zurück Startseite

moma Service  Lafers Kochrezepte

Nachkochen leicht gemacht

Gesund, günstig und ganz bestimmt lecker. So sollte Kantinenessen für Kinder und Jugendliche sein. Und: Das geht auch! Johann Lafer stellt ein paar Rezepte für Großküchen vor. Die sind so gut, dass sie auch Zuhause schmecken ... 

Boulette mit Kartoffelbrei und Wirsinggemüse (Quelle: ZDF)

Frikadellen mit Wirsinggemüse und Kartoffelstampf

Rezept für 4 Portionen

Kartoffelstampf:
800 g mehlig kochende Kartoffeln
200 ml Milch
50 g Butter
75 ml Sahne
Salz, schwarzer Pfeffer aus der Gewürzmühle
Muskatnuss aus der Mühle

Die Kartoffeln gründlich waschen und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Ofenblech geben und im Backofen bei ca. 190 °C Ober/ Unterhitze ca. 1 Stunde garen. In der Zwischenzeit Milch, Butter, Sahne in einem Topf bei mittlerer Temperatur 10 Minuten leicht kochen lassen und kräftig mit Salz, Pfeffer und Muskat abschmecken.
Nun die fertigen Kartoffeln halbieren, mit der Schnittseite in die Kartoffelpresse geben und in die Milch- Buttermischung pressen. Dabei bleibt die Schale in der Presse. Diese entfernen und so fortfahren bis alle halbierten Kartoffeln aufgebraucht sind. Die gepressten Kartoffeln in die Milch rühren und gegebenenfalls nochmal abschmecken. Abgedeckt warm halten.

Wirsinggemüse:
1 Zwiebel
1 Wirsing ca. 800 g
50 g Butter
15 g Mehl
300 m l Milch
100 ml Gemüsebrühe
½ Bund Blattpetersilie

Die Zwiebel schälen und klein würfeln. Die äußeren Blätter des Wirsings entfernen, Kohl vierteln und den Strunk herausschneiden. Anschließend die Blätter ablösen, dicke Stücke Strunk ebenfalls abschneiden. Nun die feinen Wirsingblätter übereinander legen und in sehr dünne Streifen schneiden. Anschließend unter fließendem Wasser abspülen und trocken schleudern.
Butter zerlassen, die Zwiebelwürfel darin anschwitzen. Mehl hinzufügen und ebenfalls anschwitzen, ohne zu bräunen. Nun unter ständigem Rühren Milch und Gemüsebrühe hinzufügen. Die Sauce aufkochen, mit Salz Pfeffer und Muskat abschmecken. Den geschnittenen Wirsing in den Sud geben und solange darin garen, bis dieser zusammen gefallen ist, aber noch Biss hat. Die Blattpetersilie waschen, trocknen, von den Stielen zupfen und fein hacken. (Vier Blättchen zum Garnieren beiseite stellen)
Petersilie zum Wirsing geben und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Frikadellen:
100 g Toastbrot
200 ml Milch
1 Zwiebel
2 Knoblauchzehen
1 Bund Blattpetersilie
1 großer Mozzarella
800 g Rinderhackfleisch
50 g Senf, mittelscharf
1 Ei Größe M
30 g Semmelbrösel
50 ml Rapsöl

Das Toastbrot würfeln und in der lauwarmen Milch für etwa 5 Minuten einweichen. Zwiebel und Knoblauch schälen und fein würfeln. Die Blättchen der Blattpetersilie von den Stielen zupfen, übereinander legen, einrollen und in feine Streifen schneiden. Den Mozzarella aus der Lake nehmen, gründlich abtupfen und in Scheiben schneiden.
Das Hackfleisch mit eingeweichtem Toastbrot, Zwiebel, Knoblauch, Petersilie, Senf und Ei, Semmelbrösel in eine Schüssel geben und gut vermengen. Das Ganze kräftig mit Salz und Pfeffer aus der Mühle würzen.

Aus der Masse nun vier gleichgroße Kugeln rollen und dann zu flachen Fladen formen. In die Mitte eine Scheibe Mozzarella legen und mit dem überstehenden Fleisch umschließen, sodass eine schön geformte Frikadelle entsteht. Mittig etwas eindrücken, damit die Oberfläche beim Braten gleichmäßig ist. Das Rapsöl in der Pfanne leicht erhitzen und die Fleischfladen in der Pfanne ca. 6-8 Minuten bei mittlerer Temperatur anbraten. Frikadellen wenden und für weitere 6-8 Minuten fertig braten.
Anschließend auf Küchenkrepp legen und abtropfen lassen.

Zum Anrichten den Kartoffelstampf leicht tropfenförmig auf Teller streichen und das Wirsinggemüse mittig platzieren. Jeweils eine Frikadelle darauf legen und mit Blattpetersilie garnieren.

Reis mit Gemüsecurry
Reis mit Gemüsecurry (Quelle: ZDF)

Gemüse-Curry mit Basmatireis

Rezept für 4 Portionen

Basmatireis:
200 g Basmatireis
Saft von 1 Zitrone
Salz
400 ml Wasser

Den Reis unter fließendem Wasser gründlich abbrausen. Das verhindert dass der Reis zusammenklebt!
In einem flachen Topf Wasser zusammen mit Zitronensaft aufkochen und mit wenig Salz würzen. Danach den abgebrausten Basmatireis zugeben, bei geschlossenem Deckel einmal aufkochen. Auf kleinster Stufe 15-18 Minuten ausquellen lassen, so dass er noch bissfest ist.

Currypfanne:
120 g Blumenkohl
100 g Brokkoli
100 g Zuckerschoten
120 g Karotten
60 g Minimais
1 gelbe Paprika
1 rote Paprika
½ Bund Frühlingslauch
2 El Olivenöl
1-2 TL Currypulver
Salz, Pfeffer aus der Gewürzmühle
Cayennepfeffer
20 ml Sojasauce
100 ml Kokosnussmilch

Blumenkohl und Brokkoli in kleine Röschen teilen, blanchieren und danach im kalten Wasser abschrecken. Die Zuckerschoten putzen. Karotten schälen, der Länge nach halbieren und in schräge Scheiben schneiden. Den Minimais der Länge nach halbieren und in 3 cm große Stücke schneiden. Die Paprika waschen, trocken tupfen, vierteln, das Kerngehäuse entfernen und mit einem Sparschäler die Haut abschälen. Anschließend in Streifen schneiden. Den Frühlingslauch putzen, waschen. Den unteren weißen Teil in 3 cm lange Stücke schneiden und das Obere in feine Ringe schneiden.
Das Olivenöl in einer Pfanne erhitzen. Karotten, Minimais, Frühlingslauchstücke, Blumenkohl und Brokkoli darin anschwitzen. Dann Paprika und Zuckerschoten zugeben, Currypulver über das Gemüse streuen und kurz anrösten. Mit Sojasauce und Kokosmilch ablöschen. Das Gemüse mit Salz, Pfeffer und Cayennepfeffer abschmecken. Mit fein geschnittenem Frühlingslauch vollenden.

Schinken-Käse-Tomaten-Toast (Quelle: zdf)

Schinken-Käse-Tomaten-Toast mit Salat

Für 4 Portionen

Basilikumpesto:

1 St Knoblauchzehe
50 g Pinienkerne
75 g Basilikum
100 ml mildes Olivenöl
25 g Parmesan
Salz, Pfeffer aus der Gewürzmühle

Die gewaschenen und getrockneten Basilikumblätter mit dem Öl, dem Knoblauch und den Pinienkernen in ein Mixglas geben und das Ganze pürieren. Zuletzt den Parmesan zugeben, nochmals aufmixen und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Schinken-Käse-Tomaten-Toast

8 ScheibenTramezzini (italienisches Weizentoast)
3 Strauchtomaten
1 Gurke (160 g)
8 Scheiben Kochschinken, in Scheiben geschnitten (160 g)
8 Scheiben Gouda (160 g)
50 g Butter

Tomaten und Gurke waschen und in Scheiben schneiden. Die Toastscheiben mit Pesto bestreichen. Nun mit zwei Scheiben Käse, vier Scheiben Tomaten und Gurke und zwei Scheiben Kochschinken belegen. Zum Schluss eine Toastscheibe darauflegen. In einer Pfanne jeweils etwas Butter erhitzen, die Toasts nacheinander hineinlegen und von beiden Seiten goldbraun anbraten.

Bunter Salat

1 Kopf Lollo rosso (ca. 120 g)
1 Kopf Lollo bianco (ca. 120 g)
200 g Cherrytomaten
1 Bund Radieschen
60 ml Rapsöl
20 ml weißer Balsamico
Salz, Pfeffer aus der Gewürzmühle

Die Salatköpfe waschen, putzen und vom Strunk die Blätter ablösen. Cherrytomaten waschen und halbieren. Radieschen waschen, das Grün entfernen und in dünne Scheiben schneiden. Aus Balsamico und Rapsöl eine Vinaigrette herstellen und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Nun einige Blätter vom Lollo rosso und bianco, die halbierten Cherrytomaten sowie die Radieschenscheiben in eine große Schüssel geben und mit der Vinaigrette vermengen.

Die Toasts diagonal halbieren, je zwei davon leicht überlappend auf dem Teller anrichten und mit Salat vollenden.

01.11.2012

Mehr Service im moma

Versenden

Artikel versenden

Versenden Sie den Beitrag an Freunde.

Datenschutz
Das ZDF versichert, Ihre Daten entsprechend den datenschutzrechtlichen Bestimmungen vertraulich zu behandeln.
schließen Beitrag versenden

Versenden

Hinweis

Der Beitrag wurde erfolgreich versendet.

schließen

Merkliste

Papierkorb Bild
Merkliste versenden Merkliste schließen

Merkliste

Merkliste versenden

Versenden Sie Ihr Merkliste an Freunde.

Datenschutz
Das ZDF versichert, Ihre Daten entsprechend den datenschutzrechtlichen Bestimmungen vertraulich zu behandeln.
Zurück zur Merkliste Absenden Button

Merkliste

Hinweis

Die Merkliste wurde erfolgreich versendet.

Zurück zur Merkliste Merkliste schließen