Im Land der tausend Elefanten

Eine abenteuerliche Reise durch Laos

Peter Kunz und sein Team haben Laos gleich im Anschluss an ihre Reise nach Vietnam besucht. Laos und Vietnam:"Same same, but different." Zwei Länder, die historisch aneinander gekoppelt sind, dasselbe politische System haben - und die dennoch ein sehr gegensätzliches Bruderpaar bilden.

Laos
Laos Quelle: ZDF/Tobias Kavelar

Ein dicker Hintern als Wegsperre

Auf den Straßen in Laos begegnen wir ungewöhnlichen Verkehrsteilnehmern: Unverkleidete Motoren auf vier Rädern, um die eine Art Kiste herumgebaut wurde. In dieser Kiste fahren ganze Familien zum Markt und aufs Feld. Ihr wichtigster Besitz ist die Mobilität, die dieses als Kleinlaster oder Traktor verwendbare Vielzweck-Fahrzeug bietet.
Es kann auch vorkommen, dass ein dicker Hintern den Weg über die Buschpiste versperrt. Das ist dann ein Arbeitselefant auf dem Weg zum Einsatz tief im Wald. Laos ist in vielem noch ein Land von gestern, pittoresk und anrührend. Nach dem Ende des Vietnamkrieges hatte es sich lange vor der Welt verschlossen gehalten.

Laos
Laos 3 Quelle: ZDF/Tobias Kavelar


Im Krieg war Laos zwar offiziell neutral, wurde aber für alle Kriegsparteien zu einem entscheidenden Schlachtfeld in Indochina. Durch Laos lief der Ho-Chi-Minh-Pfad mit dem Nachschub für den kommunistischen Vietcong, den die Amerikaner mit Flächenbombardements unterbrechen wollten. Vietnamesische Truppen halfen der kommunistischen Pathet Lao-Bewegung, in Laos die Monarchie abzuschaffen und die Macht zu übernehmen. Insgesamt fielen auf Laos dabei so viele Bomben wie auf ganz Europa im Zweiten Weltkrieg.

laos
Laos 7 Quelle: ZDF/Tobias Kavelar


Auch Laos probiert seit einigen Jahren seine eigene Mischung von Sozialismus und Marktwirtschaft. Wirtschaftliche Freiheit wurde gewährt, aber die politischen Zügel bleiben fest angezogen. Laos gilt immer noch als eins der ärmsten Länder der Welt, während der vorsichtige Kurs wirtschaftlicher Liberalisierung und Öffnung zur Welt Wirkung zeigt. Langsam hält selbst auf den Dörfern ein bescheidener Wohlstand Einzug, wie das ZDF-Team auf seiner abenteuerlichen Reise sehen konnte.

Laos liebster Seelenzustand

Laos besitzt Bodenschätze und eine reiche Natur. Der große Fluss Mekong, eine Lebensader Südostasiens, zieht sich durch das Land. Gleichzeitig aber hängt das am schlimmsten verstümmelte Opfer der Indochina-Kriege weiterhin am Tropf der internationalen Gebergemeinschaft. Korruption ist allgegenwärtig, Chinesen kaufen halb Laos auf - und die Laoten sehen trotzdem alles locker.

laos
Laos 2 Quelle: ZDF/Tobias Kavelar


Laos PDR heißt der Staat offiziell, die Abkürzung steht für "People's Democratic Republic", Demokratische Volksrepublik. Es wird allerdings öfter mit "Please Don't Rush" ausgeschrieben, nur die Ruhe bewahren ...

Laos liebster Seelenzustand ist allergrößte Gelassenheit - auch unter widrigsten Umständen. Zwölf Monate hat das Jahr auch in Laos, aber der buddhistische Mondkalender gibt darüber hinaus in dieser Zeit auch zwölf Feste vor. Lenin lernen und Buddha leben, nach diesem Prinzip bleibt alles fließend: Die Zeit, die Zukunft, die Vergangenheit, der Mekong und seine Nebenflüsse, das Bier. Beer Lao ist weiterhin der größte Industriebetrieb des Landes - und die Produkte der Brauerei sollen als "Botschafter des Landes" begriffen werden, sagt Meisterbrauer Sithixay, der einmal in der DDR studiert hat.

Um unser Web-Angebot optimal zu präsentieren und zu verbessern, verwendet das ZDF Cookies. Durch die weitere Nutzung des Web-Angebots stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Näheres dazu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Gemerkt! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert! Abo beendet