Traumland Kanada, 1/2

An der Indianerküste

Was für ein Land - Kanada. Groß wie ein ganzer Kontinent bietet es eine grandiose Kulisse für den Traum vieler Auswanderer aus dem alten Europa. Es gibt wohl kaum atemberaubendere Naturlandschaften als die kanadische Küstenregion British Columbia im Westen des Landes. Ein Landstrich, in dem Moderne und Tradition aufeinandertreffen und in ihrem Kontrast krasser nicht sein können.

In das Paradies des Nordens sind über die Jahrhunderte hinweg auch viele Deutsche ausgewandert. Manch einer hat sein Glück in den Städten von Quebec bis Vancouver gefunden, andere zog es in die Einsamkeit dieses großen Landes.

Trapper sind sie geworden oder Buschpiloten, weil sie Freiheit und die Natur leben und erleben wollten. Oft sind es ganze Tagesreisen, wenn sich die nächsten Nachbarn besuchen wollen und in vielen Fällen geht es gar nur mit dem Boot oder dem Wasserflugzeug.


Auch in Kanada, wie in vielen anderen Ländern der Welt, treffen Moderne und Traditionen aufeinander. Während die "Crazy Canadians" mit wilden Kanutouren oder Rollbrettakrobatik ihre Identität suchen, finden immer mehr Ur-Kanadier zu ihren Wurzeln zurück.


Die uralte Tradition der Küstenindianer scheint oft für das eigene Volk fremd und unwirklich - besonders bei den jungen Kanadiern. Trotzdem wenden sich wieder viele von ihnen der Kultur ihrer Väter zu und wagen einen Neuanfang. Der Traum von der großen Freiheit mitten in der Wildnis. immer wieder stellt sich die Frage: Was treibt Menschen dazu, alles hinter sich zu lassen und hier ihr Glück zu suchen.

Sehen Sie mehr von Kanada im zweiten Teil unserer Dokumentation: Durch Feuer und Eis.

Um unser Web-Angebot optimal zu präsentieren und zu verbessern, verwendet das ZDF Cookies. Durch die weitere Nutzung des Web-Angebots stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Näheres dazu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Gemerkt! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert! Abo beendet