Mückenalarm - Blutsauger im Anflug

Exotische Mücken auf dem Vormarsch

Die Biologin Doreen Weber untersucht eine Buschmücke unter dem Mikroskop

Dokumentation | planet e. - Mückenalarm - Blutsauger im Anflug

Exotische Mücken wurden in Deutschland eingeführt und vermehren sich hier. Könnten sie tropische Krankheiten übertragen? Sendezeit der planet e.-Dokumentation: Sonntag, 12.07.2015 um 14.50 Uhr.

Datum:
Verfügbarkeit:
Video leider nicht mehr verfügbar

Mückenalarm in Deutschland: Immer mehr exotische Blutsauger drohen bei uns heimisch zu werden. Sie können mit ihren Stichen gefährliche Tropenkrankheiten übertragen. Zum Beispiel das Dengue-Fieber. Dieses Virus wird durch die asiatische Tigermücke weiterverbreitet und kann bisweilen sogar tödlich sein. Einzelne Exemplare dieser Mückenart wurden bereits am Oberrhein in der Nähe von Freiburg entdeckt.

Steigende Temperaturen sorgen dafür, dass Plagegeister aus den Tropen mittlerweile Bedingungen bei uns vorfinden, unter denen einzelne Mücken überleben und sich vermehren können - vor allem in Flussauen und Überschwemmungsgebieten. Sie mischen sich unter die einheimischen Stechmücken, die Jahr für Jahr mit ihren lästigen Stichen für schlaflose Nächte sorgen.

Der Biologe Norbert Becker und seine Kollegen bekämpfen die Mückenplage. Mit Hubschraubern und einem Bakteriengift gehen sie gegen die Blutsauger-Schwärme vor. Ihr Einsatzgebiet sind die Feuchtgebiete am Rhein zwischen der Schweizer Grenze und Bingen. Immer häufiger treffen die Mückenjäger dabei auf neue Spezies wie zum Beispiel die asiatische Tigermücke.

Diese tropische Mückenart gelangte einst über den Gebrauchtreifenhandel nach Italien. Im Jahr 2007 kam es im italienischen Castiglione di Cervia durch diese Mücken sogar zu einer Epidemie: Mehrere hundert Menschen erkrankten an Chikungunya, einer Virus-Infektion der Tropen und Subtropen, die durch asiatische Tigermücken übertragen werden kann. Die Gemeinde griff damals zu rabiaten Methoden: Um die Krankheit einzudämmen, wurde ein Kontakt - und Nervengift versprüht, das für alle Insektenarten tödlich ist. Noch heute gibt die Regionalverwaltung jährlich mehr als 1,3 Millionen Euro für die Bekämpfung der Tigermücken und die Entwicklung von Notfallplänen aus.

Vormarsch über die Alpen

"planet e."- Autor John Kantara zeigt, wie die Tigermücke ihren Vormarsch über die Alpen fortsetzt, wie sie sich in Deutschland scheinbar immer wohler fühlt und welche Bedrohungen das mit sich bringt. Weltweit stecken sich jedes Jahr Millionen Menschen mit dem Dengue-Virus an, auch Deutsche zählen immer häufiger dazu. Einen wirksamen Impfschutz gegen die Krankheit gibt es derzeit noch nicht.

Um unser Web-Angebot optimal zu präsentieren und zu verbessern, verwendet das ZDF Cookies. Durch die weitere Nutzung des Web-Angebots stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Näheres dazu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Gemerkt! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert! Abo beendet