Sie sind hier:

Vanille - Die Jagd nach dem braunen Gold

Doku | planet e. - Vanille - Die Jagd nach dem braunen Gold

Vanille gilt als Königin der Gewürze und ist insbesondere in der Weihnachtsbäckerei unverzichtbar. So giert der internationale Markt nach dem braunen Gold.

Beitragslänge:
28 min
Datum:
Verfügbarkeit:
Video verfügbar bis 24.11.2019, 14:30
Produktionsland und -jahr:
Deutschland 2018

Die aktuellsten planet e.-Dokus

Tagebau Hambach

Doku | planet e. - Der Kampf um die Kohle

Ohne Kohleausstieg wird Deutschland seine Klimaziele verfehlen. "planet e." beleuchtet die unterschiedlichen …

Videolänge:
28 min
Datum:
"planet e.: Vanille - Die Jagd nach dem braunen Gold": Blick auf zwei Hände, die zwei behandelte Vanilleschote halten.

Doku | planet e. - Vanille - Die Jagd nach dem braunen Gold

Vanille gilt als Königin der Gewürze und ist insbesondere in der Weihnachtsbäckerei unverzichtbar. So giert …

Videolänge:
28 min
Datum:
"planet e.: Der Wert der Artenvielfalt - 2. Peru": Aras sitzen an Steilwänden in Peru.

Doku | planet e. - Der Wert der Artenvielfalt

Der Manu-Nationalpark in Peru gehört zu den Kronjuwelen im internationalen Naturschutz. Getrieben durch die …

Videolänge:
28 min
Datum:
Äthiopischer Wolf

Doku | planet e. - Der Wert der Artenvielfalt

Weltweit wird das massive Verschwinden von Pflanzen und Tieren beklagt, liefert das Artensterben …

Videolänge:
28 min
Datum:
"planet e.: Infraschall - Unerhörter Lärm": Ein Windrad-Feld vor leicht bewölktem Himmel.

Doku | planet e. - Infraschall - Unerhörter Lärm

Infraschall ist tieffrequenter Schall mit Frequenzen unter 20 Hertz. Er entsteht in der Natur, aber auch …

Videolänge:
28 min
Datum:
Donald Trump

Doku | planet e. - America First, Natur zuletzt?

Für Donald Trump steht Wirtschaftswachstum ganz oben auf seiner politischen Agenda. Doch um welchen Preis? …

Videolänge:
28 min
Datum:

Die Preise der Vanille steigen seit einigen Jahren extrem. Madagaskar, der weltgrößte Exporteur der Schote, hat mit dramatischen Folgen zu kämpfen. Der Kampf um die Vanille ist entbrannt, und viele Europäer mischen mit.

Auf dem internationalen Markt werden aktuell über 600 Euro für ein Kilogramm Bourbon-Vanille bezahlt. Dafür werden sogar Verbrechen begangen. Bauern lynchen Diebe und Diebe töten Bauern. Auf Madagaskar gibt es zwischen Vanille und Gewalt seit Jahren eine enge Verbindung. Mittendrin sind auch europäische Firmen und Unternehmen. Sie alle brauchen die Vanille, um auf dem internationalen Markt ihre Geschäfte zu machen.

Reporter Marino Rajaonina aus Madagaskar knattert mit seinem kleinen Motorrad über die schlammigen Wege in der Region Sambava. Seit mehr als zehn Jahren dokumentiert er die Gewalttaten, die rund um das Thema "Vanille" in seiner Heimat geschehen, und berichtet über die Preissteigerungen. Fast jeden Abend sitzen die Bauern der Region vor dem Radio und lauschen seinen aktuellen Meldungen, die er von seinen Motorradtouren mitbringt. Doch hat es einen Lynchmord an einem Vanilledieb gegeben, dann wissen es die Bauern ohnehin zuerst und rufen dann den Reporter an.

Der hat in seiner Fotosammlung Aufnahmen, die es in kein Familienalbum schaffen. Man sieht vermeintliche Diebe, die an Holzstangen durch das Dorf getragen werden, erst dann werden sie mit Macheten getötet. Marino Rajaonina versteht die Bauern und sagt: "Solche Taten dienen zur Abschreckung." Doch das gelingt nur bedingt. Von Januar bis Juli 2017, so versichert der Reporter, gab es fast 90 solcher Lynchmorde in seiner Region. In anderen Gebieten soll es noch schlimmer sein. Fast jedes Dorf kann solche Geschichten erzählen, manchmal sind die Bewohner sogar stolz darauf. "Die Gewalt", so erklärt der einheimische Journalist, "kommt durch die soziale Spaltung der Gesellschaft." Einige Bauer werden durch die Vanille für ihre Verhältnisse extrem reich, viele in der Region profitieren davon nicht. Dabei weiß kaum ein Bauer, was aus ihrer wunderbaren Pflanze im Rest der Welt überhaupt gemacht wird.

Manuelle Bestäubung einer Vanilleblüte
Manuelle Bestäubung einer Vanilleblüte
Quelle: imago stock&people

Es ist häufig ein brutales Geschäft auf dem Gewürzmarkt, und kaum einer möchte sich in die Karten schauen lassen. Es sei denn, er betreibt den Handel besonders fair. Jürg Brand ist so einer. Mit seiner Firma Premium Spices kauft er die Vanille hauptsächlich für die Schweizer Firma Pronatec AG, die sie weiterverarbeitet und damit Produkte für den europäischen Markt veredelt. Exklusiv lässt er sich von "planet e." begleiten. Selbst bei den sensiblen Verhandlungen für die Preise der neuen Ernte ist die Kamera dabei. Diese bestimmen für große Teile Madagaskars den Richtwert, denn eine Börse gibt es nicht. Der Preis, den Brand verhandelt, ist Vorgabe für viele andere Händler. Der Schweizer liebt das Land und die Vanille - seit 2005 lebt er hauptsächlich auf der Insel, kennt alle Tricks rund um das Thema Vanille. Er prüft, bewertet und schaut, dass niemand Nägel in die Schoten einarbeitet und so mit dem Gewicht betrügt - auch das hat es schon gegeben.

Sagen und Mythen ranken sich um die Schote, eine Orchidee, die in der Fachsprache Vanilla planifolia heißt. In Mexiko, dem Ursprungsland, war sie einst der Oberschicht vorbehalten. Heute liegt Tee mit Vanille im Trend, Coca-Cola verfeinert noch seine geheime Rezeptur mit dem Gewürz. Man findet es in Parfüms ebenso wie in Omas Pudding. Schon als Kind werden wir mit ihrem Geschmack vertraut gemacht, und so nutzt sie die Industrie als Wiedererkennungsmerkmal in vielen Produkten. Der Kunde liebt das.

Interview mit Jürg Brand, Vanillehändler

Kennzeichnung von Vanille und Vanillegeschmack in Lebensmitteln

Viele Produkte werben mit dem beliebten Vanillegeschmack. Die Kennzeichnungen reichen von „Vanilleextrakt“ bis hin zu „Vanillearoma“. Doch was verbirgt sich hinter den Bezeichnungen, und wo steckt wirklich echte Vanille drin?

Weitere Videos und Links

Team

Ernährung & Landwirtschaft

"planet e.: Steaks aus dem Brutkasten - Verändert Laborfleisch unseren Planeten?": Fleisch im Kühlregal.

Doku | planet e. - Steaks aus dem Brutkasten

Der Fleischkonsum der Menschen nimmt immer mehr zu. Unser Planet leidet unter den Folgen der stetig …

Videolänge:
28 min
Datum:
Bauer in Sikkim

Doku | planet e. - Die Öko-Rebellen vom Himalaya

Ein kleiner indischer Bundesstaat im Himalaya hat seine Landwirtschaft komplett auf Bio umgestellt. Damit ist …

Videolänge:
28 min
Datum:
"planet e.: Der Irrsinn mit der Gülle": Rinder stehen dicht in einem Stall zusammen.

Doku | planet e. - Der Irrsinn mit der Gülle

140 Milliarden Liter Gülle jährlich: ein Ergebnis unserer Massentierhaltung. Einfach auf die Felder kippen – …

Videolänge:
28 min
Datum:
Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.