Das königliche Kind

Nina Ruge in Bethlehem

Bethlehem, die Geburtsstadt Jesu, zieht jedes Jahr Millionen Pilger aus aller Welt an. Die meisten machen nur Station in der Geburtsbasilika, die über dem Stall erbaut wurde, in dem Jesus geboren worden sein soll.

Geburtsgrotte in der Geburtsbasilika Quelle: ZDF

Wenige hundert Meter davon entfernt, abseits des Trubels, gibt es eine kleine Grotte, die vor allem für kinderlose Paare ein Ort der Hoffnungist. Ein weißes Steinpulver aus der Grotte soll den ersehnten Kinderwunsch erfüllen.

Nina Rugemacht sich auf die Spur des Geheimnisses der Milchgrotte, wie der Ort genannt wird, aus dem das Pulver stammt. Im Gespräch mit Franziskanerpater Robert Jauch bringt sie Licht ins Dunkel um die Milchgrotte, die auch für die Heilige Familie, Maria, Josef und das königliche Kind, ein Zufluchtsort gewesen sein soll.

Armut: ein aktuelles Thema

So arm wie Maria und Josef vor 2000 Jahren waren, so schwierig sind die Verhältnisse für viele Familien noch heute in Bethlehem: Die Stadt ist von einer hohen Mauer umgeben, die sie von Israel trennt. Die Arbeitslosigkeit ist hoch; viele Familien wandern aus, weil sie keine Zukunft mehr in ihrer Heimat sehen. Das Familienzentrum der Franziskanerist für viele Familien letzte Hoffnung. Franziskanerschwester Maria Grech und ihre Mitarbeiter bieten jungen Paaren Hilfe an beim Start ins Familienleben.

Mit Spenden aus dem Ausland finanzieren sie die Renovierung und den Ausbau von Wohnraum für Familien, damit sie nicht in unmenschlichen Behausungen leben müssen, wie die Heilige Familie vor 2000 Jahren im Stall von Bethlehem. Motivation für ihre Arbeit ist das königliche Kind, das einst ebenfalls in Armut und Not geboren wurde. Nina Ruge spricht mit der Franziskanerin über ihre Arbeit, das Glück und die Verzweiflung junger Familien in der Geburtsstadt Jesu.

Nina Ruge im Heiligen Land

Die Sendung zu Dreikönig ist der Auftakt zu einer Reihe von insgesamt vier Feiertagssendungen 2010 mit Nina Ruge im Heiligen Land im ZDF-Programm. Die Moderatorin begibt sich auf Spurensuche zu den Ursprungsorten des christlichen Glaubens, um deren Geschichte und Bedeutung für die Menschen heute zu erkunden. So wird sie zu Fronleichnam (03.06.2010) im Abendmahlssaal über die Bedeutung des Letzten Abendmahls Jesu sprechen, zu Mariä Himmelfahrt (15.08.2010) den Ort der Entschlafung Mariens in der Dormitio-Abtei der Benediktiner in Jerusalem besuchen und zu Allerheiligen (01.11.2010) auf den Spuren des ersten Märtyrers der Kirche, des heiligen Stephanus, unterwegs sein.

Um unser Web-Angebot optimal zu präsentieren und zu verbessern, verwendet das ZDF Cookies. Durch die weitere Nutzung des Web-Angebots stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Näheres dazu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Gemerkt! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert! Abo beendet