zurück Startseite

Technik  HDTV

Im Februar 2010 startete die HDTV-Regelausstrahlung für das ZDF-Hauptprogramm. Seit 30. April 2012 sind auch die Digitalkanäle ZDFneo, ZDFinfo und ZDFkultur sowie die Partnerprogramme 3sat, KiKA und PHOENIX in HDTV-Qualität empfangbar.Der Anteil nativer HD-Produktionen wird schrittweise erhöht. 

Das ZDF-Nachrichtenstudio

(Quelle: ZDF)

"Native" HD-Inhalte sind Sendungen, die auch in HD produziert wurden. In Standard Definition (SD) produzierte Sendungen werden vor der Ausstrahlung nach HDTV hochkonvertiert. Native HD-Sendungen sind in der Programmübersicht mit einem HD-Logo gekennzeichnet. In HD produziert werden zum Beispiel "Abenteuer Wissen", "Terra X", "Die Rosenheim-Cops", "Die Küstenwache", die SOKO-Folgen und "Der Kriminalist" sowie die großen Sportereignisse.

Was ist HDTV?

Das Fernsehen der Zukunft ist hochauflösend. HDTV steht für High Definition Television - doch bedeutet das eigentlich? Vereinfacht gesagt, hat HDTV bis zu fünfmal mehr Bildpunkte als das bisherige analoge bzw. digitale Fernsehsystem. Daraus resultiert eine weitaus höhere Bildschärfe und die Möglichkeit die Fernsehbilder auch auf sehr großen Fernsehschirmen in einer sehr guten Qualität genießen zu können.

Wie empfängt man die HDTV-Programme?

Das komplette HDTV-Angebot des ZDF wird über Satellit (ASTRA 19.2° Ost) verbreitet.

Allen Kabelnetzbetreibern steht das gesamte ZDF HDTV-Angebot zur Übernahme (via Satellit oder leitungsgebunden) zur Verfügung. In welchem Umfang die bundesdeutschen Kabelnetzbetreiber von der Möglichkeit zur Weitersendung der HD-Programme Gebrauch machen werden, entscheiden die Netzbetreiber individuell. Kabelkunden können sich bei Ihrem Kabelnetzbetreiber erkundigen, welche HD-Programme verfügbar sind und auf welchen Kanälen sie verbreitet werden.

Das komplette HDTV-Angebot ist auch in den Angeboten der IPTV-Anbieter Deutsche Telekom ("Entertain") und Vodafone ("Vodafone TV") enthalten.

Der Empfang des HDTV-Angebots des ZDF ist für die Zuschauer selbstverständlich unverschlüsselt und ohne Zusatzkosten und somit mit jedem HD-fähigen Satelliten- beziehungsweise Kabelempfangsgerät möglich.

Um die HDTV-Programme zu finden, muss bei entsprechender HD-Ausstattung einfach der automatische Sendersuchlauf am Empfangsgerät gestartet werden. Alternativ ist auch ein manueller Suchlauf anhand der Eingabe der technischen Empfangsparameter möglich (S. Download Empfangsparameter Satellit). Die Terrestrik (DVB-T) bietet derzeit leider keine Kapazitäten für eine HDTV-Verbreitung. Dies wird aus heutiger Sicht erst in einigen Jahren mit der Einführung verbesserter Übertragungs- und Codierungstechnologien auf diesem Übertragungsweg möglich sein.

Warum HDTV?

Die Entwicklungen auf dem Endgerätemarkt der letzten Jahre sprechen eine deutliche Sprache: die Fernsehgeräte werden größer und zunehmend HDTVfähig. Diese großen Fernsehgeräte wirken auf ein Standard-TV-Signal jedoch wie eine Lupe, wodurch die Unzulänglichkeiten des inzwischen über 40 Jahre alten analogen PAL-Systems zum Teil sehr deutlich werden können. Demgegenüber bringt die digitale Fernsehausstrahlung (SDTV) über Satellit (DVB-S), Kabel (DVB-C) oder Terrestrik (DVB-T) zwar deutliche Vorteile, bei solch großen Fernsehgeräten reichen jedoch auch die Qualitätsreserven des SDTV-Signals für ein gestochen scharfes Bild häufig nicht mehr aus. Abhilfe kann hier oftmals nur ein hochauflösendes HDTV-Signal schaffen. Um in den vollen Genuss der HD-Bildqualität zu kommen, sollte der Betrachtungsabstand zum Bildschirm die dreifache Bildhöhe betragen. Bei einem 50-Zoll-Gerät entspricht dies etwa 1,80 Meter. Dadurch wird das Blickfeld des Betrachters fast vollständig ausgefüllt und zieht ihn somit weitaus mehr in das Geschehen auf dem Bildschirm hinein, als dies bei einem kleinen SDTV-Bild der Fall ist. So haben die Zuschauer annähernd den Eindruck, Sie seien selbst Teil des Schauplatzes.

HDready!? Was braucht man zum Empfang?

Da es sich bei HDTV um einen völlig neuen Fernsehstandard handelt, kann dieser mit herkömmlichen Standard-TV-Fernsehgeräten und -Set-Top-Boxen leider nicht empfangen werden. Für den Empfang von HDTV-Programmen benötigt man erstens einen HD-fähigen Bildschirm (engl. Display). Diesen erkennt man z.B. am Logo "HDready". Ein "HDready"-Display allein reicht jedoch nicht aus, da in vielen Geräten derzeit noch kein HD-Empfangsteil integriert ist. Zusätzlich zum Bildschirm wird daher ein HDTV-Empfangsgerät benötigt, also z.B. eine "Set-Top-Box". Diese verarbeitet die HD-Signale und übersetzt sie für den Bildschirm.

Möchte man keine zusätzliche Set-Top-Box (und die damit einhergehende zusätzliche Fernbedienung) gibt es aber auch die Möglichkeit sogenannte integrierte TV-Geräte (IDTV) zu erwerben, bei denen das HDTV-taugliche Empfangsteil dann bereits mit an Bord ist. Diese Geräte sind oftmals an dem Logo HD TV zu erkennen, das dem Kunden suggerieren soll, dass nicht nur das Display fit für HD ist, sondern auch der eingebaute Tuner, der das Gerät in ein vollwertiges HDTV-Fernsehgerät verwandelt. Dieses muss dann zu Hause nur noch an die vorhandene Satellitenschüssel bzw. die Kabelbuchse angeschlossen werden. Hierbei ist es allerdings wichtig, darauf zu achten, dass die Set-Top-Box bzw. der IDTV auch für den zu Hause genutzten Empfangsweg tauglich ist: Eine HDTV-Satelliten-Set-Top-Box nutzt an einem Kabelanschluss nichts!Wer die hochauflösenden Sendungen nicht nur live ansehen, sondern auch aufzeichnen möchte, kann auch dies tun: Im Handel sind HDTV-IDTVs und HDTV-Set-Top-Boxen mit eingebauter Festplatte bzw. der Möglichkeit externe Festplatten über USB anzuschließen in großer Vielfalt erhältlich. Und dann muss natürlich auch das Programm in HD ausgestrahlt werden. Filme in HD-Qualität sind auch auf so genannten Blu-ray Disks, dem DVD-Nachfolgeformat, erhältlich und über einen speziellen Blu-ray Player abspielbar.

13.12.2012

Was bedeuten ...

HDready 1080p, HDTV 1080p und Full HD?

Im Bereich der Flachdisplays haben sich in jüngster Vergangenheit zum HDready-Logo von DIGITALEUROPE verschiedenste "Full-HD"-Logos sowie die Logos "HDready 1080p" und "HD TV 1080p" gesellt. Während die beiden letzteren ebenfalls offizielle Logos von DIGITALEUROPE sind, d.h. die Flachdisplays, auf denen sie kleben, bestimmte Mindestanforderungen erfüllen müssen, sind sämtliche "Full-HD"-Logos Kreationen der jeweiligen Hersteller, die meist nur aussagen, dass das Display eine physikalische Auflösung von 1920x1080 Bildpunkten besitzt - mehr aber auch nicht. Die Mindestanforderungen der DIGITALEUROPE-Logos umfassen hingegen noch weitere Anforderungen wie bspw. die Akzeptanz bestimmter auf HD-fähigen DVDs (so genannte "Blu-ray Discs") verwendeter HD-Formate am digitalen HDMI-Eingang. Das Logo "HDready 1080p" kennzeichnet hierbei entsprechende Flachdisplays ohne eingebautes HD-Empfangsteil, das Logo "HD TV 1080p" entsprechende Flachdisplays mit eingebautem HD-Empfangsteil.

"HD TV 1080p" signalisiert allerdings nicht, dass das Empfangsteil andere HD-Formate als 720p/50 und 1080i/25 - wie bspw. 1080p/25 oder gar 1080p/50 - empfangen kann. Nach heutigem Stand gibt es weder Rundfunkanstalten noch Empfangsgeräte, die diese Formate zur Ausstrahlung von HD-Programmen verwenden bzw. diese empfangen können.

Weitere Links zum Thema Technik

  • Technik

    Verbreitungswege

    ARTIKEL

  • Programmbegleitende Dienste

    Neben dem Teletext bietet das ZDF auch eine Reihe zusätzlicher Dienste, wie z. B. Dolby Digital und ... ARTIKEL

  • Technik

    podcast.zdf.de

    Das ZDF-Podcast-Angebot - ZDF-Sendungen auf Ihrem MP3-Player ARTIKEL

  • Technik / ZDFmediathek

    ZDFmediathek

    Die ZDFmediathek ist das zentrale Videoportal des ZDF im World Wide Web. Damit können Sie zahlreiche ... ARTIKEL

  • Technik / Hybrid broadband broadcast TV

    HbbTV

    Ohne PC direkt über das TV-Gerät ARTIKEL

Versenden

Artikel versenden

Versenden Sie den Beitrag an Freunde.

Datenschutz
Das ZDF versichert, Ihre Daten entsprechend den datenschutzrechtlichen Bestimmungen vertraulich zu behandeln.
schließen Beitrag versenden

Versenden

Hinweis

Der Beitrag wurde erfolgreich versendet.

schließen

Merkliste

Papierkorb Bild
Merkliste versenden Merkliste schließen

Merkliste

Merkliste versenden

Versenden Sie Ihr Merkliste an Freunde.

Datenschutz
Das ZDF versichert, Ihre Daten entsprechend den datenschutzrechtlichen Bestimmungen vertraulich zu behandeln.
Zurück zur Merkliste Absenden Button

Merkliste

Hinweis

Die Merkliste wurde erfolgreich versendet.

Zurück zur Merkliste Merkliste schließen