Sie sind hier:

Buchtipps zur Sendereihe

Sachbücher, spannend und informativ

Sie möchten mehr über Ägypten, Sibirien oder die Südsee erfahren? Hier können Sie weiterlesen, abenteuerliche Reiserouten bekannter Persönlichkeiten nachvollziehen oder Ihr Wissen zu den Themen der Sendungen vertiefen.

Faszination Erde: Buchtipps
Faszination Erde: Buchtipps Quelle: ZDF


GEO Epoche: Das Alte Ägypten

Gruner + Jahr Verlag
2008, 169 Seiten
ISBN: 978-3570197837


Das GEO Epoche Magazin zum Reich der Pharaonen - nach Verlagsangaben eines der bestverkauften Hefte der gesamten Reihe - ist ein idealer Einstieg in die Ägyptologie für alle, die sich in begrenzter Zeit genauer informieren wollen. Grafisch schön gestaltet und mit vielen bestechenden ganz- und halbseitigen Farbfotos bebildert, entführt das Geschichtsmagazin den Leser, auf Wunsch der Chronologie folgend, in die drei Reiche Altägyptens. Packend und fundiert werden von verschiedenen Wissenschaftsjournalisten Themen wie Götterfeste, Totenkult oder Theorien zum Bau der Pyramiden dargestellt, kompakt und griffig werden die geschichtlichen Hintergründe erläutert.

Hermann A. Schlögl

Das Alte Ägypten

Geschichte und Kultur von der Frühzeit bis zu Kleopatra
C. H. Beck Verlag
2006, 512 Seiten
ISBN: 978-3406549885


Für alle, die auf den Geschmack gekommen sind: eine umfassende Darstellung der ägyptischen Geschichte von den frühesten archäologischen Funden über das Alte, Mittlere und Neue Reich bis hin zu Kleopatra. Faktenreich, detailliert, wissenschaftlich auf dem neuestem Stand und dabei gut verständlich und anschaulich setzt Hermann Alexander Schlögl, emeritierter Professor für Ägyptologie an der Universität von Freiburg (Schweiz) Politik, Religion und Kultur in Beziehung zueinander. Zahlreiche Abbildungen und Auszüge aus zeitgenössischen Quellen lassen ein facettenreiches Bild der altägyptischen Kultur entstehen. Karten, Zeittafel, verschiedene Register und eine fast hundert (!) Seiten starke Bibliografie lassen garantiert keine Informationslücken.

Georg Forster

Reise um die Welt

Eichborn Verlag
Oktober 2007, 648 Seiten
ISBN-13: 978-3821862033


Als James Cook 1772 zu seiner zweiten Entdeckungsreise aufbrach, war auch der erst 17-jährige Georg Forster an Bord. Nach seiner Rückkehr verfasste er eine Chronik der dreijährigen Reise und wurde damit schlagartig berühmt. Sein wundervolles Buch besticht keineswegs nur durch die Illustrationen, sondern vor allem durch die Schönheit und Tiefe von Forsters Empfindungen und Gedanken. Georg Forster ist, wie Klaus Harpprecht in seinem einfühlsamen biografischen Vorwort betont, der "verkannte, verschwiegene Klassiker", der nun erneut entdeckt werden kann.

Helmut Debelius

Riff-Führer Südostasien

Kosmos Verlag
Januar 2008, 320 Seiten
ISBN-13: 978-3-440-11242-7


Helmut Debelius, selbst Taucher und Unterwasserfotograf, nutzt sein riesiges Archiv großartiger Aufnahmen der Tier- und Pflanzenwelt für eine ganze Reihe von Riff-Führern. Einer davon befasst sich ausschließlich mit Südostasien. Der Autor legt Wert auf eine gut strukturierte Darstellung. Insbesondere Arten aus küstennahen Bereichen, fotografiert in ihrem natürlichen Lebensraum und mit Informationen über Vorkommen und Lebensweise werden in diesem, nicht nur für Taucher wertvollen Bestimmungsführer, beschrieben. Zusammen mit weiteren Unterwasserfotografen liefert Debelius 20 zusätzliche Bildgeschichten, die teilweise einen bewusst ökologischen Ansatz haben.

Hans Pichler, Thomas Pichler

Vulkangebiete der Erde

Spektrum Akademischer Verlag
2006, 262 Seiten
ISBN: 978-3827414755


Die berühmtesten Vulkangebiete der Erde im Porträt. Übersichtlich gestaltet und angereichert mit einer Fülle an Bild- und Kartenmaterial beschreibt dieses Nachschlagewerk Lage und Entstehung aller großen Vulkane der Erde sowie charakteristische Ausbrüche der Vergangenheit und gibt eine Einschätzung zukünftiger Risiken. Es bietet zudem eine fachwissenschaftlich fundierte Einführung in die Vulkanologie, ein Glossar erläutert wichtige Fachbegriffe. Sehr empfehlenswert für geologisch Interessierte.

Dirk Sager

Russlands hoher Norden

Eine Reise von St. Petersburg bis zum Polarmeer
Rowohlt Taschenbuch
2006, 256 Seiten
ISBN 978-3499621529


Von St. Petersburg bis Murmansk, vom Polarmeer bis zum östlichsten Zipfel: Der renommierte Fernsehjournalist Dirk Sager, heute Sonderkorrespondent des ZDF, unternimmt eine abenteuerliche Reise durch ein schroffes Land, die vom menschlichen Eroberungs- und Machtwillen ebenso zeugt wie von der märchenhaften Schönheit des Nordens. Dabei führt er dem Leser nicht nur die atemberaubende Natur Sibiriens vor Augen, er porträtiert auch die Einwohner des riesigen Landes, dessen Besiedlung auf den ersten Blick unmöglich scheint, und gewährt dabei tiefe Einblicke in die "russische Seele". Unterhaltsam und dabei hoch informativ.



Klaus Bednarz

Östlich der Sonne

Vom Baikalsee nach Alaska
Rowohlt Taschenbuch
2003, 400 Seiten
ISBN: 978-3499616563


"Sibirien ist ein Land, das man vergessen hat", das hörte Klaus Bednarz auf seiner Reise immer wieder. Der langjährige Russland-Korrespondent und Fernsehjorunalist ist mit einem Kamerateam in mehreren Etappen vom Baikalsee bis nach Alaska gereist, um ein sich eigenes Bild von der Situation zehn Jahre nach dem Zusammenbruch der Sowjetunion zu machen. Dabei zeigten sich ihm die beiden sehr konträren Gesichter des Landes: die postsozialistische Tristesse verlassener Städte und verfallener Industrieruinen auf der einen Seite, unberührte Flüsse und Gebirge, weite Wald- und Sumpflandschaften, in denen sich noch immer Bären, Wölfe, Rentiere und Elche tummeln, und die Vielfalt seiner Völker auf der anderen. Eine spannende Reisereportage.



Hermann Parzinger

Die Skythen

C.H. Beck Wissen
2007, 128 Seiten
ISBN: 978-3406508424


Die Skythen, so schrieb Herodot im 5. Jahrhundert vor Christus, waren allen anderen Völkern in einer Kunst überlegen: Keiner, den sie verfolgten, konnte ihnen entkommen, und keiner konnte sie einholen, wenn sie sich nicht einholen lassen wollten. Dieser Band bietet eine kompakte und zugleich umfassende Einführung in die Geschichte dieses sagenumwobenen Reitervolkes. Anhand antiker Schriftquellen und mithilfe der in Abbildungen dokumentierten archöologischen Hinterlassenschaften beschreibt Hermann Parzinger, Professor für Vor- und Frühgeschichte, die geografischen Ursprünge, territoriale Ausbreitung sowie Grundzüge von Gesellschaft, Wirtschaft, Kultur und Religion der Skythen und verwandter nomadischer Stämme in Sibirien.

Um unser Web-Angebot optimal zu präsentieren und zu verbessern, verwendet das ZDF Cookies. Durch die weitere Nutzung des Web-Angebots stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Näheres dazu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Abo beendet

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.