Oliver Welke

Sportjournalist und Comedian

1996 begann der gebürtige Bielefelder als Reporter und Moderator seine Fußballmoderatorentätigkeit für die Sendungen "ran" und "ranissimo" und ist seitdem einer der profiliertesten deutschen Sportjournalisten. Als Schauspieler war Oliver Welke zuletzt als "Dr. Brinkmann" im Kinofilm "Neues vom WiXXer" zu sehen.

Oliver Welke
Oliver Welke Quelle: ZDF,Stefan Menne

Oliver Welkes Karriere in der Öffentlichkeit begann als Model: Schon im zarten Alter von vier Jahren schmückte sein Kopf das Label einer Sorte Dosenwürstchen. Schuld war Welkes Vater, der mit seiner kleinen Werbeagentur offensichtlich die Kosten für ein Profi-Model einsparen wollte.

Reporter beim WDR

Nach diesem frühen ersten Erfolg im Showgeschäft begann Welke 1985 ein Publizistik-Studium an der Westfälischen Wilhelmsuniversität in Münster, das er 1993 mit dem Examen abschloss. Nebenbei arbeitete er bereits als "Freier Mitarbeiter" für das "Westfalenblatt" in Gütersloh, als Reporter beim WDR-Fernsehen in Dortmund und Moderator bei verschiedenen Lokalsendern in Nordrhein-Westfalen. Seine ersten Meriten als Comedian erwarb er sich von 1993 bis 2000 als freier Autor und Sprecher der wöchentlichen dreistündigen Comedyshow Frühstyxradio bei radio ffn, unter anderem für die Serien "Zwei kleine Italiener", "Bad Oeynhausen Cops" und "Die Fahrgemeinschaft".

Sportkommentator Oliver Welke
Sportkommentator Oliver Welke Quelle: dpa


Neben seiner Arbeit als Sportmoderator bei Sat.1 ab 1996 stand Oliver Welke immer wieder auch als Comedian auf der Bühne. 1998 begab er sich auf eine bundesweit ausverkaufte Frühstyxradio-Lesetournee unter dem Titel "Ein Ei ist am Wandern", ein Jahr später präsentierte er mit Kollege Oliver Kalkofe sein Liveprogramm "Kalk & Welk". Sein Arbeitsgebiet Fußball beleuchtete er immer wieder auch ironisch - so unter anderem im Jahr 2000 gemeinsam mit Lou Richter mit der Fußball-Comedy "Helmut und Hellmuth - Die Zweierkette" und der Fußball-Lesereise "Fußball ist unser, äh, Dingens".

Co-Drehbuchautor von "Der WiXXer"

2003 und 2007 arbeitete Oliver Welke als Drehbuchautor und Schauspieler, gemeinsam mit Oliver Kalkofe und Bastian Pastewka, für die Edgar Wallace-Film-Parodien "Der WiXXer" und "Neues vom WiXXer". Von 2003 bis 2005 übernahm er außerdem einen festen Platz in der RTL-Comedy "7 Tage, 7 Köpfe".

Welke moderierte von 2003 bis 2006 die UEFA Champions League in Sat.1, war 2006 und 2007 als Chefmoderator bei arena tätig und übernahm 2007 und 2008 die Moderation der UEFA Cup Spiele des FC Bayern bei ProSieben. Seit 2005 moderiert er auch einige "TV total"-Events für ProSieben. Ab dem 26. Mai 2009 moderiert Oliver Welke das satirische Nachrichtenmagazin "heute-show" im ZDF.

Um unser Web-Angebot optimal zu präsentieren und zu verbessern, verwendet das ZDF Cookies. Durch die weitere Nutzung des Web-Angebots stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Näheres dazu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Gemerkt! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert! Abo beendet