Sie sind hier:

Welt ohne Insekten

Das Insektensterben hält an. Eine fatale Entwicklung, rund 75 Prozent der Welternährung hängen von der Bestäubung der Insekten ab. Erneut schlägt der Weltbiodiversitätsrat Alarm.

Beitragslänge:
28 min
Datum:
Sprachoptionen:
UT
Verfügbarkeit:
Video verfügbar bis 01.05.2020

Für die Wissenschaftler ist klar: Eine stabile Artenvielfalt ist Garant für das Überleben der Menschheit auf dem Planeten Erde. Doch offenbar tun wir alles, um uns der eigenen Lebensgrundlagen zu berauben. Auch in Deutschland.

Insekten. Lange hat man sie als Plagegeister in Deutschland verteufelt. Noch heute unterteilen viele Menschen sie in gute und schlechte Insekten. 2017 änderte sich aber die Sichtweise in Deutschland. Der Grund: die sogenannte Krefeld-Studie. Insgesamt hatte der Entomologische Verein Krefeld an 88 Standorten fliegende Insekten gesammelt und mit früheren Messungen verglichen. Das Ergebnis: 75 Prozent weniger Biomasse bei den Fluginsekten.

Seitdem sind Wissenschaftler in aller Welt mit der Ursachenforschung beschäftigt. Eine der wichtigsten Projekte ist das Jena-Experiment. Es wurde schon 2002 etabliert. Nico Eisenhauer forscht in Thüringen an den Zusammenhängen zwischen der Artenvielfalt von Blumen und den Flug- und Bodeninsekten. Dabei kommt er zu eindrucksvollen Ergebnissen, die auch Auswirkungen auf die derzeitige Insektenwelt haben könnten.

Menschliche Bestäuberin auf einem Birnbaum (China, Sichuan)
Chinesische Bäuerin beim Bestäuben ihrer Obstbäume
Quelle: ZDF/Norbert Porta


Wie eine Welt ohne Insekten aussieht zeigt "planet e." beim Besuch in der chinesischen Provinz Sichuan. Diese ist nicht nur für ihre Pandas bekannt, sondern auch für ihre saftigen Birnen. Doch seit einigen Jahren fehlen die Bienen als Bestäuber. Menschen müssen ihre Arbeit übernehmen und bestäuben die Blüten mit kleinen Pinseln aus Entendaunen.

Honigbiene an einer Obstblüte
Honigbiene an einer Obstblüte
Quelle: imago/blickwinkel

Anders ist es in Siebenbürgen, im Zentrum Rumäniens. Hier wird eine Landwirtschaft betrieben, wie es sie in Deutschland schon lang nicht mehr gibt. Die Folge: jede Menge Insekten. Von solchen Kulturlandschaften kann man in Deutschland nur träumen. Seit es diese nicht mehr gibt verändert sich die Tierwelt. Denn wo keine Insekten mehr sind, da sind auch bald keine Vögel mehr. Ihre Zahl hat sich in den letzten Jahren um 57 Prozent verringert. Einige Arten sind regional völlig verschwunden. Der Wiedehopf ist kaum noch zu sehen. Professor Dr. Peter Berthold, Deutschlands wohl bekanntester Ornithologe, ist über die Situation schier verzweifelt. Seine Empfehlung an die Bevölkerung: "Hängen Sie das ganze Jahr über Meisenknödel auf, da sonst viele Vögel verhungern. Gerade im Frühling, wenn es auch noch den Nachwuchs zu versorgen gilt."

"planet.e" forscht am Vortag der Veröffentlichung des neuen Berichts des Weltbiodiversitätsrates nach den Ursachen des Insektensterbens und zeigt Alternativen.

Bunte Vielfalt: Die Welt der Insekten

Über eine Million Insektenarten gibt es weltweit - weit mehr als alle anderen Arten zusammen gezählt.Abgesehen von den Polargebieten und den offenen Meeren sind sie in allen Regionen der Erde anzutreffen. Entsprechend groß ist die Vielfalt der Formen und Lebensweisen dieser Tiere.

Die UN-Dekade Biologische Vielfalt

Gemeinsam für den Artenschutz

Doku | planet e. - Was wären wir ohne sie...

Insektenschutz geht alle an

Videolänge:
1 min

Auf Insekten angewiesene Vögel

Viele Vögel ernähren sich nur von Insekten. Aber auch Vögel, die sich als ausgewachsene Tiere vegetarisch ernähren, sind oft während der Aufzucht ihrer Jungen auf Insekten als proteinreiche Nahrung für die Jungtiere angewiesen.

IPBES - Der Weltbiodiversitätsrat

Interviews zur Sendung

Natur & Artenvielfalt

Äthiopischer Wolf

Doku | planet e. - Der Wert der Artenvielfalt

Weltweit wird das massive Verschwinden von Pflanzen und Tieren beklagt, liefert das Artensterben …

Videolänge:
28 min
"planet e.: Der Wert der Artenvielfalt - 2. Peru": Aras sitzen an Steilwänden in Peru.

Doku | planet e. - Der Wert der Artenvielfalt

Der Manu-Nationalpark in Peru gehört zu den Kronjuwelen im internationalen Naturschutz. Getrieben durch die …

Videolänge:
28 min
Archeleiter Prof. Kai Frölich bei den Poitou-Eseln

Doku | planet e. - Alte Nutztierrassen - neu entdeckt

Rotbuntes Husumer Schwein oder Poitou-Esel. Viele alte Nutztierrassen sind bedroht. Ihr Verlust würde unsere …

Videolänge:
28 min
Reisterrassen der Ifugao Provinz auf den Philippinen

Doku | planet e. - Vielfalt vom Feld

Die Welternährung hängt von nur 30 Pflanzenarten ab. Und das macht unsere Ernährungssicherheit anfällig. Denn …

Videolänge:
28 min
"planet e.: Die Meeresschützer - Kampf um unsere Ozeane": Fürst Albert II. bei einem Tauchgang.

Doku | planet e. - Die Meeresschützer

Forscher schlagen Alarm: Die Verseuchung der Gewässer mit multiresistenten Keimen und Mikroplastik nimmt …

Ernährung und Landwirtschaft

Archiv: Ein Traktor aus der Vogelpesrpektive der ein Feld pflügt am 03.09.2017 in Alt Zeschdorf in Brandenburg

Doku | planet e. - Hektarweise Geld

Für nichts gibt die EU so viel Geld aus wie für die Landwirtschaft. Fast 60 Milliarden Euro sind es jedes …

Videolänge:
28 min
Reisterrassen der Ifugao Provinz auf den Philippinen

Doku | planet e. - Vielfalt vom Feld

Die Welternährung hängt von nur 30 Pflanzenarten ab. Und das macht unsere Ernährungssicherheit anfällig. Denn …

Videolänge:
28 min
"planet e.: Kesse Kuh, perfekte Milch - Ein Jahr mit der Weidekuh Samura": Weidekühe laufen hintereinander eine Straße entlang.

Doku | planet e. - Kesse Kuh, perfekte Milch

Kühe sind unsere ältesten Nutztiere. Aber vieles aus dem Leben der Kühe ist unbekannt. Oft gelten sie als …

Videolänge:
28 min
"planet e.: Steaks aus dem Brutkasten - Verändert Laborfleisch unseren Planeten?": Fleisch im Kühlregal.

Doku | planet e. - Steaks aus dem Brutkasten

Der Fleischkonsum der Menschen nimmt immer mehr zu. Unser Planet leidet unter den Folgen der stetig …

Videolänge:
28 min

Themenschwerpunkt Klima

Tagebau Hambach

Doku | planet e. - Der Kampf um die Kohle

Ohne Kohleausstieg wird Deutschland seine Klimaziele verfehlen. "planet e." beleuchtet die unterschiedlichen …

Videolänge:
28 min
braunkohle-Kraftwerk Jaenschwalde

Doku | planet e. - Der Kampf gegen den Klimawandel

Nach dem heißen Endlos-Sommer 2018 sind viele in Sorge: Ist der Klimawandel noch aufzuhalten? Welchen Beitrag …

Videolänge:
28 min
Wenn das Klima kippt- Die Prophezeiung des Schamanen

Doku | planet e. - Wenn das Klima kippt (1/2)

In einem aufwändigen Zweiteiler widmet sich "planet e." den globalen Folgen des Klimawandels. Weltweit waren …

Videolänge:
28 min
Xiuhtezcatl und ein Freund in den Rocky Mountains

Doku | planet e. - Wenn das Klima kippt (2/2)

Im zweiten Teil der Dokumentationsreihe begleitet "planet e." einen jungen Indianer aus Colorado bei seinem …

Videolänge:
28 min
Hitze entlädt sich in einem Sommergewitter

Doku | planet e. - Donner, Blitz und Hagelschlag

Schwere Unwetter verwüsten Deutschland, richten Millionenschäden an. Hitzewellen bescheren über Wochen …

Die aktuellsten planet e.-Dokus

Insektenzucht zur Herstellung von Tierfutter in Holland

Doku | planet e. - Klimaretter Insektenmehl

Fleisch und Milchprodukte haben ihren Preis. An der Supermarkt-Kasse wie in der Klimabilanz. Ein Grund: …

Videolänge:
28 min
Ameise auf Venus Fliegenfalle

Doku | planet e. - Die geheime Welt der Pflanzen

Pflanzen warten keineswegs nur passiv auf Sonne und Regen: Sie sind weitreichend vernetzt, kommunizieren über …

Videolänge:
28 min
"planet e.: Abgassünder Diesel - Freie Fahrt in den Export": Blick auf einen Schrottplatz voller Autos.

Doku | planet e. - Abgassünder Diesel

Die Dieselkrise treibt seltsame Blüten: Bei uns werden die Autos wegen zu hoher Schadstoffemissionen …

Videolänge:
28 min
Güterzug

Doku | planet e. - Volle Fahrt aufs Abstellgleis

Immer mehr Lkw sind auf unseren Autobahnen unterwegs, verschmutzen die Umwelt und sorgen für Stau. Dabei gibt …

Videolänge:
28 min