Du tickst genau wie ich

Beste Freundinnen

Dokumentation | 37 Grad - Du tickst genau wie ich

Beste Freundinnen: Zwei von drei Frauen sagen, sie hätten eine beste Freundin - nur ein Drittel aller Männer haben einen besten Freund. Was macht eine Freundschaft unter Frauen so besonders?

Beitragslänge:
29 min
Datum:
Verfügbarkeit:
Video verfügbar bis 01.03.2017, 22:15
Produktionsland und -jahr:
Deutschland 2016
Altersbeschränkung:
Freigegeben ab 6 Jahren

Zwei von drei Frauen sagen, sie hätten eine beste Freundin - nur ein Drittel aller Männer haben einen besten Freund. Was macht eine Freundschaft unter Frauen so besonders? Was macht sie so beständig? Und was geschieht, wenn die Frauen zusammen durch eine Krise müssen? Liebe, Krankheit, Streit – 37 Grad begleitet beste Freundinnen durch Höhen und Tiefen.

Susanne und Claudia betrachten eine Murmel
Claudia und Susanne betrachten eine Murmel. Quelle: ZDF/Raith

"17. Januar 1995. Eine Rose für meine so vertraute Freundin. Mit unendlichem Dank für Deine Existenz." Richtige Liebesbriefe finden Claudia und ihre beste Freundin Susanne auf dem Dachboden. "Das sind tolle Erinnerungen, und dass es immer noch so ist, ist was ganz Besonderes." Fröhliche Momente wie dieser sind seltener geworden zwischen Claudia, 43, und Susanne, 42, den besten Freundinnen seit Kindertagen. Erste Liebe, Heirat, Kinder kriegen, berufliche Krisen - alles haben sie gemeinsam erlebt.

Seit über einem Jahr überschattet Claudias Krebserkrankung die Freundschaft: "Ich habe Angst, ich lasse Susanne zurück. Schrecklich". Nach der Diagnose bekommt Claudia Schuldgefühle. "Susanne macht soviel für mich. Und ich kann ihr nichts zurückgeben." Mit der Freundin redet Claudia über ihre Gewissensbisse nicht, will sie nicht zusätzlich belasten. Auch Susanne macht ihre Sorgen mit sich selbst aus und nicht mit der Freundin, der sie früher alles erzählen konnte. Die Furcht um Claudia nagt an ihr. "Als ich erfahren habe, wie schlecht es ihr geht, habe ich nächtelang geheult vor Angst, dass ich sie verliere. Es war immer klar, zwischen uns kann nichts kommen, bis auf den Tod." Gemeinsam kämpfen sie gegen die Bedrohung.

Keine kennt mich so wie du...

Christine und Mara - Wellness macht zu zweit noch mehr Spa� (v.l.).
Mara und Christine machen Wellness Quelle: ZDF/Tiemo Fenner

"Mara ist meine beste Freundin, meine Liebe, mein Ratgeber und mein Heultaschentuch. Alles." Christines Augen leuchten, wenn sie über Mara spricht. Die 50-Jährigen kennen sich seit 35 Jahren: Schulfreundinnen, gemeinsame Erzieherinnenausbildung - immer zusammen. "Bis Christine mir sagte, dass sie eine Affäre mit meinem Freund hat. Das war grausam, doppelter Liebeskummer." Für Mara ein Schock. Doch auch für Christine war das schwierig: "Mir einzugestehen, da hast du richtig Mist gebaut, dafür hab ich 'ne Weile gebraucht. Und dann hab ich nicht geschafft, mich zu entschuldigen".

Es folgte eine Funkstille - für 20 Jahre. "Jedes Jahr an ihrem Geburtstag wollte ich Mara anrufen. Aber dann dachte ich immer, vielleicht will sie das nicht". Vor sechs Jahren entdeckt Mara Christine bei "Stayfriends" im Internet wieder und schreibt ihr. "Nur ich konnte den ersten Schritt machen, weil ich ja die 'Gute' bin. Trotz allem war ich Christine sofort wieder nah." Christines Freude ist groß: " Ich bin dankbar, dass sie den Mut gefasst hat." Und Mara ist glücklich, die beste Freundin wieder an ihrer Seite zu haben. "Ich bin froh, dass wir es nochmal versucht haben."

Um unser Web-Angebot optimal zu präsentieren und zu verbessern, verwendet das ZDF Cookies. Durch die weitere Nutzung des Web-Angebots stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Näheres dazu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Gemerkt! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert! Abo beendet