Auf dem Dach Europas Teil 3

Gletscherglück und Gipfelstürmer

Kein „Fun-Park“ setzt mehr Adrenalin frei, kein Naturschauspiel ist grandioser: Die Alpen sind in vieler Hinsicht Europas Erlebniswelt Nummer Eins. Doch gleichzeitig sind die rauen Gebirgszüge Lebensgrundlage und Wirtschaftsraum, Heimat für Pflanzen und Tiere.

Wind und Wetter, Klimawandel und Massentourismus – der Druck auf den alpinen Kosmos wächst. Die Beziehung zwischen Mensch und Berg hat sich verändert. Der Anspruch ist größer, der Respekt kleiner geworden.

Nach dem Erfolg der zweiteiligen ZDF-Dokumentation “Auf dem Dach Europas –Im Bann der Alpen“ folgt jetzt ein dritter Teil der Alpensaga. Für ihren Film haben sich die ZDF-Autoren Hilde Buder-Monath und Nicolai Piechota eine der reizvollsten Regionen der Alpen ausgesucht.

Die reizvollsten Regionen der Alpen

Hilde Buder-Monath reist von Süden her auf dem Dach Europas. Auf der Seiseralm trifft sie Bergbauern, die längst nicht mehr von ihrem Hof leben können. Sie besucht das Villnößtal, das auf umweltschonenden Tourismus setzt und erklimmt eine der höchst gelegensten Hütte in den Alpen bei Ridnaun, wo Eiskletterer in Gletscherspalten ihre Kräfte messen.
Nicolai Piechota startet in Nordtirol. An den schroffen Felsen des Wilden Kaisers trifft er sich mit Abenteurern, zeigt, wie sich Innsbruck zur Alpenmetropole entwickelt hat. Im Pitztal erlebt er, wie Massentourismus und Klimaveränderung die Region verändern.

Zum Abschluss treffen sich die Reporter in Sölden, das dank seiner Gletscher die Skisaison schon im Oktober startet und bis in den Mai verlängert. Wenn mit der Frühjahrssonne die Buchungen zurückgehen, müssen Events her: Das Gletscher-Spektakel „Hannibal“ zeigt vor dem imposanten Panorama des Rettenbachferners den Kampf des karthagischen Kriegsherrn gegen Rom und gegen die unberechenbare Naturgewalt, die auch heute noch die Menschen in ihren Bann zieht. Leben von und mit den Alpen – eine Wanderung auf schmalem Grat. Das richtige Maß zu finden, ist die Herausforderung. Jedes Tal und jedes Dorf suchen nach einer eigenen Antwort.

Um unser Web-Angebot optimal zu präsentieren und zu verbessern, verwendet das ZDF Cookies. Durch die weitere Nutzung des Web-Angebots stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Näheres dazu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Gemerkt! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert! Abo beendet