Sie sind hier:

Bauern im Hitzestress

Klimakrise auf dem Acker

Hitzesommer, Hagel, Schädlinge. Der Klimawandel stellt Deutschlands Bauern vor gewaltige Probleme. Um zu überleben, müssen sie sich anpassen. Doch mit welchen Strategien kann das klappen?

Beitragslänge:
28 min
Datum:
Sprachoptionen:
UT
Verfügbarkeit:
Video verfügbar bis 07.11.2020

Hitzesommer mit Folgen

Geforscht wird unter Hochdruck: Sind neue, robustere Sorten die Lösung? Ist es Hightech auf dem Acker? Oder die Rückkehr zu alten Anbaumethoden? Denn noch sind die Supermarkt-Regale gut gefüllt. Branchenvertreter warnen aber: Das könnte sich schnell ändern.
Gezeigt hat das der Hitzesommer 2018.

Landwirte haben 2018 deutlich weniger Kartoffeln geerntet.
Landwirte haben 2018 deutlich weniger Kartoffeln geerntet.
Quelle: Christoph Schmidt/dpa

Wegen der lang anhaltenden Dürre ist die Ernte von Kartoffeln um ein Viertel eingebrochen. Einen ähnlichen Rückgang gab es bei Hülsenfrüchten wie Erbsen, Bohnen oder Linsen. Und beim Kohl. Bitter zu spüren bekommen hat das der Sauerkraut-Hersteller Hengstenberg: Er musste die Produktion drastisch zurückfahren, konnte einen Discounter gar nicht mehr beliefern. Und in den anderen Märkten war die Dose Sauerkraut 20 Cent teurer als sonst. An den meisten Verbrauchern ging der Hitzesommer aber fast unbemerkt vorbei. Engpässe und höhere Preise haben Landwirte, Hersteller und Händler abgefangen. Allerdings: Noch eine Ernte wie diese "würde zu einer unübersehbaren Knappheit führen", warnt der Bundesverband der obst-, gemüse- und kartoffelverarbeitenden Industrie (BOGK). Für die Branche wäre das eine Katastrophe.

Neue Strategien sind gefragt

Und auch für die Landwirte. Der Deutsche Bauernverband nennt die Anpassung an den Klimawandel daher eine "existenzielle Frage". Tatsächlich sehen sich immer mehr Landwirte nach neuen Strategien um. Solche zum Beispiel, wie sie auch am Leibniz-Zentrum für Agrarlandschaftsforschung (ZALF) in Brandenburg erforscht werden. Eine riesige Hightech-Drohne scannt dort ein Versuchsfeld, analysiert Fruchtbarkeit und Beschaffenheit des Bodens.

Die Forscher wissen: Für die Bauern wird es immer wichtiger, Fruchtfolge, Vielfalt und die Wahl der Pflanzen möglichst exakt auf die Gegebenheiten abzustimmen. Und sie müssen darauf achten, den Boden nicht durch intensive Bewirtschaftung auszulaugen. Denn ein guter, humushaltiger Boden lässt nicht nur Pflanzen wachsen. Er dient auch als Kohlenstoffspeicher und hält damit Treibhausgase von der Atmosphäre fern. Die Landwirtschaft der Zukunft muss präziser, effizienter und nachhaltiger sein. Aber wird sie auch völlig neue Wege gehen müssen?
Auf einem Versuchsfeld bauen die ZALF-Wissenschaftler Soja an, eine Pflanze, die hier noch vor wenigen Jahrzehnten gar nicht überlebt hätte. Erst die milderen Temperaturen machen das möglich. Die Forscher wollen nun wissen, ob der Soja-Anbau auch für deutsche Äcker als neue Einnahmequelle taugt. Im Moment wird Soja-Futter in großen Mengen aus Nord- und Südamerika importiert – und hat dabei eine katastrophale Klimabilanz. Der Anbau im eigenen Land könnte dieses Problem entschärfen.

Bio-Kartoffelbauer Karsten Ellenberg in seiner Genbank
Bio-Kartoffelbauer Karsten Ellenberg in seiner Genbank
Quelle: ZDF / Mark Hugo

Der Bio-Kartoffelbauer Karsten Ellenberg dagegen setzt in der Lüneburger Heide lieber auf eigentlich Altbewährtes: Er baut über 100 verschiedenen Sorten an – alte und neue. Manche haben mit der Hitze keine Probleme, andere mit zu viel Regen. Seine Ernte geht durch diese Vielfalt nie komplett verloren. Er streut sozusagen das Risiko. Und: Ellenberg hat seine Kartoffeln selbst gezüchtet und sie dabei widerstandsfähiger gegen Wetter und Krankheiten gemacht. Denn auch viele Viren und Erreger mögen die milderen Temperaturen und breiten sich in Mitteleuropa seit ein paar Jahren dramatisch aus. Dazu gehört Esca. Die Krankheit befällt Weinreben und kann sie innerhalb von Tagen zum Absterben bringen.Helfen könnte eine uralte Wildrebe, die Botaniker des Karlsruher Instituts für Technologie (KIT) auf der Rheininsel Ketsch entdeckt haben: Sie ist gegen Esca so gut wie unempfindlich. Die Forscher wollen nun wissen: Lassen sich diese widerstandsfähigen Eigenschaften auch in andere Rebsorten "einkreuzen"?

Neue Strategien oder weiter wie bisher? Der Hitzesommer hat Landwirte und Wissenschaftler alarmiert. "planet e." geht der Frage nach, ob der Kampf gegen den Klimawandel auf dem Acker überhaupt zu gewinnen ist.

Strategien zur Anpassung

Interview mit Prof. Frank Ewert, Leibniz Zentrum für Agrarlandschaftsforschung (ZALF)

Themenschwerpunkt Klima

Insektenzucht zur Herstellung von Tierfutter in Holland

Doku | planet e. -
Klimaretter Insektenmehl
 

Fleisch und Milchprodukte haben ihren Preis. An der Supermarkt-Kasse wie in der Klimabilanz. Ein Grund: …

Videolänge:
28 min
Tagebau Hambach

Doku | planet e. -
Der Kampf um die Kohle
 

Ohne Kohleausstieg wird Deutschland seine Klimaziele verfehlen. "planet e." beleuchtet die unterschiedlichen …

Videolänge:
28 min
braunkohle-Kraftwerk Jaenschwalde

Doku | planet e. -
Der Kampf gegen den Klimawandel
 

Nach dem heißen Endlos-Sommer 2018 sind viele in Sorge: Ist der Klimawandel noch aufzuhalten? Welchen Beitrag …

Videolänge:
28 min
Wenn das Klima kippt- Die Prophezeiung des Schamanen

Doku | planet e. -
Wenn das Klima kippt (1/2)
 

In einem aufwändigen Zweiteiler widmet sich "planet e." den globalen Folgen des Klimawandels. Weltweit waren …

Videolänge:
28 min
Xiuhtezcatl und ein Freund in den Rocky Mountains

Doku | planet e. -
Wenn das Klima kippt (2/2)
 

Im zweiten Teil der Dokumentationsreihe begleitet "planet e." einen jungen Indianer aus Colorado bei seinem …

Videolänge:
28 min

plante e.-Dokus zu Ernährung und Landwirtschaft

Archiv: Ein Traktor aus der Vogelpesrpektive der ein Feld pflügt am 03.09.2017 in Alt Zeschdorf in Brandenburg

Doku | planet e. -
Hektarweise Geld
 

Für nichts gibt die EU so viel Geld aus wie für die Landwirtschaft. Fast 60 Milliarden Euro sind es jedes …

Videolänge:
28 min
Reisterrassen der Ifugao Provinz auf den Philippinen

Doku | planet e. -
Vielfalt vom Feld
 

Die Welternährung hängt von nur 30 Pflanzenarten ab. Und das macht unsere Ernährungssicherheit anfällig. Denn …

Videolänge:
28 min
"planet e.: Kesse Kuh, perfekte Milch - Ein Jahr mit der Weidekuh Samura": Weidekühe laufen hintereinander eine Straße entlang.

Doku | planet e. -
Kesse Kuh, perfekte Milch
 

Kühe sind unsere ältesten Nutztiere. Aber vieles aus dem Leben der Kühe ist unbekannt. Oft gelten sie als …

Videolänge:
28 min
"planet e.: Steaks aus dem Brutkasten - Verändert Laborfleisch unseren Planeten?": Fleisch im Kühlregal.

Doku | planet e. -
Steaks aus dem Brutkasten
 

Der Fleischkonsum der Menschen nimmt immer mehr zu. Unser Planet leidet unter den Folgen der stetig …

Videolänge:
28 min

Natur & Artenvielfalt

Ameise auf Venus Fliegenfalle

Doku | planet e. -
Die geheime Welt der Pflanzen
 

Pflanzen warten keineswegs nur passiv auf Sonne und Regen: Sie sind weitreichend vernetzt, kommunizieren über …

Videolänge:
28 min
Archeleiter Prof. Kai Frölich bei den Poitou-Eseln

Doku | planet e. -
Alte Nutztierrassen - neu entdeckt
 

Rotbuntes Husumer Schwein oder Poitou-Esel. Viele alte Nutztierrassen sind bedroht. Ihr Verlust würde unsere …

Videolänge:
28 min
Reisterrassen der Ifugao Provinz auf den Philippinen

Doku | planet e. -
Vielfalt vom Feld
 

Die Welternährung hängt von nur 30 Pflanzenarten ab. Und das macht unsere Ernährungssicherheit anfällig. Denn …

Videolänge:
28 min
Äthiopischer Wolf

Doku | planet e. -
Der Wert der Artenvielfalt
 

Weltweit wird das massive Verschwinden von Pflanzen und Tieren beklagt, liefert das Artensterben …

Videolänge:
28 min
"planet e.: Der Wert der Artenvielfalt - 2. Peru": Aras sitzen an Steilwänden in Peru.

Doku | planet e. -
Der Wert der Artenvielfalt
 

Der Manu-Nationalpark in Peru gehört zu den Kronjuwelen im internationalen Naturschutz. Getrieben durch die …

Videolänge:
28 min

Mobilität

"planet e.: Seilbahn und Flugtaxi - Wege aus dem Verkehrskollaps?": City-Seilbahn über La Paz.

Doku | planet e. -
Seilbahn und Flugtaxi
 

Staus und verstopfte Straßen in den Großstädten. Mit Seilbahnnetzen und futuristischen Lufttaxis wollen …

Videolänge:
28 min
"planet e.: Abgassünder Diesel - Freie Fahrt in den Export": Blick auf einen Schrottplatz voller Autos.

Doku | planet e. -
Abgassünder Diesel
 

Die Dieselkrise treibt seltsame Blüten: Bei uns werden die Autos wegen zu hoher Schadstoffemissionen …

Videolänge:
28 min
Synfuel im Tank

Doku | planet e. -
Wende im Tank
 

Sie sind sauber, klar wie Wasser und passen in jeden Tank: synthetische Kraftstoffe. Um sie voranzubringen, …

"planet e.: Auto adé! Wie es auch ohne geht": Ein selbstfahrender Shuttlebus im Testbetrieb.

Doku | planet e. -
Auto adé!
 

Blechlawinen wälzen sich durch die Städte. Schadstoffe und Lärm machen krank. Treibhausgase heizen das Klima …

Rohstoffe und Recycling

Produkte aus Plastik

Doku | planet e. -
Die Plastik-Revolution
 

Plastik boomt, die Produktionsmenge geht immer noch steil nach oben. Um gegen die Plastifizierung des …

Videolänge:
28 min
"planet e.: Der Plastik-Fluch - Wie wir unseren Planeten vermüllen": Ein beliebiger Plastikmüllberg. Nur ein winziger Teil von dem, was angespült wird. Mehrere Personen laufen auf dem Müllberg herum.

Doku | planet e. -
Der Plastik-Fluch
 

Plastik ist überall! 2050 soll es mehr Plastikmüll im Meer geben als Fische. Mikroplastik ist im arktischen …

Videolänge:
28 min
"planet e.: Eine Welt ohne Müll": Aufnahme von Designobjekten aus Sperrmüll in einer Lagerhalle.

Doku | planet e. -
Eine Welt ohne Müll
 

Wiederverwertung und "Upcycling" als Alternative zum Wegwerfen.

Videolänge:
28 min
"planet e. : Die Rohstoff-Pioniere - Wie Deutschlands Tüftler neue Ökoprodukte erfinden": Blick auf zwei Wurzeln von Chicorée.

Doku | planet e. -
Die Rohstoff-Pioniere
 

Bambus statt Metall, Nylon aus Chicorée-Fasern: Rohstoff-Entdecker tüfteln an neuen Produkten. Ziel ist: neue …

Videolänge:
28 min

Energie

Datenflut durch Internetnutzung

Doku | planet e. -
Stromfresser Internet
 

Es ist smart, es hilft uns, besser zu leben: das Internet. Doch ohne eine gigantische Maschinerie läuft …

Videolänge:
28 min
"planet e.: Streit um neue Stromtrassen": Blick auf die Konverter-Station Wilster.

Doku | planet e. -
Streit um neue Stromtrassen
 

Die neuen Hochspannungsleitungen: angeblich notwendig für die Energiewende. 40 Meter breite Trassen durch die …

Videolänge:
28 min
"planet e.: Infraschall - Unerhörter Lärm": Ein Windrad-Feld vor leicht bewölktem Himmel.

Doku | planet e. -
Infraschall - Unerhörter Lärm
 

Infraschall ist tieffrequenter Schall mit Frequenzen unter 20 Hertz. Er entsteht in der Natur, aber auch …

Videolänge:
28 min
Tagebau Hambach

Doku | planet e. -
Der Kampf um die Kohle
 

Ohne Kohleausstieg wird Deutschland seine Klimaziele verfehlen. "planet e." beleuchtet die unterschiedlichen …

Videolänge:
28 min

Die aktuellsten planet e.-Dokus

Brennendes Flöz

Doku | planet e. -
Die Flammen der Flöze
 

Millionen Tonnen Kohle verbrennen weltweit nutzlos in der Erde. Qualm und Gase verschmutzen nicht nur die …

Videolänge:
28 min
Steingärten

Doku | planet e. -
Zugekiest und zugeschottert
 

Gärten des Grauens - so nennt der Biologe Ulf Soltau die zugeschotterten Vorgärten. Ein großer Trend in …

Videolänge:
28 min
Die Coronakrise sorgt für Lieferengpässe bei Medikamenten

Doku | planet e. , St. 01 - 07
planet e. pandemie: Wie die …
 

Das Coronavirus zeigt die Zerbrechlichkeit der Weltwirtschaft. In vielen Ländern steht die Produktion still. …

Videolänge:
28 min
Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.