Odessa - die Weltoffene

Mediterraner Charme, prunkvolle Fassaden und breite Boulevards

"Ich liebe Odessa - diese besondere Herzenswärme der Menschen, die gibt es nur hier", schwärmt das 20jährige Model Ludmila Bogorodowskaja. Ludmila ist geborene Odessitin - so nennen sich die Einheimischen selbst - doch auch Besucher werden schnell gefangen genommen von dieser Stadt am Schwarzen Meer, die mit ihrem Flair, ihrer Leichtigkeit und ihrer Vielfältigkeit so ganz anders ist als alle anderen Städte in der ehemaligen Sowjetunion.

Odessa
Odessa Quelle: ZDF

Bis 1991 - dem Jahr des Zusammenbruchs der Sowjetunion - blieb die Schönheit der Stadt hinter dem Eisernen Vorhang dem Westen verborgen. Die Stadt, die 1794 auf Geheiß der deutsch-russischen Zarin Katharina der Großen gegründet wurde, war für Deutsche allenfalls ein Geheimtipp und ein Urlaubs-Eldorado für gestresste Moskauer.

Der mediterrane Charme der Stadt

Zwanzig Jahre nach dem Zerfall des Sowjetimperiums und der Neugründung der Ukraine macht sich ZDF-Korrespondentin Cornelia Schiemenz auf, das neue Odessa zu entdecken. Mediterraner Charme, prunkvolle Fassaden und breite Boulevards laden zum Flanieren ein und beherbergen Menschen verschiedenster Herkunft, Sprache und Mentalität.

Odessa
Die Potemkinsche Brücke in Odessa Quelle: ZDF




Das Team des ZDF trifft einige von ihnen: Den Russen Wladimir Artemenko, der seit 45 Jahren die riesigen Containerschiffe im Hafen von Odessa navigiert. Leonid Dusman, der seine Angehörigen im Holocaust verlor und heute mit seiner Firma Mebelman äußerst erfolgreich und stolz auf das neue jüdische Leben in Odessa ist.

Die Deutsche Nicole Borisuk, die sich in der Aids-Hochburg seit Jahren um die Kranken und Vergessenen kümmert. Und sie begleiten Ludmila, die genau in dem Jahr geboren wurde, als die Sowjetunion auseinander brach. Das Model, das so gerne die Nacht zum Tag macht in den angesagten Clubs der ukainischen Partymetropole, träumt wie so viele andere ihrer Generation den Traum von einer internationalen Karriere. Doch ihr Herz - daran lässt sie keinen Zweifel - gehört der "Schönen des Ostens" am Schwarzen Meer.

Um unser Web-Angebot optimal zu präsentieren und zu verbessern, verwendet das ZDF Cookies. Durch die weitere Nutzung des Web-Angebots stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Näheres dazu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Gemerkt! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert! Abo beendet