zurück Startseite

Terra X  | 25.12.2014  Mammuts - Stars der Eiszeit

Warum ihr Lebensraum verschwand

Kaum ein anderes ausgestorbenes Tier fasziniert Menschen so sehr wie das Mammut. Es ist der sympathische Star von Animationsfilmen, Nachrichten von Mammutfunden im sibirischen Permafrost gehen als Sensationen um die Welt und mancher Forscher träumt sogar davon, sie mittels moderner Klonmethoden wieder zum Leben erwecken zu können. Die Dokumentation zeigt, wie die Urzeit-Elefanten entstanden sind, mehr als die halbe Welt eroberten und schließlich einem neuen Erdzeitalter weichen mussten. 

Mammuts (Computeranimation)

Mammut -VOD

Die Terra X-Dokumentation zeigt, wie die Urzeit-Elefanten entstanden sind, mehr als die halbe Welt eroberten und schließlich einem neuen Erdzeitalter weichen mussten.

(25.12.2014)
Wollhaarmammuts sind die Stars der Eiszeit (Computeranimation).

Ikonen der Eiszeit

Wollhaarmammuts sind die Stars der Eiszeit. Dank umfangreicher Forschung lässt sich ihr Aussehen im Computer rekonstruieren.

(Quelle: ZDF/Matthias Sebening)

Es ist eine Spurensuche auf drei Kontinenten mit dem holländischen Mammut-Experten Dick Mol. Er nimmt die Zuschauer mit auf eine Expedition auf der Nordsee. Während der Eiszeit lag der Meeresspiegel 120 Meter tiefer, und Mammuts grasten dort in einer kalten Steppe. Mit Schleppnetzkuttern holt Dick Mol heute Relikte dieser versunkenen Welt an die Oberfläche. In Namibia führt die Ausgrabung eines Urmammut-Skeletts den Forscher zur Wiege der Mammuts. Die neuen Funde erlauben es zum ersten Mal, das Aussehen des rund fünf Millionen Jahre alten Stammvaters aller Mammuts zu rekonstruieren.

Mammut Experte Dick Mol

Der Forscher mit einem Knochenfund

Mammut-Experte Dick Mol mit einem Mammut-Stoßzahn

Auch "Sir Mammoth" genannt

1968 stößt ein Junge in einer Kiesgrube an der deutsch-niederländischen Grenze auf einen gewaltigen Knochen. "Es war im Februar, ich war erst 13 Jahre alt, und hatte solches Glück. Der Knochen lag im Wasser, und ich platze beinahe vor Stolz, dass ich meinen ersten Mammutknochen gefunden hatte", beschreibt der Finder heute die Geburtsstunde seiner Leidenschaft, Dick Mol, einer der führenden Experten für ausgestorbene Eiszeittiere weltweit.

Eines der wichtigsten 'Jagdgebiete' des Experten ist heute die holländische Nordsee. Als einziger Forscher setzt er regelmäßig Schleppnetzkutter ein, um dort gezielt nach Fossilien zu suchen, denn sie erzählen "die wunderbare Geschichte davon, dass sich dort, wo heute das Meer ist, einmal trockenes Land erstreckte, die britischen Inseln mit dem europäischen Kontinent verbunden waren und große Herden Wollhaarmammuts, Wollnashörner, Pferde und auch Raubtiere dort umherzogen." Tausende Fossilien hat Dick Mol bislang aus der Nordsee geborgen. So enstand dank seiner Arbeit ein genaues Bild der kalten europäischen Steppe, die weite Teile des Kontinents umfasste, als der Meeresspiegel während der Eiszeit 120 Meter tiefer lag.

Auf den Spuren der Eiszeitfauna hat Dick Mol außerdem Expeditionen nach Nordsibirien, Frankreich, Österreich, Griechenland, Kanada, in die USA, nach Patagonien und Nordsibirien unternommen. So umfasst seine Sammlung längst nicht mehr nur Knochen sondern auch Mammutfell, Haut und sogar Fleisch der ausgestorbenen Eiszeitriesen, Weichteile, die der Permafrost zehntausende Jahre lang konserviert hat.

Mit jedem Fund zeigt sich, dass gerade Mammuts zu den erfolgreichsten großen Säugetieren aller Zeiten gehören. Und es waren Mammuts, die dem Untergang ihrer Welt vor rund
10 000 Jahren am längsten trotzen. In einigen Gebieten Nordsibiriens lebten noch zu Zeiten der ägyptischen Pharaonen Mammuts. Doch schließlich fielen auch sie dem großen nacheiszeitlichen Artensterben zum Opfer. Für Dick Mol ein Wendepunkt in der Erdgeschichte: "Es war ein Massenaussterben, wahrscheinlich eines der größten überhaupt. Für mich ist das eines der faszinierendsten Kapitel der Naturgeschichte."

Dick Mol ist ein Self-Made Forscher. Er stammt aus einer kinderreichen Familie und konnte nie Paläontologie studieren. Bis heute ist er hauptberuflich beim Zoll am Amsterdamer Flughafen beschäftigt und dort für die Einhaltung des Washingtoner Artenschutzabkommens zuständig. Damit er dennoch seine wissenschaftliche Arbeit betreiben kann, stellt ihn der niederländische Staat wegen besonderer Verdienst mehrere Wochen pro Jahr frei.

So wächst seine Fossiliensammlung stetig und umfasst heute mehr als 30 000 Funde, die genau beschrieben und katalogisiert sind. Sein Ziel: die Knochen eines Tages zu stiften, damit sie Teil eines Eiszeitmuseums werden.

Für seine Verdienste um die Paläontologie wurde Dick Mol im Jahr 2000 von der niederländischen Königen sogar zum Ritter berufen, weshalb manch einer ihn heute "Sir Mammoth" nennt.

Zeit nicht zurückdrehen

Von Afrika aus breiteten sich die Mammuts bis nach Nordamerika aus. Eine Erfolgsgeschichte, auf deren Spuren Dick Mol auch in den Goldminen des Yukon stößt. Jedes Jahr gibt der Dauerfrostboden dort Tausende Eiszeit-Fossilien frei. Solche Funde bergen auch Erbinformationen und lassen manche Forscher darüber spekulieren, ob Mammuts geklont werden können. Für den Paläogenetiker Hendrik Poinar ein fragwürdiges Ziel. Wie Dick Mol möchte er unser Bild des Mammuts vervollständigen, ohne die Zeit zurückzudrehen. Denn Tausende Fossilien und moderne Gen-Analysen zeigen, dass Mammuts vor allem ausstarben, weil ihr Lebensraum verschwunden ist, also in der heutigen Welt keinen Platz mehr hätten.

Mehr über Mammuts

Wiener Bildungsserver für Kinder

Der Wiener Bildungsserver KiwiThek für Kinder informiert unter anderem über die verschiedenen Arten des Mammuts, deren Aussterben und die Beziehung zwischen Mammut und Mensch.

Mammut – KiwiThek

Mammutheum

Das  Mammutheum ist ein Museum und Steinzeitpark rund um die Zeit der Mammute und seiner Jäger.

Museum Siegsdorf

250 Millionen Jahre Erdgeschichte im Museum Siegsdorf

Mammut Museum Niederwenigen

Das Mammut Museum Niederwenigen gibt einen Einblick in die eiszeitlichen Funde von Niederweningen/Schweiz.

Sendungsinformationen

Erstausstrahlung: Donnerstag, 25. Dezember 2014, 19.15 Uhr

Film von Florian Breier

Sprecher: Philipp Schepmann

Komponisten: Jörg Magnus Pfeil, Siggi Mueller, Florian Moser

Redaktion TV: Friederike Haedecke

Redaktion Online: Dany Stief

25.12.2014

THEMA |

Tiere bei Terra X

Überblick über alle Terra X-Tierdokumentationen. [mehr]

Mehr zum Thema

  • Terra X

    Schätze aus dem Eis

    Archäologie in den eisigen Böden Sibiriens und den Gletschern der Alpen ARTIKEL

ZDFmediathek: Terra X

  • Terra X | 29.05.2016, 19:30

    Geheimnisse der Tiefsee - Korallenriffe

    Ein weiteres Mal taucht "Terra X" in das dunkle Reich der Tiefsee ab, in die Kellergeschosse ... VIDEO

  • Terra X | 22.05.2016, 19:30

    Australien-Saga (Teil 2)

    Von Menschen und Meer: Der Historiker Christopher Clark blickt auf die grandiose Natur des fünften ... VIDEO

  • Terra X | 15.05.2016, 19:30

    Australien-Saga (Teil 1)

    Auf den Spuren der Entdecker: Der in Sydney geborene Historiker Christopher Clark begibt sich auf ... VIDEO

Virtuelle Realität |

Terra X-VR-Projekt ist nominiert

"Vulkane in 3D & 360-Grad" ist für den Webvideopreis 2016 nominiert [mehr]

Kontakt und Wiederholungen

  • Terra X

    Zuschauerservice

    Haben Sie Fragen zur Sendung oder zum Online-Auftritt von Terra X? Hier können Sie die Redaktion ... ARTIKEL

  • THEMA

    Terra X-Archiv

    Die Sendungen im Überblick - Videos und Informationen der vergangenen Terra X-Folgen, sowie eine ... THEMA

Terra X

Versenden

Artikel versenden

Versenden Sie den Beitrag an Freunde.

Datenschutz
Das ZDF versichert, Ihre Daten entsprechend den datenschutzrechtlichen Bestimmungen vertraulich zu behandeln.
schließen Beitrag versenden

Versenden

Hinweis

Der Beitrag wurde erfolgreich versendet.

schließen

Merkliste

Papierkorb Bild
Merkliste versenden Merkliste schließen

Merkliste

Merkliste versenden

Versenden Sie Ihr Merkliste an Freunde.

Datenschutz
Das ZDF versichert, Ihre Daten entsprechend den datenschutzrechtlichen Bestimmungen vertraulich zu behandeln.
Zurück zur Merkliste Absenden Button

Merkliste

Hinweis

Die Merkliste wurde erfolgreich versendet.

Zurück zur Merkliste Merkliste schließen