Buchtipps zur Sendereihe

Spannende Sachbücher

Sie möchten mehr zum Thema der vergangenen Sendung erfahren? Wir haben für Sie, begleitend zu den Folgen der neuen Staffel, ein paar Lesetipps zusammengestellt.

Faszination Erde: Buchtipps
Faszination Erde: Buchtipps Quelle: ZDF

Nicole Trötzer und Ralf Gantzhorn
Argentinien und Patagonien
Komet Verlag
März 2009, 319 Seiten
ISBN-13: 978-3898368148

Mit diesem Buch kann man eine Reise durch Argentinien und Patagonien erleben. Ein ausgewogener Bildband, großzügig bestückt mit ausgezeichneten Fotos, dennoch kommt die Information nicht zu kurz. Die Texte berichten über die wichtigsten historischen Ereignisse, indianische Ureinwohner und kulturelle Sehenswürdigkeiten genauso wie über Klima, Flora und Fauna und die Rolle von Politik und Wirtschaft einzelner Regionen. Knapp ein Drittel des Buches widmet sich ausschließlich Patagonien und dem Feuerland.

Antonio Pigafetta
Mit Magellan um die Erde: Ein Augenzeugenbericht der ersten Weltumseglung 1519 - 1522
Edition Erdmann Verlag
September 2009, 281 Seiten
ISBN-13: 978-3865398116

Antonio Pigafetta war Augenzeuge der einzigartigen Entdeckungsfahrt von Ferdinand Magellan um die ganze Welt. Als Chronist notierte er klar und präzise die Zustände an Bord, beschrieb aber auch Flora und Fauna sowie die Menschen, denen sie begegneten und ihre Gebräuche. Pigafetta war einer von 18 Überlebenden, der ursprünglich 256 Mann starken Besatzung der Flotte Magellans. Sein Tagebuch macht die dramatischen Erlebnisse dieser Reise auch für heutige Leser nachvollziehbar.

David McCullough
The Path between the Seas
The Creation of the Panama Canal 1870-1914
Simon & Schuster
1977, 704 Seiten
ISBN: 9780671244095

Schon vor 500 Jahren träumte man von einer Abkürzung für die Schiffe auf dem Weg vom Atlantik zum Pazifik - eine künstliche Wasserstraße quer durch den Isthmus von Panama, die schmalste Stelle der beiden Amerikas. Ferdinand de Lesseps, der französische Baumeister des Suezkanals, war der Erste, der diese Träume in ein kühnes Projekt umsetzte. Was folgte, war eine Tragödie. Der Bau musste gestoppt werden, erst Jahre später übernahmen die Amerikaner die Kanalruine. (Mehr dazu im Artikel: Nadelöhr der Neuen Welt) Pulitzer-Preisträger David McCullough zeichnet die wechselhafte Entstehungsgeschichte des Panamakanals nach, von den ersten Plänen 1870 bis zur Fertigstellung durch die Amerikaner 1914. Er entrollt dabei ein zeitgeschichtliches Panorama, spannend geschrieben wie ein Roman. Ein fesselnder Schmöker für alle, die Bücher gern auch mal in Originalsprache lesen.

Klaus Richarz
Fledermäuse beobachten, erkennen und schützen
Kosmos Verlag
2004, 128 Seiten
ISBN: 9783440096918

Fledermäuse und Flughunde sind faszinierende Geschöpfe, über die die meisten Menschen wenig wissen. Die kleinen Jäger der Nacht orientieren sich mittels Ultraschall und Echoortung. Mythen umranken ihre Lebensweise, Umweltzerstörung bedroht heute ihre Existenz. Grund genug, selbst zum Fledermausschützer zu werden - den Start erleichtert dieser Ratgeber. Er begleitet die "Flattermänner" durch das Jahr und informiert, wie wir sie kennenlernen, beobachten und schützen können. Hinzu kommen Porträts von 35 europäischen Fledermausarten. Ein Praxis- und Erlebnisbuch für Naturliebhaber.

Alexandre Olivier Exquemelin
Piraten der Karibik
Reprint eines Augenzeugenberichts aus dem 17. Jahrhundert
Heel Verlag
2007, 223 Seiten
ISBN: 9783898808538

Alexandre Olivier Exquemelin fuhr Mitte des 17. Jahrhunderts mit der "Westindien Kompagnie" auf die Insel Tortuga und heuerte nach seiner Freilassung aus der Sklaverei als Freibeuter an. Er ging mit Henry Morgan auf Kaperfahrt und berichtet aus erster Hand vom aufregenden, aber auch brutalen Piratenleben, von fremder Flora und Fauna und harten Kämpfen auf See und an Land. Dabei schildert er unter anderem, wie Captain Morgan und seine Leute die Stadt Panama in Schutt und Asche legten. Dieser Reprint behält den zeitgenössischen Charakter der Ursprungsfassung bei. Die zahlreichen Bilder dienten bereits als Vorlagen für aktuelle Piratenfilme. Wer sich für historische Originalberichte interessiert, hat an diesem Buch sicher Freude.

Georg Brunold
Nilfieber
Der legendäre Wettlauf zu den Quellen in Originalberichten
Malik National Geographic Taschenbuch
2009, 435 Seiten

Ein "Kultbuch der Entdeckerliteratur" jetzt in Auszügen als Taschenbuchausgabe: Alan Mooreheads Bestseller von 1960 über den Blauen und den Weißen Nil. Im Anschluss daran kann man sich in Originalberichten auf die Spur der legendären Entdecker James Bruce, Richard Burton, David Livingstone und Henry Morton Stanley begeben. Die Geschichte der Entdeckung Afrikas und überhaupt die Geschichte des Kontinents erscheint in diesen Aufzeichnungen in einem neuen Licht: farbiger, intensiver, von Neugier und Faszination geprägt, aber auch unverblümter und subjektiver. Editiert und eingeleitet wurde die Zusammenstellung von Georg Brunold, dem ehemaligen Afrika-Korrespondenten der "Neuen Züricher Zeitung". So spannend die Lektüre ist, eine liebevollere Gestaltung und hier und da ein paar Abbildungen - historische Karten, Zeichnungen, Fotos - hätten das Lesevergnügen noch gesteigert. Dennoch ein unbedingter Tipp für alle Reise- und Geschichtsinteressierten.

Perle Afrikas
Impressionen aus Uganda:
Berggorillas, Ruwenzori-Mondberge, Safari
TiPP 4 Verlag 2009, 208 Seiten
ISBN: 9783981294408

Winston Churchill beschrieb das Gebiet des heutigen Uganda einst als "Perle Afrikas". Dass sich daran, trotz aller politischen Umwälzungen und gesellschaftlichen Probleme, bis heute nichts geändert hat, beweist dieser Fotobildband. Er erschien im "Jahr des Gorillas 2009", das die Vereinten Nationen ausriefen, und ist das Ergebnis einer dokumentarischen Reise von acht Fotografen durch Uganda. Als "Mondberge-Team" wollen sie durch ihre publizistische Arbeit aktiv zum Schutz der letzten Berggorillas beitragen. Die beeindruckenden großformatigen Aufnahmen ziehen in den Bann - von den Berggorillas im Nebelwald über exotische Riesenpflanzen und schneebedeckte Gipfel der Ruwenzoriberge bis zu Safari-Impressionen von Flusspferden und Elefanten. Zu jedem der vier Kapitel gibt es einen informativen und unterhaltsamen Einleitungstext. Edel präsentiert sich dieses Buch, mit samtigem Stoff bezogen, im Schuber und in exzellenter Druckqualität, edel auch der gute Zweck, den man unterstützt: Ein fester Anteil der Verkaufserlöse kommt über den "Berggorilla & Regenwald Direkthilfe e.V." einem Hilfsprojekt in Uganda zugute.

Stefan Winkler
Gletscher und ihre Landschaften
Primus Verlag, 2009, 183 Seiten
ISBN 978-3-89678-649-4

Gletscher prägen vor allem die Südinsel Neuseelands. Sie sind dynamische Naturphänomene - das Klima steuert ihre beständige Veränderung. Das macht sie zu idealen Indikatoren des Klimawandels in Vergangenheit und Gegenwart. Der Geograf Stefan Winkler, Privatdozent an der Universität Würzburg und anerkannter Spezialist für Gletscher, hat in jahrelanger Arbeit an zahlreichen Gletschern der Erde geforscht und die Eiswelt zugleich fotografiert. In diesem Buch präsentiert er als Ergebnis sein umfassendes Wissen, das keine Fragen zu Gletschern offen lässt und dem Leser mit zahlreichen Fotos und anschaulichen Grafiken einen leichten Zugang zur Gletscherkunde ermöglicht.

Thomas Frank und Robert Fischer
Faszination Erde: Neuseeland
Kunth Verlag, 2006, 160 Seiten
ISBN 978-3-89944-202-1

400 Farbfotos, die meisten davon großformatig, zeigen in diesem Bildband die faszinierendsten Seiten Neuseelands. Nicht nur Naturphänomene, charakteristische Landschaften und Vertreter der ungewöhnlichen Tier- und Pflanzenwelt werden präsentiert, auch das bis heute fortwirkende kulturelle Erbe der Maori wird in verschiedenen Facetten beleuchtet. Kurze Lesetexte vermitteln dazu interessante Hintergrundinformationen. Dem nach geografischen Kriterien gegliederten Bildteil schließt sich ein Kartenteil an, der mit detailliertem Wegenetz und Hinweis-Piktogrammen bei der Reiseplanung behilflich ist.

Clemens Emmler, Thomas Frank
Bruckmanns Länderporträts: Neuseeland
Bruckmann Verlag 2006, 166 Seiten
ISBN 978-3-7654-4520-0

Ein "Reisebildband zum Mitnehmen" - der Broschureinband macht's möglich -, in dem vor allem die grandiosen Naturlandschaften Neuseelands präsentiert werden. Die stimmungsvollen Fotos von Clemens Emmler und die kurzen Kapitel, in denen Thomas Frank, selbst Wahl-Neuseeländer, auf unterhaltsame, oft humorvolle Weise von Mythen, Geschichte und Gegenwart der beiden Inseln erzählt, ergeben eine gelungene Mischung, die hervorragend auf eine Neuseelandreise einstimmt. Der touristische Faktenteil liefert die dazu nötigen Informationen, zum Beispiel eine "Top Ten" der Reiseziele sowie Infos zu kulturellen Highlights, Festen, Unterkünften und Restaurants.

Um unser Web-Angebot optimal zu präsentieren und zu verbessern, verwendet das ZDF Cookies. Durch die weitere Nutzung des Web-Angebots stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Näheres dazu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Gemerkt! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert! Abo beendet