Dem Glauben ein Gesicht geben

Susanne Dietmann wirbt für den Katholikentag

Sie blickt von Plakaten und hängt in Bussen und Bahnen. Sie ziert das Programmheft des Katholikentags und lächelt Zeitungslesern bei der morgendlichen Lektüre entgegen: Susanne Dietmann, eine von sechs Werbeträgern des Katholikentags in Osnabrück.

Susanne Dietmann auf einem Plakat des Katholikentags Quelle: Deutscher Katholikentag

Die Veranstalter suchten Menschen mit Visionen, die das Motto des Katholikentreffens "Du führst uns hinaus ins Weite" in ihrem alltäglichen Handeln konkretisieren. Die Vision der jungen Journalistin: Stummen eine Stimme geben - Einsatz für Menschenrechte, Demokratie und Glaubensfreiheit in Afrika.

"Hinaus ins Weite"

Susanne Dietmann verkörpert das Motto des Katholikentags wie kaum ein anderer. Ihre Vision, führt sie immer wieder "hinaus ins Weite". Mehrfach hat sie in Ländern des Südens gearbeitet: von einer Schule in Togo bis hin zum Straßenkinderprojekt in Peru. Dabei leitete sie meist internationale Jugendaustauschprojekte des Kolpingwerks. Während des Studiums arbeitete Dietmann beim bischöflichen Hilfswerk Misereor als Internetredakteurin. Ein Misereor-Projektpartner war auch Thema ihrer Magisterarbeit: Radio Veritas in Liberia. Sie war selbst dort und hat mehrere Wochen bei dem Sender gearbeitet.

Der Glaube ist es, der Susanne Dietmann in ihrem Engagement antreibt. Ein Christ kann nicht passiv bleiben angesichts des Unrechts und der Not der Menschen im direkten Umfeld aber auch in der Ferne. Über die weltweite Vernetzung der katholischen Kirche - hier konkret des Kolpingwerks - öffnete sich ihr Blick "hinaus ins Weite". Was sie dort erlebte, lies sie nicht mehr los.

Eintreten für Benachteiligte

Heute arbeitet Susanne Dietmann als Journalistin bei der Bistumspresse in Osnabrück. Ihr Einsatz gilt vor allem den Kollegen in Afrika, die an vielen Stellen nicht nur durch materielle Not bedroht sind sondern vor allem durch fehlende Menschenrechte und Glaubensfreiheit auf dem "vergessenen" Kontinent.

Um unser Web-Angebot optimal zu präsentieren und zu verbessern, verwendet das ZDF Cookies. Durch die weitere Nutzung des Web-Angebots stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Näheres dazu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Gemerkt! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert! Abo beendet