige Forschungsorganisation, und das ADAC Technik Zentrum testeten kürzlich 32 Fahrzeugtypen aus Europa, mit dem Ergebnis: Die große Mehrheit der gemessenen Fahrzeuge stößt danach mehr Stickoxid aus als erlaubt. Ein Opel zum Beispiel überschritt den Grenzwert um das mehr als Dreifache, ein Audi um das Fünffache und ein Volvo gar um das 14-fache. "Sobald wir die offiziellen Prüfverfahren verlassen, steigen plötzlich die Stickoxidemissionen, im ungünstigsten Fall sogar um den Faktor acht bis 20 an“, stellte Reinhard Kolke, Leiter des ADAC Technik Zentrums, gegenüber Frontal21 fest.

Flächendeckend würden die Automobilhersteller die Giftgrenzwerte in Europa missachten, so der Vorwurf von Verkehrs- und Umweltexperte Axel Friedrich. Er forderte deshalb in Frontal21, dass in Deutschland und in anderen Ländern die Diesel-Fahrzeuge mit unabhängigen Verfahren und unabhängig vom Hersteller geprüft werden. Auf Nachfrage von Frontal21 erklärte der Opel-Konzern, dass die Emissionen von Opel-Fahrzeugen konform seien mit der offiziellen EU-Verordnung. Mercedes räumte ein, dass es grundsätzlich bei Messungen auf der Straße immer zu Abweichungen zum Normwert kommen könne, da dort nicht die exakt gleichen Bedingungen wie im Labor hergestellt werden könnten. Die Konzern-Zentralen von BMW und Audi reagierten nicht auf Anfragen.

22.09.2015, Quelle: ZDF

Weitere Links zum Thema

Versenden

Artikel versenden

Versenden Sie den Beitrag an Freunde.

Datenschutz
Das ZDF versichert, Ihre Daten entsprechend den datenschutzrechtlichen Bestimmungen vertraulich zu behandeln.
schließen Beitrag versenden

Versenden

Hinweis

Der Beitrag wurde erfolgreich versendet.

schließen

Merkliste

Papierkorb Bild
Merkliste versenden Merkliste schließen

Merkliste

Merkliste versenden

Versenden Sie Ihr Merkliste an Freunde.

Datenschutz
Das ZDF versichert, Ihre Daten entsprechend den datenschutzrechtlichen Bestimmungen vertraulich zu behandeln.
Zurück zur Merkliste Absenden Button

Merkliste

Hinweis

Die Merkliste wurde erfolgreich versendet.

Zurück zur Merkliste Merkliste schließen