zurück Startseite

"Volle Kanne" prominent

Studiogäste der Woche

Am "Volle Kanne"-Frühstückstisch begrüßt Ingo Nommsen: Katharina Lorenz, Maria Ehrich, Rick Astley, Linda Zervakis, das Schlagerduo Fantasy und Samy Deluxe. 

Detlef Soost und Kate Hall bei

Detlef Soost & Kate Hall

Tanzen, Fitness und die Lust an Bewegung – dafür steht Detlef Soost. Zusammen mit seiner Ehefrau Kate Hall zeigt er ein paar Übungen aus ihrem gemeinsamen Fitnessprogramm.

(24.06.2016)
Cornelia Poletto

Cornelia Poletto

Sie ist bekannt für ihren feinen Geschmack und raffinierte Kombinationen - die Hamburger Spitzenköchin Cornelia Poletto und ist zu Gast am "Volle Kanne"-Frühstückstisch bei Andrea Ballschuh.

(23.06.2016)
Alexandra Kamp

Alexandra Kamp

Aktuell steht sie bei den Nibelungen-Festspielen auf der Bühne. Bei Andrea Ballschuh schaut sie zum Frühstück im "Volle Kanne"-Garten vorbei.

(22.06.2016)
Giovanni Zarrella

Giovanni Zarrella

Er ist nicht nur Sänger, sondern auch Fußballexperte: Natürlich blickt Giovanni Zarrella auch auf die Partie des deutschen Teams am Abend.

(21.06.2016)

Katharina Lorenz
Katharina Lorenz (Quelle: Copyright Reinhard Werner)
Montag, 27.06.2016

Nach einer Schauspielausbildung an der Otto-Falckenberg-Schule in München begann Katharina Lorenz ihre Karriere zunächst am Theater. Von 2002 bis 2008 gehörte sie zum festen Ensemble des Staatsschauspiels Hannover. Parallel zu ihrem Engagement in Hannover übernahm die gebürtige Leverkusenerin verschiedene Gastrollen unter anderem am Deutschen Theater Berlin, den Münchner Kammerspielen oder dem Düsseldorfer Schauspielhaus. Seit 2008 ist sie festes Ensemblemitglied des Wiener Burgtheaters.

Daneben ist Katharina Lorenz immer wieder auch in Film- und Fernsehrollen zu sehen. Fernsehzuschauer kennen sie als tyrannisierte Ehefrau aus dem ZDF-Eifersuchtsdrama „Du gehörst zu mir“ an der Seite von Tobias Moretti, dem „Tatort“ oder „SOKO Leipzig“. Außerdem spielt sie in der ARD-Reihe „Der Tel-Aviv-Krimi“ die Rolle der Sara Stein, einer Berliner Kriminalkommissarin mit jüdischen Wurzeln.

Auf der großen Leinwand debütierte Katharina Lorenz in der Liebesgeschichte „Kammerflimmern“. Nach zahlreichen Kinoengagements, darunter eine Nebenrolle im mehrfach ausgezeichneten Jugenddrama „Für den unbekannten Hund“ sowie Hauptrollen in „Rückkehr der Störche“ oder „Das rote Zimmer“, können Kinobesucher Katharina Lorenz ab dem 30. Juni im Dokudrama „Lou Andreas-Salomé“, einem Film über das Leben der gleichnamigen Philosophin, Dichterin und Psychoanalytikerin, bewundern.


Maria Ehrich
Maria Ehrich (Quelle: imago/Future Image)
Dienstag, 28.06.2016

Maria Ehrichs Schauspielkarriere begann bereits im Alter von zehn Jahren, als sie von dem Filmregisseur Peter Timm für den Film „Mein Bruder ist ein Hund“ besetzt wurde. Die gebürtige Erfurterin, die von sich behauptet, sie sei schon immer eine kleine Rampensau gewesen, fand Gefallen an der Schauspielerei: In den darauffolgenden Jahren war sie in zahlreichen Rollen zu sehen, unter anderem in großen Produktionen wie dem ZDF-Zweiteiler „Dresden“, dem Arte-Zweiteiler „Die Frau von Checkpoint Charlie“ und in „Inga Lindström“-Verfilmungen. Sie habe das Glück gehabt, ihre Schauspiel-Engagements immer gut mit der Schule vereinbaren zu können, sagt sie.

Nach dem Abitur konzentrierte sich Maria Ehrich voll und ganz auf die Schauspielerei. So war sie 2013 in gleich fünf großen Produktionen zu sehen, unter anderem in dem ZDF-Mehrteiler „Das Adlon“. Für die Darstellung der jungen Alma Schadt in dem Film erhielt sie den New Faces Award als beste Nachwuchsschauspielerin.

Große Bekanntheit erlangte sie durch ihre Hauptrolle der Gwendolyn Shepherd in der Edelstein-Triologie. In der Literaturverfilmung „Rubinrot“ (2013) und deren Fortsetzung „Saphirblau“ (2014) spielte sie neben Jannis Niewöhner eine Schlüsselfigur der Geschichte. Ab Donnerstag (30. Juni) ist die hübsche Dunkelhaarige im epischen Finale „Smaragdgrün“ im Kino zu sehen.


Rick Astley
Rick Astley (Quelle: imago/Future Image)
Rick Astley
feierte Mitte der 1980er-Jahre mit Singles wie „Never Gonna Give You Up“, „Whenever You Need Somebody“ und „Together Forever“ große Erfolge und Tophits in Europa und in den USA. In seiner Karriere verkaufte er mehr als 40 Millionen Platten und schaffte es in 25 Ländern an die Spitze der Charts.

Schon seit seiner Kindheit interessierte er sich für Musik, sang mit zehn Jahren im Kirchenchor und gründete bald darauf mit Schulfreunden seine erste Band „FBI“, mit der er schon damals lokale Bandcontests gewann. Bald jedoch verließ er die Band und startete eine Solokarriere bei der Hitfabrik „Stock Aitken Waterman“, die auch Kylie Minogue zum Popstar machte. 1987 schaffte er dann seinen Durchbruch mit „Never Gonna Give You Up“ und dem dazugehörigen Album, daraufhin wurde er für einen Grammy nominiert und bekam den Brit Award in der Kategorie „Beste Single“. 1988 erschien sein zweites Album „Hold Me In Your Arms“, das ebenfalls sehr erfolgreich war, genauso wie seine erste Welttournee im Jahr darauf. Nach zwei weiteren Alben zog sich Astley vorrübergehend aus dem Showgeschäft zurück, um sich stärker auf seine Familie zu konzentrieren.
2001 erschien seine Comeback-Single „Sleeping“ und ein fünftes Album, später ein Greatest-Hits-Album. 2016 nimmt Rick Astley nun ein erneutes Comeback in Angriff: Passend zu seinem 50. Geburtstag in diesem Jahr trägt das Album schlicht den Titel „50“. Ein sehr persönliches Projekt: denn Rick Astley spielt nicht nur jedes Instrument selbst, er hat auch erstmals alle Texte selbst geschrieben. Stilistisch bleibt er seiner Musik jedoch treu.


Linda Zervakis
Linda Zervakis (Quelle: Copyright Marcus Höhn)
Mittwoch, 29.06.2016

Millionen Deutsche kennen ihr Gesicht: Die deutsch-griechische Moderatorin ist Sprecherin der Tagesschau – die erste mit Migrationshintergrund. Linda Zervakis wuchs in Hamburg als Kind griechischer Gastarbeiter auf. Ihr Vater führte einen Kiosk. Nach seinem frühen Tod half Zervakis, damals 14 Jahre alt, zusammen mit ihren zwei ebenfalls minderjährigen Brüdern der Mutter bei der Arbeit – Taschengeld gab es dafür nicht. Bis zu ihrem 28. Lebensjahr jobbte sie sonntags im Kiosk der Familie, obwohl ihre berufliche Karriere – erst als Texterin in einer Werbeagentur, dann als Volontärin und Redakteurin in Hörfunk und Fernsehen – schon in vollem Gange war.
2001 begann Zervakis als Nachrichtensprecherin beim NDR, präsentierte verschiedene Formate, bis sie 2013 in der Hauptausgabe der Tagesschau die Nachfolge von Marc Bator antrat. Zudem ist sie Mutter zweier Kinder, für die sie sich eine Baby- und Nachrichtenpause gegönnt hat. In ihrem Job steht sie für Seriosität, Sachlichkeit und Kompetenz, die private Linda Zervakis zeigt sich in ihrer Biographie „Die Königin der bunter Tüten“.


zdf.de
Fantasy
Donnerstag, 30.06.2016

Bereits in den 90er-Jahren versuchten Martin Marcell und Freddy März mit Soloprojekten den Einstieg ins Musikbusiness. Der große Erfolg blieb zunächst aus – auch als sie 1997 als Schlagerduo unter dem Namen Fantasy mit ihrer Debütsingle „Herz gesucht“ auftraten und zwei Alben aufnahmen. Diese ersten Erfahrungen in der Musikbranche habe das Duo geerdet, so die Schlagersänger auf ihrer Webseite. So ist den beiden ihr Kontakt zu den Fans heute ein wichtiges Anliegen. Martin: „Das Schönste bei einem Konzert ist, wenn alle Fans mitsingen, das berührt einen auf der Bühne extrem stark.“

Erst als sie für das Vorprogramm von Andrea Bergs Tournee engagiert wurden, kam die große Bekanntheit. Die beiden Alben „Land in Sicht“ und „König in der Nacht“ platzierten sich in den deutschen Charts. Ihr fünftes Studioalbum „Endstation Sehnsucht“ erreichte die Top Ten und das Folgealbum „Eine Nacht im Paradies“ belegte 2014 erstmals Platz eins.

Bei der Entstehung ihres aktuellen Albums stand ihnen Poptitan Dieter Bohlen als Produzent zur Seite. Das neue Werk „Freudensprünge“ überzeugt durch tanzbare Rhythmen und hymnischen Melodien. Es erschien bereits im Februar und hat zwischenzeitlichen schon Platz 1 der deutschen Schlager-Albencharts erreicht.


Samy Deluxe
Samy Deluxe (Quelle: dpa)
Freitag, 01.07.2016

Samuel Sorge kommt 1977 als Sohn einer deutschen Mutter und eines sudanesischen Vaters zur Welt. Er wächst im noblen Hamburg-Eppendorf auf. Als der Vater die Familie verlässt, ist Samy zwei Jahre alt. Samy rebelliert früh, gilt als schwieriger Schüler. In der Musik findet er einen Ausgleich und schreibt, beeinflusst vom amerikanischen HipHop, eigene Songs. Der sozialkritische Song „Weck mich auf“ wird mit Gold ausgezeichnet und bringt ihm Preise wie den Echo und MTV-Award ein. Samy gründet 2004 sein eigenes Label Deluxe Records. Als Botschafter engagiert er sich für die Kampagne „Gemeinsam gegen Aids“. Auch gegen Rassismus bezieht er Position – zum Beispiel bei den „Brothers Keepers“, einem Projekt mit anderen afrodeutschen Sängern wie Xavier Naidoo. Seit 20 Jahren ist Samy Deluxe jetzt im Geschäft; seine Buchhaltung und Planung übernimmt übrigens seine Mutter. Bis heute ist er einer der erfolgreichsten deutschen Rapper. Jetzt meldet Samy sich mit einem neuen Album zurück. „Berühmte letzte Worte“ enthält auch Songs und Geschichten über sein eigenes Leben und Aufwachsen.

24.06.2016

Weitere Gäste bei "Volle Kanne"

Maite Kelly

Maite Kelly im Gespräch mit Andrea Ballschuh

Matze Knop

Matze Knop, Nadine Krüger und Frank Gollenbeck bei

Jasmin Tabatabai

Jasmin Tabatabai

Patrick & Christian Wolff

Christian Wolff, Patrick Wolff und Nadine Krüger

David Odonkor

David Odonkor und Ingo Nommsen

Anne Ratte-Polle & Elena Bongartz

Elena Bongartz, Anne Ratte-Polle und Ingo Nommsen

Motsi Mabuse

Motsi Mabuse und Ingo Nommsen

Tommy & Werner Krappweis

Tommy und Werner Krappweis zu Gast bei Ingo Nommsen

Jochen Breyer & Stephan Kampwirth

Jochen Breyer, Stephan Kampwirth und Ingo Nommsen

Bernhard Paul

Thomas Reichart, Bernhard Paul, Ingo Nommsen

Volle Kanne - Service täglich im ZDF

  • Einfach lecker

    Wels in Meerrettichsauce mit Speckbohnen

    Armin Roßmeier serviert Wels in einer pikanten Meerrettichsauce. Dazu gibts junge Bohnen mit Speck ... ARTIKEL

  • Genuss

    Bier-Grissini mit Dip

    Grissini sind ein toller Snack für Grillabende oder EM-Partys. Cynthia Barcomi serviert sie mit ... ARTIKEL

  • Top-Thema

    Trotz Erhöhung: Rente wird nicht reichen

    Zum 1. Juli steigen die Renten. Dennoch wird für viele Menschen das Geld im Alter knapp. Nach wie ... ARTIKEL

  • Euro 2016

    Dem Ball hinterher

    "Volle Kanne" begleitet fünf Freunde, die bei der Fußballeuropameisterschaft in Frankreich mit einem ... ARTIKEL

  • Einfach lecker

    Kalbskotelett mit Kräuterbutter und

    Lecker gebratenes Kalbskotelett mit gestoßenem Pfeffer und frischen Kräutern, dazu ein erntefrisches ... ARTIKEL

  • Reise

    Insider-Tipps für Berlin

    Andreas Korn wohnt seit fast 20 Jahren in der Hauptstadt und kennt sie wie seine Westentasche. Für ... ARTIKEL

  • Service

    Viel Flüssigkeit und leichte Kost

    Der Körper hat mit sommerlichen Temperaturen zu kämpfen. Doch nicht alles, was Erfrischung ... ARTIKEL

  • Studiogäste der Woche

    Die Moderatoren Andrea Ballschuh, Nadine Krüger und Ingo Nommsen begrüßen jeden Tag prominente ... ARTIKEL

  • Wohnen & Design

    Micks Heimwerker 1x1

    Handwerksprofi Mick Wewers verrät in seinem Tutorial "Heimwerker 1x1", wie einfach man in den ... ARTIKEL

  • Im Test

    Im Test: Elektrobikes

    Immer häufiger sieht man sie im Straßenverkehr: E-Bikes. Bei Stiftung Warentest standen  Pedelecs ... ARTIKEL

Versenden

Artikel versenden

Versenden Sie den Beitrag an Freunde.

Datenschutz
Das ZDF versichert, Ihre Daten entsprechend den datenschutzrechtlichen Bestimmungen vertraulich zu behandeln.
schließen Beitrag versenden

Versenden

Hinweis

Der Beitrag wurde erfolgreich versendet.

schließen

Merkliste

Papierkorb Bild
Merkliste versenden Merkliste schließen

Merkliste

Merkliste versenden

Versenden Sie Ihr Merkliste an Freunde.

Datenschutz
Das ZDF versichert, Ihre Daten entsprechend den datenschutzrechtlichen Bestimmungen vertraulich zu behandeln.
Zurück zur Merkliste Absenden Button

Merkliste

Hinweis

Die Merkliste wurde erfolgreich versendet.

Zurück zur Merkliste Merkliste schließen