Sie sind hier:

Jenseits der Schamgrenze

Ein Mädchen wird nach Deutschland verkauft

1994 startete die Reihe "37°" mit einer Trilogie. Neben einem Film über einen Vietnamsoldaten und einem weiteren Werk über Flüchtlinge aus Mexiko.

Beitragslänge:
28 min
Datum:
Sprachoptionen:
UT
Verfügbarkeit:
Video verfügbar bis 09.10.2022

Die Sendungen beschäftigten sich mit dem Thema Menschenhandel: Unter dem Titel "Jenseits der Schamgrenze" wird der Weg der 26-jährigen Anna aus der Slowakei nach Deutschland mit der Kamera dokumentiert.

Die junge Frau wird nach Deutschland gebracht, reist gemeinsam mit ihrem Zuhälter, illegal. Ein Film, der die moderne Form des Sklavenhandels mitten in Europa dokumentiert. Autor ist Hartmut Schön, namhafter Spielfilmregisseur, Drehbuchschreiber und Produzent.

Der Film stammt aus dem Jahr 1994 und wird im Rahmen der langen Nacht zum 25-jährigen Jubiläum von 37 Grad wiederholt.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um Ihnen ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier können Sie mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, können Sie jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigen Sie Ihr Ausweisdokument.

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.