Chronik zu "Wallenstein und der Krieg"

Die wichtigsten Ereignisse von 1618 bis 1711 im Überblick

Der Prager Fenstersturz löste den Dreißigjährigen Krieg aus, einen Krieg, der aus religiösen wie machtpolitischen Gründen geführt wurde. Der 1648 geschlossene Westfälische Friede hat die Machtverteilung in Mitteleuropa für die nächsten 150 Jahre festgeschrieben.

1618

Spielszene Prager Fenstersturz Quelle: ZDF

23. Mai "Prager Fenstersturz": Kaiserliche Statthalter werden aus einem Fenster im Hradschin gestürzt

1619

26. August Zum Nachfolger des abgesetzten böhmischen Königs Ferdinand wird Friedrich V. von der Pfalz ("Winterkönig") gewählt

28. August Ferdinand II. wird zum deutschen Kaiser gewählt

1620

8. November Schlacht am Weißen Berg: Der böhmische Aufstand wird von den kaiserlichen Truppen niedergeschlagen

21. November Englische puritanische Auswanderer erreichen auf der "Mayflower" Nordamerika

1621

21. Juni Exekution der Anführer der an der Rebellion beteiligten böhmischen Ständevertreter am Altstädter Ring in Prag

1624

30 niederländische Familien gründen die Siedlung Neu-Amsterdam am Hudson, das heutige New York City

29. April Kardinal Richelieu übernimmt die Regierungsgeschäfte Frankreichs unter König Ludwig XIII.

Wallenstein wird Herzog von Friedland

1625

König Christian IV. von Dänemark stellt als protestantischer Herzog von Holstein eine eigene Streitmacht auf

25. Juli Ferdinand II. ernennt Albrecht von Wallenstein (geb. 1583) zum Herzog Friedlands und kaiserlichen Oberkommandierenden

9. Dezember Dänemark, England und die Niederlande verbünden sich mit Friedrich V. gegen die Liga und Ferdinand II.

Heer-Zug Quelle: ZDF

1626

25. April Schlacht bei Dessau: Wallensteins Truppen besiegen die des protestantischen Heerführers Ernst von Mansfeld

27. August Die Liga unter Tilly schlägt Christian IV. bei Lutter am Barenberge

18. November Der Petersdom in Rom wird von Papst Urban VIII. eingeweiht

1628

26. Januar Wallenstein erwirbt heimlich von Ferdinand II. die Herzogtümer Mecklenburg-Schwerin und Mecklenburg-Güstrow

27. Oktober Die hugenottischen Bewohner von La Rochelle kapitulieren nach über einjähriger Belagerung den Truppen Ludwigs XIII.

1629

6. März Ferdinand II. erlässt das Restitutionsedikt zur Rückgabe aller nach 1552 von Protestanten eingezogenen geistlichen Güter

22. Mai Frieden von Lübeck: Dänemark verpflichtet sich zur Neutralität nach Rückgabe seiner besetzten Gebiete

1630

6. Juli Der schwedische König Gustav II. Adolf landet auf Usedom

Tilly wird neuer Oberkommandant

12. November Regensburger Kurfürstentag: Absetzung Wallensteins, Tilly (geb. 1559) ist neuer Oberkommandierender

1631

23. Januar Vertrag von Bärwalde: Frankreich unterstützt Schweden finanziell im Kampf gegen die katholische Liga

6. April Vertrag von Cherasco: Im Mantuanischen Erbfolgekrieg (seit 1628) verzichtet Ferdinand II. auf Mantua und Montferrat

Brennendes Magdeburg Quelle: ZDF

Die Zerstörung Magdeburgs

20. Mai Magdeburg wird durch kaiserliche Truppen unter Tilly und Pappenheim verwüstet

17. September Die vereinigten Schweden und Kursachsen schlagen bei Breitenfeld Tillys Heer vernichtend

18. Oktober Die Schweden dringen nach Süden vor und erobern Würzburg und seine Festung Marienberg

15. November Prag wird von kursächsischen Truppen eingenommen

Wallensteins Rückkehr

1632

14. April Wallenstein wird angesichts einer Niederlagenserie gegen die Schweden wieder zum Oberkommandierenden berufen

15. April Gustav II. Adolf besiegt in der Schlacht bei Rain am Lech die Liga unter Tilly, der bald an Verletzungsfolgen stirbt

3. September Schlacht an der Alten Veste: Wallenstein bringt Gustav II. Adolf vor Nürnberg die erste Niederlage bei

Gustav Adolf stirbt auf dem Schlachtfeld

16. November Gustav II. Adolf kommt in der Schlacht bei Lützen ums Leben. Neue schwedische Königin wird seine Tochter Christina

1633

23. April Zusammenschluss der protestantischen Reichsstände mit Schweden unter Führung von Reichskanzler Axel Oxenstierna

22. Juni Galileo Galilei muss vor der Inquisition in Rom seinen Lehren auf Basis des kopernikanischen Systems abschwören

1634

24. Januar Ferdinand II. erklärt Wallenstein zum Reichsrebellen

Mord an Wallenstein

25. Februar Wallenstein wird in Eger auf kaiserliche Weisung hin erstochen

6. September Schlacht bei Nördlingen: Nach ihrer Niederlage müssen sich die Schweden aus Süddeutschland zurückziehen

1635

2. Januar Die Académie française wird auf Betreiben Richelieus gegründet

19. Mai Das antihabsburgische Frankreich tritt in den Krieg ein und besetzt die spanischen Kolonien Martinique und Guadeloupe

30. Mai "Prager Frieden" zwischen Ferdinand II. und den Kursachsen, dem sich andere protestantische Reichsstände anschließen

18. September Kriegserklärung Ferdinands II. an Frankreich, das auf Schwächung des Hauses Habsburg abzielt

Prager Burg Quelle: ZDF

1636

28. Oktober In Cambridge/Massachusetts wird das Harvard College gegründet

1637

5. Februar Die in den Niederlanden seit 1634 grassierende Tulpenmanie endet jäh und führt zu Börsencrash und Rezession

Tod Ferdinand II.

25. Februar Nach dem Tod seines Vaters wird Ferdinand III. zum Kaiser gekrönt

1640

30. Mai Tod des Malers Peter Paul Rubens (geb. 1577)

1. Dezember Friedrich Wilhelm I., der Große Kurfürst, übernimmt nach dem Tod seines Vaters den Thron von Brandenburg-Preußen (bis 1688)

1641

Japan schließt seine Häfen und isoliert sich von der Außenwelt (bis 1853)

1642

8. Januar Tod Galileo Galileis (geb. 1564)

16. Januar Ausbruch des englischen Bürgerkriegs (bis 1648) zwischen Anhängern König Karls I. und puritanisch dominiertem Parlament

4. Dezember Tod Kardinal Richelieus: sein Nachfolger als Leiter der Regierungsgeschäfte wird Kardinal Jules Mazarin

1643

14. Mai Nach dem Tod Ludwigs XIII. besteigt vierjährig Ludwig XIV. den Bourbonenthron (bis 1715)

1645

3. August Schlacht bei Nördlingen: Die Franzosen unter Turenne bereiten den Kaiserlichen eine Niederlage

1647

14. Mai Bayern, Köln, Frankreich und Schweden unterzeichnen ein Neutralitätsabkommen

Westfälischer Friede

1648

24. Oktober Frieden von Münster und Osnabrück mit Territorialgewinnen für Frankreich und Schwächung der Stellung des Kaisers im Reich

1649

30. Januar Enthauptung Karls I. (geb. 1600) wegen Hochverrats, England wird unter Oliver Cromwell zur Republik

1650

11. Februar Tod des Philosophen René Descartes (geb. 1596)

1653

31. Mai In Augsburg wird der Habsburger Ferdinand IV. zum deutschen König (bis 1654) gewählt

16. Dezember England erhält erste geschriebene Verfassung, Cromwell wird zum "Lord Protector" ernannt

1654

17. Mai Otto von Guericke demonstriert mit seinen Magdeburger Halbkugeln die Existenz des Vakuums

7. Juni Nach der Niederschlagung der Fronde wird Ludwig XIV. in Reims feierlich gekrönt

1656

30. Juli Schlacht um Warschau: Schweden und Brandenburger setzen sich gegen Polen und Litauer durch

20. November Vertrag von Labiau: Friedrich Wilhelm I. erhält von den Schweden die Anerkennung der Souveränität Preußens

1658

18. Juli Nach dem Tod Ferdinands III. (1657) und über einjährigem Interregnum folgt ihm Leopold I. als deutscher Kaiser (bis 1705)

3. September Nach dem Tod Oliver Cromwells folgt ihm sein Sohn Richard als Lord Protector nach (bis 1659)

1659

7. November Pyrenäenfrieden zwischen Spanien und Frankreich, dem u.a. das Roussillon zugesprochen wird

1660

29. Mai Mit Karl II. besteigt wieder ein Stuart den englischen Thron (bis 1685)

6. August Tod des spanischen Malers Diego Velázquez (geb. 1599)

Der Sonnenkönig regiert Frankreich

1661

10. März Ludwig XIV. übernimmt nach dem Tod Mazarins alle französischen Regierungsgeschäfte

Ludwig XIV. lässt die Schlossanlage von Versailles errichten (wird 1677 sein Regierungssitz)

1662

19. August Tod des Mathematikers und Philosophen Blaise Pascal (geb. 1623)

1663

20. Januar Der von Leopold I. nach Regensburg einberufene Reichstag tagt in Permanenz (bis August 1806)

1664

1. August Die Schlacht bei Mogersdorf beendet für das siegreiche europäische Koalitionsheer den Türkenkrieg (seit 1663)

1666

Isaac Newton entwickelt die klassische Mechanik, u.a. die Gravitationstheorie

2. September Nach einem großen Pestausbruch im Vorjahr werden nun in vier Tagen drei Viertel des alten London durch Brand zerstört

1667

31. Juli Frieden von Breda beendet den Englisch-Niederländischen Krieg (seit 1665): England erhält Neu-Amsterdam (New York)

1668

2. Mai Frieden von Aachen: Tripelallianz von England, den Niederlanden und Schweden weist Frankreich in die Schranken

"Der Abentheuerliche Simplicissimus Teutsch" von Hans Jakob Christoffel von Grimmelshausen erscheint in Nürnberg

1669

4. Oktober Tod Rembrandts (geb. 1606)

1672

6. April Ludwig XIV. erklärt den Niederlanden den Krieg

1673

17. Februar Tod des französischen Dramatikers Molière (geb. 1622)

1674

8. November Tod des englischen Dichters John Milton (geb. 1608)

1675

26. Juni Kurfürst Friedrich Wilhelm von Brandenburg besiegt bei Fehrbellin die Schweden unter König Karl XI.

1678

10. August Frieden von Nimwegen zwischen Frankreich und den Niederlanden

1679

12. Juli Karl II. billigt die vom englischen Parlament beschlossenen Freiheitsrechte der Habeas-Corpus-Akte

1680

9. August Ludwig XIV. lässt das Elsass zum französischen Staatsgebiet erklären

1681

14. März Wilhelm Penn gründet die amerikanische Kolonie Pennsylvania als Zuflucht für die verfolgten Quäker

25. Mai Tod des spanischen Dramatikers Pedro Calderón de la Barca (geb. 1600)

30. September Die freie Reichsstadt Straßburg wird von den Franzosen belagert und an sie übergeben

1682

23. Mai Der Strelizenaufstand nach dem Tod Fjodors III. führt zur doppelten Zarenkrönung von Peter I. und Iwan V.

1683

12. September Erst nach zweimonatiger Belagerung Wiens werden die Osmanen am Kahlenberg zurückgeschlagen

1684

1. Oktober Tod des französischen Dramatikers Pierre Corneille (geb. 1606)

1685

18. Oktober Ludwig XIV. hebt das Toleranzedikt von Nantes auf: Hugenotten ziehen in die Niederlande und nach Brandenburg

1686

2. September Kaiserliche Truppen unter Karl V. von Lothringen erobern das ungarische Buda von den Osmanen zurück

1687

5. Juli Isaac Newtons Hauptwerk "Philosophiae Naturalis Principia Mathematica" erscheint in London

26. September Ein Treffer der venezianischen Flotte trifft den Parthenon von Athen, der als Pulvermagazin diente

1688

30. Juni "Glorious Revolution": Das House of Commons übergibt dem Holländer Wilhelm III. von Oranien den Thron des Katholiken Jakob II.

30. Oktober Pfälzischer Erbfolgekrieg: Die von den Franzosen belagerte Festung Philippsburg kapituliert

1689

13. Februar Die "Bill of Rights" befestigt die konstitutionelle Monarchie im britischen Königreich

12. Juni Peter I. verdrängt 17-jährig seine Halbschwester Sophie aus der Regentschaft und wird russischer Zar (bis 1725)

1690

12. Juli In der Schlacht am Boyne in Irland unterliegt Jakob II. den Protestanten unter Wilhelm III. von Oranien

1692

29. Mai Seeschlacht bei La Hogue: Die französische Flotte wird von Engländern und Niederländern vernichtend geschlagen

1693

22. Mai Pfälzischer Erbfolgekrieg: Die Franzosen erobern und verwüsten Heidelberg (mit dem Schloss) und die Kurpfalz

1694

27. April August I. der Starke wird Kurfürst von Sachsen

27. Juli Gründung der Bank von England

1696

20. Oktober Die russische Duma folgt Peters I. Wünschen und beschließt den Bau einer Marine

1697

11. September Schlacht bei Zenta: Prinz Eugen von Savoyen entscheidet den Großen Türkenkrieg zugunsten Österreichs

15. September Kurfürst August I. von Sachsen wird zum polnischen König gewählt und tritt zum Katholizismus über

20. September Der Frieden von Rijswijk beendet den Pfälzischen Erbfolgekrieg, das Elsass wird französisch

1698

4. September Peter I. kehrt von einer anderthalbjährigen Europareise nach Russland zurück

1699

26. Januar Frieden von Karlowitz: Österreich ist aus dem Großen Türkenkrieg als Großmacht aufgestiegen

21. April Tod des französischen Dramatikers Jean Racine (geb. 1639)

1700

1. Januar In Russland wird der julianische Kalender eingeführt (anstatt des bisherigen byzantinischen)

18. Februar In den protestantischen Teilen des Heiligen Römischen Reiches und in Dänemark gilt ab da der gregorianische Kalender

1701

18. Januar Preußen wird Königreich unter Friedrich I.

7. September Spanischer Erbfolgekrieg: Große Haager Allianz (u.a. Großbritannien, Kaiser und Generalstände, Preußen) gegen die Franzosen

queen - buckingham palace Quelle: reuters

1703

Bau des Buckingham Palace in London

1704

4. August Die englisch-niederländische Flotte erobert das spanische Gibraltar

13. August 2. Schlacht bei Hochstädt: Die Alliierten besiegen unter Prinz Eugen und dem Duke of Marlborough die Franzosen und Bayern

28. Oktober Tod des englischen Philosophen John Locke (geb. 1632)

1705

5. Mai Nach dem Tod Leopolds I. folgt ihm sein Sohn Joseph I. als Kaiser

1706

13. Februar Schlacht bei Fraustadt: Karl XII. erringt einen großen Sieg über die vereinigten Russen und Sachsen

1707

29. April Der "Act of Union" vereinigt das schottische mit dem englischen Parlament

1709

8. Juli Schlacht bei Poltawa: Russische Truppen schlagen die bis in die Ukraine vorgedrungenen Schweden entscheidend

1710

23. Januar Durch ein Edikt von August I. dem Starken wird die Porzellanmanufaktur in Meißen gegründet

1711

12. Oktober Der Habsburger Karl VI. wird zum Kaiser gewählt

Um unser Web-Angebot optimal zu präsentieren und zu verbessern, verwendet das ZDF Cookies. Durch die weitere Nutzung des Web-Angebots stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Näheres dazu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Gemerkt! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert! Abo beendet