"Archäologie ist zutiefst beeindruckend"

Sky du Mont ist der neue Sprecher von "Schliemanns Erben"

Er spielte an der Seite von Tom Cruise und Nicole Kidmann, verarztete im "General Hospital" und mimte den freundlich-bösen Gegenspieler von "Bully" im "Schuh des Manitu": Sky du Mont. Im Interview verrät der Schauspieler, was ihn an der Sprecher-Rolle von "Schliemanns Erben" gereizt hat.

Sky Du Mont


ZDFonline: Herr du Mont, Sie sind zweimal mit dem Bambi und dem deutschen Comedy-Preis ausgezeichnet worden, haben mit Gregory Peck, Lee Marvin und Anthony Quinn zusammengearbeitet und waren in Stanley Kubricks "Eyes Wide Shut" zu sehen. Was hat Sie daran gereizt, die Stimme von "Schliemanns Erben" zu werden?


Sky du Mont: Ich kann ja nicht die ganze Zeit Hollywoodfilme machen. Erstens muss man als Schauspieler auf verschiedenen Beinen stehen, denn nur vom Film kann man nicht leben - oder es lässt sich nur schwer davon leben. Zweitens spreche ich sehr gerne solche wirklich wunderschönen, sehr interessanten und informativen Filme. 'Schliemanns Erben' ist eine sehr spannende Serie.


ZDFonline: In Ihrem zweiten Roman "Fürsten und Fälscher" begeben Sie sich als Autor auf eine spannende kriminalistische Spurensuche. Empfinden Sie die Arbeit der Archäologen als ähnlich aufregend?


Sky du Mont: Noch aufregender, weil es um Tatsachen geht, um Dinge, die wirklich passiert sind - und das ist immer das Spannendste.


ZDFonline: Sie sind in Argentinien geboren, wuchsen in England und der Schweiz auf. Ist dieses kosmopolitische Leben der Grund für Ihr Interesse an alter Geschichte?


Sky du Mont: Nein, ich habe mich schon in meiner Schulzeit sehr gerne mit Geschichte befasst. Ich liebe Geschichte.


ZDFonline: Wenn Sie auf die Arbeit an den vier neuen Folgen von "Schliemanns Erben" zurückblicken: Was hat Sie an den Themen besonders beeindruckt?


Sky du Mont: Diese unglaubliche Geduld, diese jahrzehntelange Geduld der Archäologen, einem Geheimnis auf die Spur zu kommen. Das geht nicht über Wochen, sondern tatsächlich über Jahre. Sie bleiben dran, bis sie das Geheimnis aufgeklärt haben. Und manche werden nie aufgeklärt. Das finde ich zutiefst beeindruckend.


Das Interview führte Daniel Manthey.

Um unser Web-Angebot optimal zu präsentieren und zu verbessern, verwendet das ZDF Cookies. Durch die weitere Nutzung des Web-Angebots stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Näheres dazu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Gemerkt! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert! Abo beendet