Der Migrationsexperte

Schauspieler Yunus Cumartpay als Reporter Mesut Güngen

Der aus den SAT.1-Comedy-Serien "SketchNews" und "Die Wochenshow" bekannte Schauspieler und Comedian Yunus Cumartpay ist in der heute-show "Mesut Güngen", unser Experte für alle Themen mit Migrationshintergrund.

Yunus Cumartpay wurde am 15. Mai 1979 als Sohn türkischer Eltern auf der ostfriesischen Insel Norderney geboren. Von 2004 bis 2006 erhielt er an der "Film Acting School Cologne" eine Ausbildung zum Schauspieler, die er mit dem Abschluss "Bühnenreife" beendete. Mittlerweile arbeitet er dort selbst als Schauspieldozent.

Bekannt aus Film und Fernsehen

Yunus Cumartpay spielte zunächst in den ARD-Serien "Verbotene Liebe" oder "Die Lindenstraße" kleinere Fernsehrollen, außerdem im Kurzfilm "Scheinbewegung" und im Kinofilm "Der Abgrund". Als Mitglied der Crew der SAT.1-Comedy-Serie "SketchNews" widmete er sich auf rasante und manchmal groteske Weise den Themen der Woche aus Politik, Boulevard, Sport und Gesellschaft. Als Comedian kennt man ihn auch aus den Formaten "Das Comedy Magazine", "Die Bülent Ceylan-Show", "Die Woche" und "Wochenshow".

Des Weiteren spielte Yunus Cumartpay in diversen ZDF-Serien wie "Soko" und "Der Staatsanwalt" sowie 2009 in dem TV-Film "Tod in Instanbul". 2007 spielte er eine der Hauptrollen in Bijan Benjamins Film "Zelle" über einen Terroranschlag in Deutschland, an dessen Drehbuch er auch beteiligt war. Seit Juni 2010 dreht er neben Uwe Ochsenknecht, Konstantin Wecker und Andrea Sawatzki die ZDF-Komödie "Das Comeback".

Sprachtalent und Kampfsportler

Der nur 1,72 m große Yunus Cumartpay beherrscht neben der deutschen, englischen und türkischen Sprache auch Arabisch und Plattdeutsch. Seine Hobbies sind Fußball, Breakdance-Kampfsport; er spielt Gitarre, Bass und Schlagzeug.
In der "heute-show" spielt er Mesut Güngen, den Migrations-Experten wider Willen. Über sein Aufgabengebiet und die Einsatzorte liegt der stets zum Scherzen aufgelegte Reporter mit der Redaktion meistens über Kreuz.

Um unser Web-Angebot optimal zu präsentieren und zu verbessern, verwendet das ZDF Cookies. Durch die weitere Nutzung des Web-Angebots stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Näheres dazu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Gemerkt! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert! Abo beendet