Literatur und Links

Buchtipps und weitere Informationen aus dem World Wide Web

Guido Knopp, Stefan Brauburger, Peter Arens
Die Deutschen
Vom Mittelalter bis zum 20. Jahrhundert
Buch zur Sendereihe
C. Bertelsmann Verlag, München 2008

1000 Jahre deutsche Geschichte - von verstreuten Stämmen bis zum modernen deutschen Nationalstaat. Wie die Sendereihe erzählt das Buch von dieser bemerkenswerten Entwicklung in insgesamt zehn Kapiteln. Umfangreiche Abbildungen sowie eine ausführliche Zeitleiste ermöglichen einen schnellen Überblick. Wer tiefer einsteigen möchte, findet fundierte Texte auf mehr als 400 Seiten.

Stefan Weinfurter
Das Reich im Mittelalter
Kleine deutsche Geschichte von 500 bis 1500
C.H. Beck, München 2008

Schon in der Gestalt unserer Städte, Dörfer, Klöster, Kirchen, Burgen und Schlösser ist das Heilige Römische Reich bis heute präsent geblieben. Dass seine Auswirkungen noch weiterreichen, am deutlichsten sichtbar am föderativen Prinzip unserer modernen Staatsordnung, zeigt Stefan Weinfurter eindrucksvoll in seinem Parcoursritt durch tausend Jahre mittelalterlicher Geschichte. Von der Entstehung und Ausprägung des Reichs bis zu den Anfängen einer deutschen Nation im Spätmittelalter wird hier in handlichem Format alles Wichtige elegant zusammengeführt.

Knut Görich
Die Ehre Friedrich Barbarossas
Kommunikation, Konflikt und politisches Handeln im 12. Jahrhundert Wissenschaftliche Buchgesellschaft, Darmstadt 2001

Nur schwer können wir aus heutiger Sicht die Motivationen politischen Handelns im Mittelalter einschätzen. Laut Görich war für Barbarossas Politik vor allem eines von zentraler Bedeutung: Die so genannte personenbezogene Ehre, ein "Inbegriff von Ansehen, Würde, Recht, Macht, Erbe und Herrschaft". Mit seiner Habitilationsschrift lässt der Mediävist Görich den Leser verstehen, welche Werte und Maßstäbe den Herrscher umtrieben, was ihn womöglich zum Handeln veranlasste. Und dass auch Rache ein probates Mittel zur Wiederherstellung der eigenen Ehre war.

Joachim Ehlers
Heinrich der Löwe
Biografie
Siedler, München 2008

Der renommierte Mittelalter-Experte Joachim Ehlers hat mit diesem Buch ein umfassendes Werk über eine der bemerkenswertesten Figuren der damaligen Zeit geschaffen. Heinrichs Lebensgeschichte ist eine spannende und Ehlers zeichnet Aufstieg und tiefen Fall des Herzogs gekonnt nach. Doch trotz aller unterhaltsamen Lektüre, kommt auch dieses Mittelalter-Buch nicht ohne eine Fülle von Fachbegriffen aus. Es empfiehlt sich also unter Umständen, ein entsprechendes Glossar zur Hand zu haben.

Gerd Althoff
Die Macht der Rituale
Symbolik und Herrschaft im Mittelalter
Primus Verlag, Darmstadt 2003

Im Zentrum dieses Buches steht die Bedeutung von Riten und Zeremonien für die Herrscher des Mittelalters. Nachdem man lange glaubte, starre festgelegte Verhaltensweisen seien bloß "leere Rituale", ist man sich heute sicher: Zeremonien waren für die öffentliche Kommunikation unter Mächtigen essentiell. Durch sie konnte jeder ersehen, in welchem Verhältnis die Handelnden stehen und was der Zweck des Aufeinandertreffens ist. Ein hilfreiches Werk, wenn es um das tiefere Verständnis des Mittelalters geht.

Bernd Schneidmüller, Stefan Weinfurter
Die deutschen Herrscher des Mittelalters
Verlag C.H. Beck, München 2003

Von Heinrich I. bis Maximiliam I. - so umfassend erzählt dieses Buch von den deutschen Herrschern des Mittelalters. Mehr als 500 Jahre Geschichte, die anhand historischer Porträts der Machthaber erklärt werden. Neben den Herausgebern Bernd Schneidmüller und Stefan Weinfurter haben weitere renommierte Historiker wie etwa Gerd Althoff einen Beitrag zu diesem Buch geleistet. Dementsprechend tief steigen die Porträts in die Themen ein. Im Anhang finden sich zudem übersichtliche Stammbäume der wichtigsten Herrschergeschlechter. Doch das sind auch die einzigen Abbildungen in diesem faktenreichen Buch. Wer sich also fundiertes und umfangreiches Wissen über die Zeit zwischen 919 und 1519 anlesen möchte, der ist mit diesem Buch gut beraten. Für das schnelle Blättern eignet es sich weniger.

Um unser Web-Angebot optimal zu präsentieren und zu verbessern, verwendet das ZDF Cookies. Durch die weitere Nutzung des Web-Angebots stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Näheres dazu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Gemerkt! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert! Abo beendet