2057 - Unser Leben in der Zukunft: alle Folgen

Die komplette Serie als Abrufvideo

Roboter als Ärzte, geklonte Lebewesen, fliegende Autos - kühne Visionen aus dem Reich der Science-Fiction? Was davon in 50 Jahren Realität sein könnte beleuchtet die Dokumentation "2057 - Unser Leben in der Zukunft" auf der Grundlage neuester Forschungsergebnisse und spannender Fiktion.

Die Raumstation Solaris aus dem Film 2057 Quelle: ZDF

Folge 1: Der Mensch

Alain Degas (Pascale Langdale), der Held der ersten Folge "Der Mensch", führt den Zuschauer durch die aufregende Welt künftiger Medizin und Gesundheitsfürsorge, die im Jahr 2057 den Alltag des Menschen durchdringt. Immer kleinere Mikrochips und Sensoren erlauben nahezu sämtliche Gegenstände unserer Umgebung zu vernetzen.


So trägt Alain eine Jacke, die dank ausgefeilter Elektronik wie eine Krankenschwester über seine wichtigsten Körperfunktionen wacht. Sie rettet Alain, der schwer verunglückt, das Leben ...

Folge 2: Die Stadt

Die zweite Folge der Doku-Drama Reihe "2057 - Unser Leben in der Zukunft" zeichnet ein Bild der Stadt von übermorgen. Der 13-jährige Paul Gater (Cameron Brian Butterwick) lebt zusammen mit seiner Mutter Georgina (Deborah Weston), einer Kriminalkommissarin, und seinem Großvater John (Patrick Godfrey).


Eines Tages will Paul seinem neuen virtuellen Spielkameraden, einem holographischen Hai, einen Ausflug in die City ermöglichen. Mit dem Equipment seines Großvaters und seinem eigenen Knowhow hackt er sich in das Datensystem der Stadt und programmiert den Hai als 3-D-Projektion auf sämtliche Displays der Stadt. Dabei unterläuft ihm ein folgenschwerer Fehler ...

Folge 3: Die Welt

In der dritten und abschließenden Folge zeigen international renommierte Wissenschaftler, welche Energien das Öl-Zeitalter ablösen könnten, welche Kommunikationswege eine Zukunft haben und wo die hochfliegenden Ziele der Raumfahrt liegen. Ihre Forschung ist zugleich die Grundlage einer aufregenden weltumspannenden Drama-Handlung:


Während im Jahre 2057 die Welt von einer dramatischen Energiekrise beherrscht wird, entdecken zwei junge Physiker, der US-Amerikaner Paul Sanders (Tim Williams) und der Chinese Lichao Wang (Alexander Benjamin), in einem Weltraumlabor eine Substanz, die einen außergewöhnlich hohen Anteil des Sonnenlichts in Elektrizität umwandeln kann. Als sich an einer großen Öllieferung aus Zentralasien ein schwer wiegender Konflikt zwischen China und den USA entzündet, erhält der wissenschaftliche Durchbruch der Physiker zusätzliche politische Brisanz ...

Um unser Web-Angebot optimal zu präsentieren und zu verbessern, verwendet das ZDF Cookies. Durch die weitere Nutzung des Web-Angebots stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Näheres dazu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Gemerkt! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert! Abo beendet