zurück Startseite

"Volle Kanne" prominent

Studiogäste der Woche

In der ersten Februarwoche begrüßt Ingo Nommsen unsere Gäste am "Volle Kanne"-Frühstückstisch. Dabei sind: Barnaby Metschurat, Jeanette Biedermann mit ihrer Band "Ewig", Pegah Ferydoni und Florian Schroeder. 

Jürgen von der Lippe

"Guten Morgen, liebe Sorgen" fällt vielen direkt zu Jürgen von der Lippe ein. Obwohl er normalerweise eher abends zur Hochform aufläuft, ist der Entertainer beim Frühstück mit Andrea bestens gelaunt.

(29.01.2015)

Julia Jentsch

Schauspielerin Julia Jentsch spricht mit Andrea Ballschuh unter anderem über ihren neuen Film "Da muss Mann durch".

(28.01.2015)

Ulrike Krumbiegel & Renate Lasker-Harpprecht

Ulrike Krumbiegel ist eine der großen Charakterdarstellerinnen des Landes. Bei "Volle Kanne" trifft sie auf die Holocaust-Überlebende Renate Lasker-Harpprecht, die ihre berührende Geschichte erzählt.

(26.01.2015)

Ein Thema - drei Frauen

Autorin Paula Lambert hat vier Bücher über Sex veröffentlicht. Comedian Lisa Feller widmet sich in ihrem aktuellen Bühnenprogramm dem Thema. Und Sex-Coach Vanesse del Rae weiß wie "frau" die Lust erweckt.

(23.01.2015)


Barnaby Metschurat
Barnaby Metschurat (Quelle: imago/Horst Galuschka)
Montag, 02. Februar 2015


Seine Fernsehkarriere begann Barnaby Metschurat im Jahr 1993 – anfangs trat er vor allem in Serien auf. So war er unter anderem in „Praxis Bülowbogen“, „Unser Lehrer Dr. Specht“, „Ein Bayer auf Rügen“ und „Wolffs Revier“ zu sehen. Sein Kinodebüt gab er in „Angel Express“, es folgten Rollen in „L‘ auberge espagnole“ und „Solino“. Daneben arbeitete er weiter fürs Fernsehen, so war unter anderem mehrfach in der Reihe „Tatort“ zu sehen und spielte in der Serie „KDD – Kriminaldauerdienst“ mit.
Barnaby Metschurat, geboren im Jahr 1974 in Berlin, ließ sich an der dortigen Schule „Die Etage“ zum Schauspieler ausbilden. Für seine Arbeit wurde er mehrfach ausgezeichnet – so wurde er auf dem „Zimbabwe International Film Festival“ für seine Rolle in „Solino“ zum besten Hauptdarsteller gekürt.
Am 2. Februar um 20.15 Uhr ist Barnaby Metschurat im ZDF zu sehen: „Taunuskrimi – Tiefe Wunden“.


Jeanette Biedermann und "Ewig"
Jeanette Biedermann und "Ewig" (Quelle: imago/Future Image)
Dienstag, 03. Februar 2015


Früh übt sich – so könnte man den Werdegang von Jeanette Biedermann beschreiben. Bereits mit sechs Jahren stand die heute 34-Jährige im Rampenlicht – und zwar als Zirkusakrobatin. Auch der weitere Verlauf ihrer Karriere war schwungvoll. Mit der Wahl zur BILD-Schlagerkönigin im Jahre 1998 nahm sie mit nur 17 Jahren Kurs auf Erfolg. Die attraktive Berlinerin veröffentlichte seither zahlreiche Solo-Alben, probierte sich als Synchronsprecherin und Designerin aus. Viele kennen sie vor allem aus der Soap „Gute Zeiten, schlechte Zeiten“ oder der Telenovela „Anna und die Liebe“. Aber auch im Tatort oder als Jury-Mitglied in diversen Castingshows wirkte die Echo-Gewinnerin mit.
Was die Musik betrifft, hieß es dann vor zwei Jahren „Auf Wiedersehen, Solo-Karriere!“: Jeanette Biedermann gründete zusammen mit ihrem Ehemann, dem Gitarristen Jörg Weißelberg, und dem Songwriter Christian Bömkes die Band „Ewig“. Inzwischen ist mit „Indianerehrenwort“ ihr zweites Album erschienen, die erste Single daraus trägt denselben Titel.
Für eigene Projekte findet Jeanette Biedermann dennoch Zeit. So stand sie bereits mehrfach der Theaterbühne, erst vor kurzem war sie im ZDF-Herzkino in einer Hauptrolle zu sehen.


Pegah Ferydoni
Pegah Ferydoni (Quelle: imago/Future Image)
Mittwoch, 04. Februar 2015


Ihren Durchbruch als Schauspielerin feierte Pegah Ferydoni in der Erfolgsserie „Türkisch für Anfänger“. Über drei Staffeln spielte sie die Rolle der prinzipientreuen muslimischen Teenagerin Yagmur . Weitere Rollen folgten, etwa in TV-Produktionen wie „Tatort“, „SOKO Köln“ oder „Letzte Spur Berlin“. Auch in der Kino-Fortsetzung der Serie „Türkisch für Anfänger“ war sie wieder mit von der Partie.
Erste Schauspielerfahrungen sammelte sie mit 17, spielte unter anderem in dem Kurzfilm „Skifahren unter Wasser“. Mit kleineren Rollen in TV-Serien, Fernsehfilmen und auch auf der Theaterbühne bahnte sie sich den Weg in die Herzen des Publikums. Dass sie sich durchzusetzen weiß, lässt sich aus ihrer Vita erahnen: Im Alter von zwei Jahren kam sie als Flüchtling mit ihrer Familie aus dem Iran nach Deutschland in eine Asylunterkunft. Als ihre Eltern sich trennten, blieb sie bei der Mutter in Berlin, doch schon mit 17 lebte sie alleine in Deutschland – ihre Mutter war da bereits nach Frankreich gezogen.
Mit der Schauspielerei wollte sich Pegah Ferydoni nicht begnügen: Sie arbeitete als Moderatorin (etwa für die Sendung „zdf.kulturpalast“), ist als Synchronsprecherin und auch als Sängerin aktiv. Am 05. Februar ist sie in der Hauptrolle im Kinofilm „300 Worte Deutsch“ zu sehen. In der turbulenten Komödie soll sie als emanzipierte Deutsch-Türkin heiratswilligen Türkinnen Deutsch beibringen, um deren Abschiebung in die Türkei zu verhindern.


Florian Schroeder
Florian Schröder (Quelle: imago/STAR-MEDIA)
Donnerstag, 05. Februar 2015


Politisches Kabarett oder Comedy? Florian Schroeder braucht solche Kategorien nicht. Bekannt wurde er vor allem mit seinen Parodien: Angela Merkel, Westerwelle oder Schäuble – rasant wechselt er die Stimmen und Rollen. Als bekennendes Mitglied der Generation IMM – „irgendwas mit Medien“ – sammelte er Erfahrungen als Moderator bei diversen Radiostationen, wechselte dann aber ins komische Fach.

Dass er das Talent dazu hat, stellte der gebürtige Lörracher schon mit 14 Jahren in Harald Schmidts TV-Sendung „Schmidteinander“ unter Beweis. Er sammelte zunächst Bühnenerfahrung mit Kollegen und ging dann als Solokünstler mit eigenen Programmen auf Tour, für die er mit Auszeichnungen überhäuft wurde. 2008 startete Florian Schroeder mit den ersten eigenen TV-Sendungen durch.

Seit Herbst 2014 ist er mit seinem neuesten Programm „Entscheidet Euch!“ auf Tour. Derzeit moderiert er die SWR-Kabarettsendung „Spätschicht“. Mit „Hätte, hätte, Fahrradkette – Die Kunst der optimalen Entscheidung“ erschien sein mittlerweile zweites Buch. Darin macht er Schluss mit dem Zögern und Zaudern und liefert dem Leser eine Anleitung zum guten Entscheiden.


Freitag, 06. Februar 2015
Noch nicht bekannt

23.01.2015

Weitere Gäste bei "Volle Kanne"

Dietmar Ossenberg

Idil Üner & Marc Oliver Schulze

Valerie Niehaus & Stefan Jürgens

Sönke Wortmann & Mina Tander

Ireen Sheer

Fritz Karl

Michaela Schaffrath

Clelia Sarto

Bettina Lamprecht & Maximilian Grill

Gert Anhalt & Oliver Steinhoff

Volle Kanne - Service täglich im ZDF

Versenden

Artikel versenden

Versenden Sie den Beitrag an Freunde.

Datenschutz
Das ZDF versichert, Ihre Daten entsprechend den datenschutzrechtlichen Bestimmungen vertraulich zu behandeln.
schließen Beitrag versenden

Versenden

Hinweis

Der Beitrag wurde erfolgreich versendet.

schließen

Merkliste

Papierkorb Bild
Merkliste versenden Merkliste schließen

Merkliste

Merkliste versenden

Versenden Sie Ihr Merkliste an Freunde.

Datenschutz
Das ZDF versichert, Ihre Daten entsprechend den datenschutzrechtlichen Bestimmungen vertraulich zu behandeln.
Zurück zur Merkliste Absenden Button

Merkliste

Hinweis

Die Merkliste wurde erfolgreich versendet.

Zurück zur Merkliste Merkliste schließen