Die Engel von der Reeperbahn

Peter Schmidts Gedanken zum Karfreitag

"Glaubst du an Engel, Peter?" Diese Frage hatte mich kurz vor Ostern vor einigen Jahren sehr überrascht. Der Neugierige war Michael, er litt an einer schweren Erkrankung. Nur noch wenige Wochen blieben ihm.

Weihnachten - Engel - Christbaumschmuck Quelle: imago/imagebroker

Wir saßen im Hospiz. Mir lief es eiskalt den Rücken runter bei dieser Frage, die er mit zarter Stimme erklingen ließ. Er konnte kaum noch sprechen. Was sollte ich jetzt antworten. "Komm", sagte Michael, "wir gehen vor zum Kiosk, das schaffe ich noch, holen uns ein paar Zigaretten und reden über Engel. Ich weiß, ich werde bald sterben, aber ich bin zuversichtlich, mir passiert nichts, ich habe Engel an meiner Seite. Ich spüre sie, sie halten mich warm, sie geben mir Licht, Kraft. Ich habe mich neu verliebt, in meine Engel. Nicht lachen, Peter, vor einigen Monaten noch hätte ich dir bei so einer Geschichte den Hals umgedreht, hätte laut gelacht, aber jetzt weiß ich ganz sicher, es gibt sie."

"Meine Engel verlassen mich nicht!"


Michael und ich schlendern langsam aus dem Hamburger Hospiz Leuchtfeuer zum Kiosk auf der Reeperbahn. "Ein paar von den Üblichen bitte, ach, und ein Eis hätte ich gerne. Ich kriege es zwar kaum noch runter, aber es kühlt so schön meinen Rachen." Die Zigaretten, die Eistüte, kleine letzte Wünsche, die sich Michael erfüllt. Michael hatte seinen Mund, die Speiseröhre wahrscheinlich bis hin zum Magen runter alles voll mit Pilzen. Kein Medikament konnte damals noch helfen.

"Der nahe Tod hat mir den Glauben gebracht. Ich hatte doch nie geglaubt. Aber jetzt, vor dem Ende, ich spüre, da kommt was Neues. Ich weiß nicht, ob ich wiedergeboren werde, ich weiß nicht, was mit meinem Ich passieren wird, da wären wir ja auch alle schlauer, könnten wir das beantworten, ich weiß nur, es wird anders sein und ich werde glücklich sein. Meine Engel verlassen mich nicht. Ich glaube an die Wiederauferstehung. Dass Jesus für uns am Kreuz starb, diese große Tat, ich verstehe es erst jetzt. Ich war nie religiös und ich weiß auch, dass man sagt, dass Menschen, die dem Tod nahe sind anfangen sich an Sehnsüchten festzuhalten. Aber Peter, da ist mehr. Wenn ich beerdigt werde, dann möchte ich, dass Ihr Euch freut mit mir. Das Eiskunslaufpaar Torville/Dean soll für mich tanzen, dann finde ich schon zu meinem neuen Weg."

Versöhnt mit seinem Leben

Langsam gehen wir zurück zum Hospiz, fast still, wir unterhalten uns über Michaels Leben in Australien und warum er jetzt doch froh ist, wieder hier zu sein, in seinem Hamburg. Er hat sich versöhnt mit seinem eigenen Leben. Im Hospiz angekommen ist er kaputt, der Weg war doch ziemlich weit. Er legt sich noch vor der nächsten Zigarette erstmal ins Bett. Ruht sich aus.

Für eine Kurzdokumentation drehe ich in den folgenden Tagen mit ihm, er grinst mich immer wieder an und sagt, du weißt schon, es gibt Engel, wir alle haben Engel und ich komme zurück nach meinem Tod. Ich besuche ihn später noch einmal im Hospiz, er hat fast keine Stimme mehr, grinst mich nur an und zeigt mit den Fingern grinsend nach oben. Noch vor der Ausstrahlung stirbt Michael. Aber auf der Abschiedsfeier wird sein letzter Wille erfüllt, der Bolero ertönt per Video aus dem Fernseher und Torville/Dean tanzen ihren, Michaels Lieblingstanz auf dem Eis.

Ja - es gibt Engel!

Was war da passiert, dachte ich mir später. Für mich kann ich nur sagen, was er mich hat spüren lassen. Ja, Michael, es gibt Engel, Wesen, die dich hinübergetragen haben und Engel, die uns begleiten, die für uns da sind und Engel, die uns auf neue Wege bringen. Das ist mir damals klar geworden. So ein bisschen habe ich sie auch gespürt. Und wenn wir uns auch nur kurz kennen gelernt haben, deine Karfreitags- und Ostergeschichte, ich werde sie nie vergessen. Frohe Ostern, wo auch immer du jetzt bist.

Um unser Web-Angebot optimal zu präsentieren und zu verbessern, verwendet das ZDF Cookies. Durch die weitere Nutzung des Web-Angebots stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Näheres dazu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Gemerkt! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert! Abo beendet