Ratten in der Stadt - die Invasion der Nager

Doku | planet e. - Ratten in der Stadt - die Invasion der Nager

Ratten-Alarm: In vielen Städten breiten sie sich immer weiter aus. Experten warnen: Der Kampf gegen die Nager wird langwierig und teuer.

Beitragslänge:
28 min
Datum:
Verfügbarkeit:
Video verfügbar bis 30.10.2018, 04:10
Produktionsland und -jahr:
Deutschland 2017

Ratten übertragen gefährliche Krankheiten, gegen zahlreiche Gifte sind sie inzwischen resistent. Viele Menschen konsumieren Lebensmittel gern unterwegs. So landen immer mehr Essensreste auf der Straße. Das zieht Ratten an.

Schädlingsbekämpfer beklagen, dass die Jagd auf Ratten immer komplizierter werde. Ein Grund ist eine EU-Verordnung, die eigentlich gut gemeint war: Durch sie sollte verhindert werden, dass zu viel Rattengift in die Umwelt gelangt und Menschen beziehungsweise andere Tiere durch ausgelegtes Gift in Gefahr geraten. Das Problem: Vor der Verordnung konnten Schädlingsbekämpfer eigene Giftköder anfertigen, mit frischen Materialien, wie zum Beispiel Äpfeln. Jetzt sind vorgefertigte Köder vorgeschrieben, die für die Ratten oft weniger attraktiv sind. Das verlängert die Bekämpfung und macht sie teurer. Dazu kommt, dass die Gifte in manchen Fällen jetzt abgeschirmt werden müssen, etwa durch Bauzäune. Ein Mehraufwand, der kostet.

Sendezeit

Städte wie Berlin sind ein Eldorado für Ratten. Hier gibt es Futter in Hülle und Fülle. Und dort, wo Essen in den Straßen liegt, siedeln sich Ratten an, erklärt Schädlingsbekämpfer Mario Heising, den "planet e." bei seiner Arbeit in der Hauptstadt begleitet. Gerade in den Vierteln mit vielen Kneipen und Imbissen werden Ratten zur Plage. Je mehr Nahrungsangebot, desto mehr Nachkommen.

Ratten
Quelle: Reuters

In Mega Cities wie New York führt das zu massiven Problemen. Big Apple – in manchen Vierteln wird es nur noch „Rat Apple“ genannt. Neben Washington und Chicago ist New York die Stadt mit den meisten Ratten in den USA. In New York greift man zu ungewöhnlichen Methoden: Hunde sollen helfen, das Problem zu lösen. Sie werden für die Jagd auf Ratten eingesetzt.

Ratten als Krankheitsübertrager

Wanderratten können bis zu 70 Krankheiten übertragen. Darunter Salmonellen, den Rattenbandwurm, Borreliose und das gefährliche Hantavirus. Forscher warnen schon länger: Die Rattenproblematik wird nicht richtig angegangen. Es fehlen valide Zahlen über das Ausmaß der Populationen. Fest steht: Weniger Ratten werden es nicht. Viele Städte wollen kein schlechtes Image bekommen, verschweigen das Problem.

"planet e." berichtet über den schwierigen Kampf gegen die unbeliebten Nager in Deutschland und in den USA.

Interviews mit den Protagonisten

Kleine Rattenkunde

Ratten leben in sozialen Familienstrukturen. Sie gelten als schlau und haben einen sechsten Sinn, der sie auch in Finsternis sicher durch Labyrinthe führt. Mit Hilfe ihrer flexiblen Rippen kommen sie durch kleinste Löcher: Passt der Kopf durch, passt auch der Rest. Sie können drei Minuten lang tauchen und drei Tage durchgängig schwimmen. In Deutschland werden vor allem zwei Arten als Schädlinge bekämpft: Die Wanderratte und die seltenere Hausratte.

Um unser Web-Angebot optimal zu präsentieren und zu verbessern, verwendet das ZDF Cookies. Durch die weitere Nutzung des Web-Angebots stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Näheres dazu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.