Sie sind hier:

Die QAnon-Verschwörung

Film von Benjamin Zand

Anhänger von Donald Trump glauben weiterhin, dass dem ehemaligen US-Präsidenten der Sieg bei der Wahl gestohlen wurde. Unter ihnen viele Sympathisanten der Verschwörungsbewegung QAnon.

Videolänge:
43 min
Datum:
16.03.2022
:
UT
Verfügbarkeit:
Video verfügbar bis 16.03.2023, in Deutschland

Weitere Infos zum Thema:

"Zwischen Wahn und Wahrheit - Die Macht der Verschwörungstheorien": Ein Demonstrant mit Aluhut auf der Demonstration "querdenken" in Stuttgart.

ZDFinfo Doku - Zwischen Wahn und Wahrheit 

  • Untertitel

Es gibt sie schon immer und überall - Verschwörungserzählungen. Durch Corona geraten sie verstärkt in den Fokus der Öffentlichkeit. Was sind legitime Zweifel und was gefährliche Fantasien?

12.10.2020
Videolänge
QAnon und Verschwörungsmythen CC

Terra X - QAnon und Verschwörungsmythen 

In unsicheren Zeiten suchen Menschen nach einfachen Antworten auf komplexe Probleme. Aktuellstes Beispiel: “QAnon”, eine online-Bewegung, die unter anderem behauptet, das Coronavirus sei eine …

31.05.2021
Videolänge
"Trumps Erbe - Das zerrissene Amerika": Trump Befürworter beim Sturm aufs Capitol in washington am 6. Januar 2021.

ZDFinfo Doku - Trumps Erbe - Das zerrissene Amerika 

  • Untertitel

Bis zuletzt wehrt sich Donald Trump mit allen Mitteln gegen seine Abwahl. Seine Anwälte kämpfen vor Gerichten für seinen Verbleib im Amt, seine Anhänger gehen auf die Straße.

19.01.2021
Videolänge

Der Filmemacher Benjamin Zand hat sich in Amerika in der QAnon-Szene umgeschaut. Er wollte herausfinden, was die Bewegung als Nächstes vorhat. Dabei traf er auch auf einen ehemaligen Sicherheitsberater von Trump, der im Hintergrund die Fäden zu ziehen scheint.

Trotz des Misstrauens gegenüber ihm als Vertreter der Mainstream-Medien gelang es dem Autoren Benjamin Zand, das Vertrauen von Trumps oberstem Pastor zu gewinnen. Der lud ihn zu einer nicht öffentlichen Konferenz von QAnon-Anhängern ein. Dort begegneten Zand ehemalige Mitglieder des politischen Führungszirkels von Donald Trump und eben auch sein erster Sicherheitsberater, der pensionierte 3-Sterne-General Michael Flynn. Gerade er wird von der QAnon-Community vergöttert und als möglicher Nachfolger von Donald Trump gesehen. Als Zand ihn fragt, was er von der Q-Bewegung halte, verliert Flynn die Nerven, beendet das Interview und wirft ihn aus der Veranstaltung raus. Sollte hier verhindert werden, dass die Verbindungen zwischen Trump und seinen politischen Freunden mit QAnon öffentlich werden? Autor Benjamin Zand gelingt ein überraschender Einblick in die bizarre QAnon-Welt.

Die Verschwörungserzählung von QAnon entstand im Oktober 2017, als eine Person unter dem Namen Q begann, Beiträge in anonymen Social Media-Foren zu veröffentlichen. Sie behauptete, ein Regierungsinsider zu sein und setzte bizarre Theorien über Intrigen satanischer Pädophile in die Welt, die die Macht übernehmen wollten. Der Einzige, der die Welt retten könnte, sei Donald Trump.

Das FBI ordnet seit längerem Verschwörungsbewegungen wie QAnon als potenzielle inländische Terrorgefahr ein.

Zur Merkliste hinzugefügt Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Sie haben sich mit diesem Gerät ausgeloggt.

Sie haben sich von einem anderen Gerät aus ausgeloggt, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Ihr Account wurde gelöscht, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Zur Altersprüfung

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.

An dieser Stelle würden wir dir gerne die Datenschutzeinstellungen anzeigen. Entweder hast du einen Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiviert, welcher dies verhindert, oder deine Internetverbindung ist derzeit gestört. Falls du die Datenschutzeinstellungen sehen und bearbeiten möchtest, prüfe, ob ein Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiv ist und schalte es aus. So lange werden die standardmäßigen Einstellungen bei der Nutzung der ZDFmediathek verwendet. Dies bedeutet, das die Kategorien "Erforderlich" und "Erforderliche Erfolgsmessung" zugelassen sind. Weitere Details erfährst du in unserer Datenschutzerklärung.

An dieser Stelle würden wir dir gerne die Datenschutzeinstellungen anzeigen. Möglicherweise hast du einen Ad/Script/CSS/Cookiebanner-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiviert, welcher dies verhindert. Falls du die Webseite ohne Einschränkungen nutzen möchtest, prüfe, ob ein Plugin oder ähnliches in deinem Browser aktiv ist und schalte es aus.