Sie sind hier:

Liebesgrüße aus Russland

Eine Braut aus dem Katalog

Elena und Andreas, er hält ihre Hand in beiden Händen

Deutsche Männer auf Brautschau im Ausland. Seit 40 Jahren floriert die Vermittlung von Traumfrauen aus dem Katalog. Früher kamen sie aus Asien, heute aus Osteuropa. Hat diese Liebe Chancen?

Datum:
12.05.2018
Verfügbarkeit:
Video leider nicht mehr verfügbar

Andreas (42) und Detlev (57) sind einsam. Sie investieren Geld und Hoffnung in eine Agentur, die ihnen in Russland die Partnerin fürs Leben vermitteln soll. Andreas absolviert einen wahren Dating-Marathon, bei Detlev sollen bald die Hochzeitsglocken läuten.

Leidensdruck ist hoch

"Peinlich ist es mir nicht, mein Glück in Russland zu suchen. Ich erhoffe mir einfach größere Chancen mein Deckelchen zu finden als hier in Deutschland." Schon vor seiner Dating-Reise verliebt sich Andreas hoffnungslos, zumindest in ein Foto: das von Elena (38) aus Samara an der Wolga, tief im Osten Russlands. Doch wird die junge Frau mit dem verführerischen Blick seine Gefühle auch erwidern? Ein persönliches Treffen soll Klarheit bringen.

Um aber am Ende der 4.000 Euro teuren Reise nicht leer auszugehen, verabredet sich der Taxi-Unternehmer aus der Nähe von Euskirchen sicherheitshalber gleich zu mehreren Dates. Sein Leidensdruck ist nach vier Jahren Alleinsein groß. Er hofft, in Russland seine Traumfrau zu finden. Kann Andreas tatsächlich in naher Zukunft eine Russin nach Deutschland einladen?

Endspurt mit emotionalen Hindernissen

"Wenn das Leben ein 400-Meter-Lauf ist, bin ich auf den letzten 100 Metern, und die möchte ich mit einer warmherzigen Frau verbringen." In Julia (46) aus St. Petersburg glaubt der 57-jährige Detlev genau diese gefunden zu haben. Schon beim ersten Treffen funkt es zwischen dem Antiquitätenhändler aus Cuxhaven und der attraktiven Psychologin, die als geschiedene Frau mit Kind in ihrer Heimat nur schwer einen neuen Partner findet.

Drei Monate später macht Detlev ihr einen Heiratsantrag. Doch bis zur Hochzeit wird er noch oft nach St. Petersburg reisen müssen, es gibt viele Hürden zu nehmen. Emotional das Schwierigste: Für die neue Beziehung muss Julia ihre 15-jährige Tochter zurücklassen, zumindest bis sie in Russland die Schule abgeschlossen hat. Kann das gut gehen, oder ist Julia am Ende der Preis für diese Liebe dann doch zu hoch?

Früher Thailand, heute Russland

37 Grad begleitet Andreas und Detlev bei ihrer Suche nach der großen Liebe im Ausland. Dabei geht der Film der Frage nach dem "Warum" auf den Grund: Was macht die Damen gegenüber einheimischen Singles so attraktiv? Wie kann "Mann" sicher sein, dass die Auserwählte wirklich ihr Herz verschenkt und nicht nur an Geld, Lebensstandard oder Aufenthaltserlaubnis interessiert ist? Wie wirken sich Mentalitäts- und Sprachbarrieren aus?

Das Phänomen der internationalen Partnervermittlung ist heute, gerade durch das Internet, längst etabliert. In den 70er Jahren waren es vor allem Thailänderinnen und Vietnamesinnen, die als "Ehe-Migrantinnen" nach Deutschland kamen. Inzwischen ist der Osten Europas für Männer auf Brautschau das bevorzugte Ziel.

Der große Frauenüberschuss

Doch während früher eher wirtschaftliche Interessen asiatische Frauen nach Deutschland lockten, treibt heute speziell Russinnen auch ein demografisches Problem an. Im Schnitt haben russische Männer eine Lebenserwartung von 58 Jahren, das sind 18 Jahre weniger als bei den deutschen Männern. Die Folge: In Russland gibt es einen Überschuss von zehn Millionen Frauen. Sie sind selbstständig und selbstbewusst, sehnen sich aber nach einem Partner, wollen eine Familie gründen und müssen dafür zwangsläufig im Ausland nach der großen Liebe Ausschau halten.

Filmautor Claus U. Eckert über seinen Film



Zur Merkliste hinzugefügt Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Sie haben sich mit diesem Gerät ausgeloggt.

Sie haben sich von einem anderen Gerät aus ausgeloggt, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Ihr Account wurde gelöscht, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Zur Altersprüfung

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.

An dieser Stelle würden wir dir gerne die Datenschutzeinstellungen anzeigen. Entweder hast du einen Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiviert, welcher dies verhindert, oder deine Internetverbindung ist derzeit gestört. Falls du die Datenschutzeinstellungen sehen und bearbeiten möchtest, prüfe, ob ein Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiv ist und schalte es aus. So lange werden die standardmäßigen Einstellungen bei der Nutzung der ZDFmediathek verwendet. Dies bedeutet, das die Kategorien "Erforderlich" und "Erforderliche Erfolgsmessung" zugelassen sind. Weitere Details erfährst du in unserer Datenschutzerklärung.

An dieser Stelle würden wir dir gerne die Datenschutzeinstellungen anzeigen. Möglicherweise hast du einen Ad/Script/CSS/Cookiebanner-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiviert, welcher dies verhindert. Falls du die Webseite ohne Einschränkungen nutzen möchtest, prüfe, ob ein Plugin oder ähnliches in deinem Browser aktiv ist und schalte es aus.