Sie sind hier:

Allergieschock - Todesgefahr Erdnuss?

Wie entwickeln sich Allergien und warum sind so viele Menschen von einer Erdnussallergie betroffen? Kann diese zur ernsthaften Gefahr für uns werden?

5 min
5 min
12.07.2021
12.07.2021

Für Allergien ist unser Immunsystem verantwortlich. Bei einigen Menschen reagiert das Immunsystem auf eigentlich harmlose Stoffe, wie Erdnüsse oder Katzenhaare. Diese nennt man dann Allergene. Das Immunsystem denkt, die Stoffe würden einen Feind darstellen und es müsse sich wehren.

Aber: Warum ist vor allem die Erdnussallergie besonders häufig? Das liegt an den Proteinen – also den Eiweißen der Erdnuss. Im Vergleich zu anderen Nahrungsmitteln enthalten Erdnüsse sehr viele Proteine.

Diese sind so resistent, dass unsere Magensäure ihnen nichts anhaben können. Folglich können einige Körper Erdnüsse also nicht richtig verarbeiten. Das Immunsystem verwechselt die Proteine der Erdnuss mit Krankheitserregern – und startet - fälschlicherweise - das körpereigene Abwehrsystem. Diese Form der falschen Reaktion ist eine allergische Reaktion.

Wer also eine Allergie gegen Erdnüsse entwickelt, kann tatsächlich im schlimmsten Fall durch einen allergischen Schock sterben.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.