Sydney mit Strandblick und nichts zu mieten in Stockholm

Traumwohnung in der Traumstadt, Teil 2

In der zweiten Folge der vierteiligen Reihe zieht ein frischverliebtes Paar nach Down Under. Ausgerechnet in Sydney, der teuersten Stadt Australiens, suchen sie ihre Traumwohnung. Was in Sydney schwierig ist, sollte in Schwedens Hauptstadt doch kein Problem sein: eine Mietwohnung finden. Weit gefehlt. Die jungen Möchtegern-Stockholmer scheitern in der Metropole und versuchen ihr Glück auf dem Land.

Dirk Odenthal steht mit Freundin Erika vor der Skyline Sydneys.
Dirk möchte mit Erika in deren alte Heimat übersiedeln. Quelle: ZDF/Philipp Hesse

Dirk Odenthal ist verliebt. Der 32-Jährige hat seinen festen Job in Deutschland gekündigt, um in Sydney zu leben. Nach fünf Jahren in Europa möchte seine Freundin Erika zurück in ihre australische Heimat. Beide suchen deshalb ihre Traumwohnung in Australiens größter und teuerster Stadt, in Sydney.

Die Traumwohnung sollte doch zu finden sein und optimistisch starten sie die Wohnungssuche. Aber alles ist schwerer als erwartet. Als erste Hürde entpuppt sich der Arbeitsmarkt. In Australien sind Sommerferien und neue Jobs werden kaum ausgeschrieben. Ohne feste Arbeitsstelle ist ein Mietvertrag fast unmöglich. Glücklicherweise kommen beide für den Übergang bei Freunden unter.

Grillen oder Gästezimmer?

Strand bei Sydney
Der Strand von Sydney trägt viel zur Attraktivität der Stadt bei. Quelle: ZDF/Philipp Hesse

Auch wenn sie noch keinen Job haben, ihre Ansprüche wollen Erika und Dirk nicht aufgeben. Zentrumsnah soll die neue Wohnung sein und nicht mehr als umgerechnet 2400 Euro pro Monat kosten. In Deutschland würden sie dafür ein ganzes Haus bekommen. In Sydney reicht es gerade für eine Wohnung und ohne Kompromisse geht gar nichts. Erika ist ein zweites Schlafzimmer für Besucher wichtig. Dirk dagegen möchte den australischen Lifestyle genießen und wünscht sich eine Terrasse für Grillpartys.

Bei der ersten Wohnungsbesichtigung wird beiden klar, dass die Traumwohnung zu teuer ist. Aber wie sollen sie sich einigen? Verzichtet Dirk auf die Terrasse? Gibt sich Erika mit einem Schlafraum zufrieden? Können die Makler vermitteln? Oder ist diese erste Belastungsprobe das Aus für das verliebte Paar?

Explodierende Mietpreise

Ralf und Kristina Zimmer laufen Hand in Hand über einen Felsen.
Die Zimmers stoßen in Stockholm auf Schwierigkeiten. Quelle: ZDF

Ralf und Kristina Zimmer hatten den glücklichsten Augenblick ihres Lebens in Schweden: Vor zwei Jahren machte der 38-jährige Ralf seiner Kristina hier einen Heiratsantrag. Nun will das junge Ehepaar ganz dort leben.

Ralf hat als Manager eines schwedischen Konzerns seit Jahren in Stockholm zu tun und bekam jetzt ein Stellenangebot. Voller Hoffnung starten beide in den Norden. Doch als erstes müssen sie eine Wohnung finden. Das ist in Stockholm schwieriger als erwartet. Mindestens vier Zimmer mit Balkon oder Terrasse suchen beide – aber die Mietpreise in der schwedischen Hauptstadt sind in den vergangenen Jahren explodiert. Freie Mietwohnungen in mittleren und guten Lagen sind kaum zu bekommen.

Raus auf's laute Land

Blick über's Wasser auf Stockholm
Die Wohnungen im Zentrum Stockholms sind teurer als gedacht. Quelle: ZDF

Das junge Paar entscheidet sich zu kaufen. Ihr Budget liegt bei 600.000 Euro. In Deutschland gäbe es dafür ein Haus, das allen Ansprüchen genügt. Wieso also keine Wohnung in Stockholm? Immer noch optimistisch treffen sie sich mit einem Makler. Doch die Wohnungsbesichtigung raubt dem Paar alle Illusionen. Die Wohnung mit sechs Zimmern und einem Blick über die Dächer Stockholms kostet zwei Millionen Euro. Unter 7000 Euro pro Quadratmeter gibt es in der Stadt keine Wohnung zu kaufen.

Also raus auf's Land! Nun geht es um ein stadtnahes Haus mit guter Bahnanbindung. Aber das erste Haus, das ihnen angeboten wird, liegt in der Einflugschneise vom Flughafen. Werden Ralf und Kristina Zimmer nach all den Enttäuschungen noch eine Traumwohnung in Schwedens Traummetropole finden?

Um unser Web-Angebot optimal zu präsentieren und zu verbessern, verwendet das ZDF Cookies. Durch die weitere Nutzung des Web-Angebots stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Näheres dazu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Gemerkt! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert! Abo beendet