zurück Startseite

Deutschland – Wie wir leben  | 23.06.2013  Warum sind wir so, wie wir sind?

Zur dreiteiligen Terra X-Reihe "Deutschland - wie wir leben"

"Terra X" hat gezählt, gewogen und vermessen und fragt: Woher kommen unsere typischen Eigenschaften und Verhaltensmuster? Wie hat die Geschichte unseren Alltag, unsere Lebensgewohnheit und sogar unser Aussehen geprägt? Erstaunliche Fakten und überraschende Herleitungen – die Inventur eines der nach Umfragen beliebtesten Länder der Welt, die aber keinerlei Anspruch auf Vollständigkeit erhebt. 

Der Durchschnittsdeutsche Thomas Müller wird vermessen.

Dem Durchschnittsdeutschen auf der Spur

Die Vielzahl der Studien und Statistiken verrät so manchnes Geheimnis aus dem Leben von uns Deutschen.

(Quelle: Holm Holmsohn / ZDF)

von Friederike Haedecke

Haben Sie vielleicht vier alte Handys in der Schublade, von denen Sie sich nicht trennen können? Der alte Röhrenfernseher steht auch noch im Keller, könnte ja sein, dass man den noch mal braucht? Lieben Sie Baumarktbesuche? Drücken Sie morgens zu viel Zahnpasta auf die Bürste, putzen zu kurz, aber dafür umso heftiger? Träumen Sie von einem Sportwagen, fahren aber ei­nen Kombi? Heißen Sie am Ende sogar Thomas oder Sabine Müller und sind 1,79 beziehungsweise 1,68 Meter groß? Dann sind sie ziemlich nah dran, der deutsche Durchschnittsbürger zu sein. Doch die beruhigende Erkenntnis gleich zu Beginn: Sie sind es nicht. Niemand von uns ist überall Durchschnitt. Wir – die gut 80 Millionen Deutschen – sind ganz unterschiedlich und haben doch so viel gemeinsam.

Statistik als "Wanderkarte" für Deutschland

"Deutschland – Wie wir leben" ist ein für "Terra X" ungewöhnliches Projekt, denn im Mittelpunkt des Sendeplatzes, der sich meist mit dem Außergewöhnlichen in der Geschichte und der Natur befasst, stehen nun wir selbst. Wir Deutschen mit unseren typischen Eigenarten, die beim ei­nen mehr und beim anderen weniger ausgeprägt sind. Und neben hoch­wertigen Deutschlandaufnahmen und historischem Archivmaterial gestal­ten Statistiken einen Großteil des Dreiteilers: Zahlen, Fakten und Berech­nungen zu den Fragen, was wir Deutschen lieben, was wir besitzen und was uns ernährt.

Das Online-Müllermeter

Müllermeter

Ein Online-Spezial greift die eine Frage auf, welche sich die Zuschauer sicherlich stellen: Wie viel Thomas bzw. Sabine Müller steckt eigentlich in mir? Wie sehr entspreche ich dem Durchschnittsdeutschen? Unter  Muellermeter.zdf.de können die Nutzer mithilfe von 15 Fragen zum alltäglichen Leben den unterhaltsamen Selbsttest machen und so ihren "Müllerfaktor" ermitteln. Die Anwendung ist für PC und die gängigen mobilen Endgeräte optimiert, alle Fragen basieren auf aktuellen Statistiken und Studien. Die User erhalten das Ergebnis als individuelle Infografik, die sie in sozialen Netzwerken teilen können.

Nun sind Statistiken bekanntermaßen eine umstrittene Größe. "Ich stehe Statistiken etwas skeptisch gegenüber, denn laut Statistik haben ein Millionär und ein Habenichts je eine halbe Million", soll Franklin D. Roosevelt gesagt haben. Und Franz-Josef Strauss wird das Bonmot zugeschrieben: "Wenn man den Kopf in der Sauna hat und die Füße im Kühlschrank, sprechen Statistiker von einer angenehmen Temperatur". So wie die beiden schon früher zweifeln viele den Sinn von statistischen Mittelwerten als verlässliche Größen an. Zumal jede erho­bene Zahl auch lediglich eine Momentaufnahme ist, die wenig später von einer anderen abgelöst werden kann. Aber wir halten es – um ein weite­res Zitat zu bemühen – mit dem evangelischen Bischof Martin Kruse: "Statistik ist eine Wanderkarte. Wenn man sie zu sehen bekommt, ist sie von der Realität schon etwas überholt. Dennoch gibt sie Orientierung". Unsere Zahlen spiegeln Trends wider, gesellschaftliche Veränderungen und historische Zusammenhänge und öffnen so den Blick für Phänomene, die man im Alltag nicht hinterfragt, weil sie selbstverständlich sind.

Literaturtipps zu "Deutschland - Wie wir leben"

WIR: Alles, was man über uns Deutsche wissen muss

Von Oliver Kuhn, Antje Steinhäuser, Veronika Immler

Droemer Verlag  2009

 

Ob Weltkulturerbestätten Deutschlands, die Scheidungsraten oder unsere Exportschlager: Dieses Buch listet alles an (un-)nützem Wissen, was man über uns und unser Land wissen muss. Kurze Chroniken geben außerdem einen Überblick über bedeutende historische Ereignisse.

Die Welt in Zahlen 2012

Von brand eins und Statista

brand eins Verlag 2011

 

Hinter jeder Zahl steckt eine Erkenntnis: Eine Vielzahl von Studien, Befragungen und Statistiken zu Wirtschaft, Gesellschaft und Mobilität in Deutschland wurden in diesem Buch zusammengefasst. Und so kann man nachschauen, wo die höchsten Mieten in Deutschland zu finden sind, wie sich der Nutztierbestand in den letzten Jahren verändert hat oder wie viele Google-Treffer Niedersachsen am 11.7.2011 verzeichnen konnte.

Deutschland verstehen: Ein Lese-, Lern- und Anschaubuch

Von Ralf Grauel & Jan Schwochow

Gestalten Verlag  2012

 

Dieses großformatige Buch zeigt meisterhaft, wie man ganze Zahlenkolonnen, Ereignisse oder Beziehungen in komplexen, auf einer Doppelseite komprimierten Grafiken darstellen kann. Egal, ob es um Alkoholkonsum in Deutschland, Sicherheitsvorkehrungen bei einem Bundesligaspiel oder die Bedeutung deutscher Nachnamen geht.  Bei diesen aufwändig gestalteten Bildern muss man allerdings genau hinschauen und sich Zeit lassen, bleibt aber beim Durchblättern immer wieder hängen.

Deutschlandkarte: 102 neue Wahrheiten

Von Matthias Stolz

Knaur Verlag 2012

 

FKK-Bäder Deutschlands, die Herkunft unserer Nationalspieler oder deutsche Speisen, die nach Orten benannt wurden ... Die Grafiken des Zeitmagazins bieten vergnügliche Erkenntnisse über Zusammenhänge, von denen wir gar nicht wussten, dass sie uns interessieren könnten.

Über die Deutschen – Eine kleine Kulturgeschichte

Von Alexander Demandt

Ullstein Verlag 2007

 

Wer tiefer in das Verständnis unserer Geschichte und Kultur einsteigen will, ist mit diesem umfangreichen Werk gut bedient. Der renommierte Althistorikers und Kulturwissenschaftler Alexander Demandt leitet unsere heutigen Eigenschaften, unser Leben und unsere Vorlieben kenntnisreich und anschaulich aus der Geschichte ab und räumt dabei mit so manchem Vorurteil auf.

Typisch deutsch – Wie deutsch sind die Deutschen?

Von Hermann Bausinger

Verlag C.H. Beck 2005

 

Sind wir Deutschen humorlos? Gibt es deutsche Tugenden?  Was haben die Klischees von alten Germanen, Minnesängern und verbissenen Autorasern mit uns heute noch gemein? Der Kulturwissenschaftler Hermann Bausinger greift auf einen großen Fundus von Studien und Beobachtungen zurück , wenn er amüsant und detailreich so manches (Zerr-)Bild unserer Volksseele unter die Lupe nimmt.

Wo verläuft der Nudel-Kartoffel-Äquator?

 Klimatologe Dr. Ulf Büntgen mit Grafik zu Klimaentwicklung und Historie
Klimatologe Dr. Ulf Büntgen über den Einfluss des Klimas auf die Geschichte (Quelle: ZDF)
Wie kommt es, dass wir heute dreizehn Zentimeter größer sind als unsere Vorfahren, dass mehr als 800.000 Deutsche wirklich Müller heißen, oder dass wir unsere Heimat lieben wie kaum eine Nation der Erde? Waren unsere Vorfahren wirklich weniger von Umweltlärm geplagt und ver­brachten mehr Zeit mit der Hausarbeit als wir technikverwöhnten Deut­schen von heute? Warum kommt in unserem Sprachgebrauch so oft das Wort "Wurst" vor? Den Weißwurstäquator kennen die meisten, aber wo verlaufen der Kaffee-Tee-Äquator, der Nudel-Kartoffel-Äquator oder die Süß-Sauer-Grenze, die sich tatsächlich alle durch Deutschland ziehen?

Diese und andere Fragen haben wir in unseren drei Folgen gestellt. Herausgekommen ist eine unterhaltsame Bestandsaufnahme unseres Alltagslebens, in der sich jeder Zuschauer wiederfinden kann und viele Erkenntnisse gewinnt, warum unser Leben in Deutschland so und nicht anders verläuft. Historiker, Meinungsforscher und Mediziner geben Antworten und damit einen faszinierenden und oft amüsanten Einblick in unser Leben. "Deutschland – Wie wir leben" bietet sicherlich nicht alles, aber vieles was man über unser Land wissen sollte.

Sendungsinformationen

Folge 1: Unsere Menschen -  ZDF: 23. Juni 2013 19:30 Uhr, ZDFneo: 22. Juni 2013, 19.30 Uhr

Folge 2: Unsere Schätze -  ZDF: 30. Juni 2013 19:30 Uhr, ZDFneo: 29. Juni 2013, 19.30 Uhr

Folge 3: Unsere Ernährung - ZDF: 07. Juli 2013 19:30 Uhr, ZDFneo: 06. Juli 2013, 19.30 Uhr

Film von Sigrun Laste

Redaktion TV: Friederike Haedecke

Redaktion Online: Kirsten Bode, Dany Stief

23.06.2013

Die Sendungen

Wohnzimmer im Freien

  • Terra X: Deutschland – Wie wir leben

    Das Wohnzimmer-Experiment

    Warum Couch und Schrankwand auf die Straße ziehen. "Terra X" macht ein einmaliges Experiment: eine ... ARTIKEL

Mehr zum Thema im Netz

Mehr Deutschland-Themen bei Terra X

  • THEMA

    Terra D

    Rückblick auf Terra X-Sendungen mit Deutschlandbezug: Superbauten, Deutschland von oben und mehr THEMA

ZDFmediathek: Terra X

  • Terra X | 18.04.2014, 19:30

    Versunkene Schätze

    "Terra X" begleitet Taucher und Archäologen bei ihren spannenden Einsätzen weltweit und erkundet ... VIDEO

  • Terra X | 13.04.2014, 19:30

    Kielings wilde Welt - Teil 3

    Der Tierfilmer Andreas Kieling bricht auf zu einer Welt-Expedition. Tiere aus der 3. Folge: ... VIDEO

  • Terra X | 06.04.2014, 19:30

    Kielings wilde Welt - Teil 2

    Der Tierfilmer Andreas Kieling bricht auf zu einer Welt-Expedition. Tiere aus der 2. Folge: ... VIDEO

  • Terra X | 30.03.2014, 19:30

    Kielings wilde Welt - Teil 1

    Der Tierfilmer Andreas Kieling bricht auf zu einer Welt-Expedition. Tiere aus der 1. Folge: Walhaie, ... VIDEO

  • Terra X | 23.03.2014, 19:30

    Große Völker: Die Wikinger

    Ihr Ruf als mordlüsterne Barbaren hält sich lange. Ihre Leistungen sind in Vergessenheit geraten. ... VIDEO

Kontakt und Wiederholungen

  • Terra X

    Zuschauerservice

    Zuschauerservice - Kontakt und Wiederholungen ARTIKEL

  • THEMA

    Terra X-Archiv

    Die Sendungen im Überblick - Videos und Informationen der vergangenen Terra X-Folgen, sowie eine ... THEMA

Diskussion im Social Web

  • Terra X auf Facebook

    Bleiben Sie mit uns in Verbindung über Ihre Facebookseite! LINK

  • Das ZDF ist für Inhalte externer Internetseiten nicht verantwortlich

Versenden

Artikel versenden

Versenden Sie den Beitrag an Freunde.

Datenschutz
Das ZDF versichert, Ihre Daten entsprechend den datenschutzrechtlichen Bestimmungen vertraulich zu behandeln.
schließen Beitrag versenden

Versenden

Hinweis

Der Beitrag wurde erfolgreich versendet.

schließen

Merkliste

Papierkorb Bild
Merkliste versenden Merkliste schließen

Merkliste

Merkliste versenden

Versenden Sie Ihr Merkliste an Freunde.

Datenschutz
Das ZDF versichert, Ihre Daten entsprechend den datenschutzrechtlichen Bestimmungen vertraulich zu behandeln.
Zurück zur Merkliste Absenden Button

Merkliste

Hinweis

Die Merkliste wurde erfolgreich versendet.

Zurück zur Merkliste Merkliste schließen