Stefan Weinfurter

Fachberater, Universität Heidelberg

Prof. Dr. Stefan Weinfurter, geboren 1945, ist Professor für Mittelalterliche Geschichte an der Universität Heidelberg und Direktor des Instituts für Fränkisch-Pfälzische Geschichte und Landeskunde.


Beruflicher Werdegang



1973 Promotion an der Universität Köln


1980 Habilitation an der Universität Köln für "Mittelalterliche Geschichte und Historische Hilfswissenschaften"


1982-1987 Professor für "Landesgeschichte mit besonderer Berücksichtigung Bayerns", Katholische Universität Eichstätt


1987-1994 Professor für "Mittelalterliche Geschichte und historische Hilfswissenschaften", Universität Mainz


1994-1999 Professor für "Mittelalterliche Geschichte", Universität München


Seit 1999 Professor für "Mittelalterliche Geschichte", Universität Heidelberg und Direktor des Instituts für Fränkisch-Pfälzische Geschichte und Landeskunde


2004-2006 Dekan der Philosophischen Fakultät der Universität Heidelberg





Buchveröffentlichungen (Auswahl):

"Das Reich im Mittelalter. Kleine deutsche Geschichte von 500 bis 1500", München 2008.


"Das Jahrhundert der Salier" (1024-1125), 2. Aufl. Ostfildern 2008.


"Salisches Kaisertum und neues Europa. Die Zeit Heinrichs IV. und Heinrichs V.", hg. von Bernd Schneidmüller und Stefan Weinfurter, Darmstadt 2007.


"Canossa. Die Entzauberung der Welt", 1. u. 2. Auflage München 2006, 3. Auflage 2007.


"Heilig - Römisch - Deutsch. Das Reich im mittelalterlichen Europa", hg. von Bernd Schneidmüller und Stefan Weinfurter, Dresden 2006.


"Die Welt der Rituale. Von der Antike bis heute", hg. von Claus Ambos, Stephan Hotz, Gerald Schwedler und Stefan Weinfurter, Darmstadt 2005, 2. Auflage 2006.


"Investitur- und Krönungsrituale. Herrschaftseinsetzungen im kulturellen Vergleich", hg. von Marion Steinicke und Stefan Weinfurter, Köln/Wien/Weimar 2005.


"Konfrontation der Kulturen? Saladin und die Kreuzfahrer", hg. von Heinz Gaube, Bernd Schneidmüller und Stefan Weinfurter, Oldenburg/Mainz 2005.


"Heinrich II. (1002-1024). Herrscher am Ende der Zeiten", Regensburg 1999, 3. Auflage 2002.

Um unser Web-Angebot optimal zu präsentieren und zu verbessern, verwendet das ZDF Cookies. Durch die weitere Nutzung des Web-Angebots stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Näheres dazu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Gemerkt! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert! Abo beendet