Chronik Franz Xaver

Der Jesuit im Zeitalter der Kolonialisierung und Glaubenskämpfe

Die Gründung des Jesuitenordens war eine Reaktion auf die Reformbestrebungen Martin Luthers. Frans Xaver war einer ihrer Mitbegründer. Die aufstrebende Kolonialmacht Portugal schickte ihn als Missionar nach Asien. Franz Xaver gilt als größter Missionar der Neuzeit.

Jesuit beim Missionieren am Strand des Indischen Ozeans Quelle: ZDF,Resa Asarschahab


1419 Beginn der portugiesischen Expansion mit dem Einmarsch eines Kreuzritterheers in Nordafrika


1455 Die päpstliche Bulle Romanus Pontifex wird am 8. Januar von Papst Nikolaus V. erlassen. Darin werden die Verdienste von Heinrich dem Seefahrer im Kampf gegen die Sarazenen und bei der Ausbreitung des Christentums gelobt. Weiterhin wird den Portugiesen das Patronat für die Missionierung Asiens übertragen. Im Gegenzug wird ihnen das Handelsmonopol für diesen Raum gewährt.


1483 Geburt von Martin Luther am 10. November


1491 Geburt von Ignatius von Loyola (Gründer des Jesuitenordens)


1498 Am 20. Mai entdeckt Vasco da Gama den Seeweg nach Indien


1505 Innerhalb von nur sieben Jahren nach da Gamas Ankunft in Kalikut hatten sich die Portugiesen auf Dauer in Indien etabliert.

Geburt Franz Xaver


1506 Geburt von Francisco de Yasu y Xavier am 7. April auf dem mütterlichen Stammschloss Xavier in Navarra.


1510 Beginn der portugiesischen Kolonialherrschaft in Goa


1517 Laut Überlieferung Anschlag der 95 Thesen am 31. Oktober an das Hauptportal der Schlosskirche in Wittenberg gegen die Bußgesinnung der Kirche durch Martin Luther. Forderung nach grundlegender Reform.

Ab 1525 Die Reformation verliert ihren Charakter als Volksbewegung und wird zur Angelegenheit der Landesfürsten, die aus der Niederlage der Bauern gestärkt hervorgehen. Die Institutionalisierung von Landeskirchen beginnt.

Franz Xaver studiert in Paris


1529 Protestation zu Speyer: Am 19. April treten auf dem Reichstag zu Speyer sechs Fürsten und 14 Reichsstädte als Vertreter der protestantischen Minderheit gegen die Verhängung der Reichsacht gegen Martin Luther sowie die Ächtung seiner Schriften und Lehre ein. Sie fordern die ungehinderte Ausbreitung des evangelischen Glaubens. Entstehung des Namens Protestanten.


1534 Gründung der Gesellschaft Jesu am 1. August durch Ignatius von Loyola. Ziel der Jesuiten: Ausbreitung, Festigung und Verteidigung des katholischen Glaubens, unter anderem durch Missionsarbeit.


1537 Franz Xaver wird zum Priester geweiht


1539 Der portugiesische König Johann III. bittet Papst Paul III. um Missionare für die portugiesischen Besitzungen in Ostindien.


1540 Entsendung Xavers nach Asien mit den Worten: "Das ist euer Unternehmen; diese Mission ist auf Euch gemünzt."


1541 Xaver bricht im April nach Indien auf.


1542 Nach einer mehr als einjährigen Umsegelung Afrikas, mit einem Aufenthalt in Mocambique, landet Franz Xaver am 6. Mai in Goa.


1545 Als Antwort auf die Reformation gilt das Konzil von Trient, eine innerkirchliche Reformbewegung mit vier Sitzungsperioden bis 1563.

Um die Reinheit der Lehre zu bewahren, bittet Franz Xaver den König von Portugal die Inquisition nach Indien zu schicken. Xaver missioniert auf der hinterindischen Halbinsel Malakka und auf mehreren Inseln der von den Portugiesen entdeckten Molukken im heutigen Indonesien.


1548 Wieder in Indien angekommen, unterrichtet Xaver im Januar den portugiesischen König und Ignatius über die neuen Pläne, nach Japan zu gehen und bittet dringend um weitere Mitarbeiter


1549 Schiffsreise nach Nippon, Ankunft am 15. August

Tod Franz Xaver


1552 Am 3. Dezember stirbt Franz Xaver einsam vor den Toren Chinas auf der Insel Sancian


1562 bis 1598 Hugenottenkriege in Frankreich, eine Reihe von acht Religionskriegen


1572 Die Bartholomäusnacht am 24. August ist der Höhepunkt der Auseinandersetzungen zwischen protestantischen Hugenotten und Katholiken und endet mit einem Massaker in Paris


1614 Reliquienjäger bringen den Taufarm von Franz Xaver nach Rom


1618 bis 1648 Dreißigjähriger Krieg, zugleich Religionskrieg zwischen Katholischer Liga und Protestantischer Union


1619 Papst Paul V. spricht den Jesuit Franz Xaver am 25. Oktober selig


1622 Am 12. März wird er von Gregor XV. heilig gesprochen.


1648 Wesfälicher Friede, gilt als ein Schlusspunkt der Glaubenskämpfe in Europa, nicht jedoch der Glaubensspaltung.


1961 Ende der portugiesischen Kolonialherrschaft in Goa

Um unser Web-Angebot optimal zu präsentieren und zu verbessern, verwendet das ZDF Cookies. Durch die weitere Nutzung des Web-Angebots stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Näheres dazu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Gemerkt! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert! Abo beendet