Der Meinungsermittler

Carsten van Ryssen - unterwegs mit Herz und Mikro

Carsten van Ryssen arbeitet als Autor, Darsteller und Moderator für TV, Print, Internet und Bühne. Für die heute-show unterzog er sich zuletzt, nach gründlichen Sicherheitsvorkehrungen (bestehend aus Helm und Extra-Polster), einer Probefahrt auf einem ADAC-Fahrsicherheitsgelände.

Carsten van Ryssen Quelle: Stephan Sperl

Carsten van Ryssen arbeitete als TV-Moderator des Auto-Magazins "D Motor", ist regelmäßiger Gast der Sendung "Strassenstars" beim Hessischen Rundfunk und war als Redakteur und Reporter für das kultige ARD-Magazin "Polylux" verantwortlich.

Endlich freie Wochenenden

Seine Straßeninterviews für Polylux waren legendär: Ironisch, witzig und schlagfertig entlockte Carsten van Ryssen jahrelang den Befragten zu jedem skurrilen Thema eine Meinung. Doch auch für tiefsinnige und hintergründige Gespräche ist der gebürtige Soester bekannt. 2002 schrieb er das satirische Bühnenstück "Katastrophenschutz". Außerdem wirkte er in satirischen Einspielfilmen für "spiegel online" zur Fußball-WM 2006, sowie als Schauspieler in diversen Werbespots mit.

2007 arbeitete er als Reporter und Redakteur bei "van Ryssen geht steil". Nach sechs Jahren "Polylux"-Produktion an den Wochenenden hat Carsten van Ryssen nun endlich wieder an Samstagen und Sonntagen frei. Er bezeichnet sich selbst als tolerant, weltoffen und begeisterungsfähig, mitunter aber auch als zu dickschädelig und manchmal einen Tick zu perfektionistisch. Er liebt ausgiebige Spaziergänge, elektronische Musik und "Mephisto" von Klaus Mann.

Um unser Web-Angebot optimal zu präsentieren und zu verbessern, verwendet das ZDF Cookies. Durch die weitere Nutzung des Web-Angebots stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Näheres dazu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Gemerkt! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert! Abo beendet