Chronik: Rudolf Diesel

Eine revolutionäre Antriebstechnik und ihr Erfinder

Schon in jungen Jahren will Rudolf Diesel Ingenieur werden. Sein revolutionärer "Wärmekraftmotor" wird ihm zur Lebensaufgabe. Der Diesel-Motor löst die Dampfmaschine ab. Doch den Einsatz im Automobilsektor erlebt er nicht mehr. Mit 55 Jahren kommt Diesel auf mysteriöse Weise ums Leben.

Rudolf Diesel (Spielszene)
Rudolf Diesel (Spielszene)

18. März 1858 Geburt von Rudolf Christian Karl Diesel in Paris. Sein Vater betreibt in der französischen Hauptstadt ein Lederwarengeschäft.

28. August 1870 Nach Ausbruch des Deutsch-Französischen Krieges müssen alle Nichtfranzosen das Land verlassen. Die Familie Diesel flüchtet aus Paris Richtung London. Aus finanziellen Gründen muss der 12-jährige Rudolf zu seinen Verwandten nach Augsburg.

1872 Mit 14 Jahren trifft Rudolf die Entscheidung, Ingenieur zu werden.

1875 Beginn des Studiums am Polytechnikum in München

1878 In einer Vorlesung von Carl von Linde über Thermodynamik hört Diesel vom schlechten Wirkungsgrad der Dampfmaschine und von der Theorie des französischen Physikers Sadi Carnot, dessen "Kreisprozess" eine wesentlich höhere Energieausbeute verspricht. Diesel vermerkt daraufhin in seinem Vorlesungsmanuskript: "Studieren, ob es nicht möglich ist, den Carnotschen Kreisprozess zu verwirklichen."

1880 Abschlussexamen in München mit der besten Leistung seit Bestehen der Schule. Rückkehr nach Paris. Dort führt er ab 1881 die französische Niederlassung des Kühlmaschinenunternehmens seines ehemaligen Professors Carl von Linde.

1890 Diesel übernimmt die Leitung des technischen Büros von Linde in Berlin

Patent-Urkunde Rudolf Diesel
Patent-Urkunde Rudolf Diesel

27. Februar 1892 Diesel reicht beim Kaiserlichen Patentamt in Berlin eine handschriftliche Anmeldung mit dem Titel "Neue, rationelle Wärmekraftmaschine" ein.

1893 In der Maschinenfabrik Augsburg entwickelt Rudolf Diesel einen Versuchsmotor. Vom Generaldirektor der Fabrik, Heinrich von Buz, sowie von der Firma Krupp erhält er finanzielle Unterstützung. Die erste erfolgreiche Zündung erfolgt am 10. August.

1897 Erster betriebsfähiger Dieselmotor - mit 20 PS und einem Wirkungsgrad von 26,2 Prozent. Dampfmaschinen liegen zu dieser Zeit bei 12 Prozent Wirkungsgrad. Aufgrund seiner großen Abmessungen lässt der Dieselmotor zunächst nur einen stationären Einsatz zu.

1. Januar 1898 Gründung der Dieselmotorenfabrik Augsburg

Erster betriebsfähiger Dieselmotor
Erster betriebsfähiger Dieselmotor

17. September 1898 Gründung der Allgemeinen Gesellschaft für Dieselmotoren

1900 Auf der Weltausstellung in Paris gewinnt Diesels Maschine den begehrten "Grand Prix": die höchste technische Auszeichnung, vergeben von einer Jury der bedeutendsten Wissenschaftler. Er lässt seinen Motor mit Erdnussöl antreiben. Doch für seine Zukunftsvision, unabhängig vom Erdöl zu werden, interessiert sich zu dem Zeitpunkt noch niemand.

Herbst 1900 Gründung der "Diesel Engine Company" in London

1903 Erste kleinere Motorschiffe mit Dieselmotor

Rudolf Diesel veröffentlicht sein Buch "Solidarismus - Natürliche wirtschaftliche Erlösung des Menschen" selbst. Es erscheint in einer Auflage von mehreren tausend Exemplaren.

Autor und Dieselexperte Viktor Glass über die bescheidene Resonanz auf Diesels Werk "Solidarismus"

1908 Mit der Schweizer Pionierfirma Saurer entwickelt Diesel kleine Motoren für den Gebrauch in Autos und Lastwagen.

1912 Erste Diesellokomotive sowie Stapellauf des ersten dieselbetriebenen und hochseetauglichen Passagierschiffs im Februar in Kopenhagen. Die "Selandia" markiert den Anfang eines neuen Zeitalters auf See.

Letzte Notizen von Rudolf Diesel (Spielszene)
Letzte Notizen von Rudolf Diesel (Spielszene)

29. September 1913 Zuletzt wird Diesel an Bord des Fährschiffs Dresden auf dem Weg nach England lebend gesehen. Er war zur Eröffnung einer Motorenfabrik eingeladen. Am Morgen des 30. September wird die leere Kabine entdeckt, von Diesel keine Spur. Ob Unfall, Selbstmord oder Auftragsmord, das Rätsel um das mysteriöse Verschwinden wird nie aufgeklärt.

10. Oktober 1913 Die Besatzung eines niederländischen Lotsenbootes entdeckt eine Leiche. Die geborgenen Gegenstände werden wenig später von einem Sohn Diesels als die seines Vaters identifiziert.

1923 Bau des ersten Diesel-Lkw mit Direkteinspritzung

1936 Mercedes-Benz verbaut im Modell 260 D den ersten serienmäßigen Dieselmotor in einem PKW.

Um unser Web-Angebot optimal zu präsentieren und zu verbessern, verwendet das ZDF Cookies. Durch die weitere Nutzung des Web-Angebots stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Näheres dazu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Gemerkt! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert! Abo beendet