Chronologie der Kanalbauten

Bedeutende Projekte von der Antike bis heute


7. Jh. v. Chr.

Der altmesopotamische Herrscher Sanherib lässt einen 80 Kilometer langen Kanal bauen, um die Stadt Ninive mit Wasser zu versorgen, und errichtet einen Staudamm.


7 - 6. Jh. v. Chr.

Der ägyptische Pharao Necho II. beginnt mit dem Versuch, das Rote Meer über den Nil mit dem Mittelmeer zu verbinden. Dieses Projekt wird allerdings erst um 280 v. Chr. durch Ptolemaios II. fertiggestellt. Es handelt sich hierbei um den Vorläufer des Suezkanals.


3. Jh. v. Chr.

Im 3. Jh. v. Chr. entsteht der größte antike Kanal des Nahen Ostens, der Nahrawahn-Kanal. Er ist 400 Kilometer lang und circa 130 Meter breit und erstreckte sich entlang des Tigris.


5 - 6 Jh.

In der Sui-Dynastie wird der Kaiserkanal, die längste von Menschen geschaffenen Wasserstraße der Welt gebaut. Er ist 1800 Kilometer lang und bis zu 40 Meter breit. Er verbindet den Norden Chinas und somit dessen Hauptstadt Peking mit dem fruchtbaren Süden.

Teilstrecken sollen sogar schon um 6. v. Chr. in Angriff genommen worden sein.


12. Jh.

In der Nähe von Basel legen die Mönche des St. Alban Klosters einen künstlichen Kanal an, der maßgeblichen Einfluss auf die Entstehung des Papier- und Druckereigewerbes Basels nimmt. Diese Tatsache ist es, die Basel im 16. Jahrhundert zu einem Zentrum des Humanismus macht.


15. Jh.

Im 15. Jahrhundert wird damit begonnen, die portugiesische Insel Madeira mit einem großflächigen Netzwerk aus kleinen Kanälen zu überziehen, um so das Wasser der Gebirgsquellen über die Insel zu verteilen. Das "Laveda"-Netzwerk umfasst eine Strecke von etwa 2000 Kilometern.


18. Jh.

In der Nähe der bayerisch-tschechischen Grenze wird der Schwarzenbergsche Schwemmkanal erbaut. Er dient zur Holzschwemmung. So können die reichhaltigen Holzbestände des Böhmerwaldes gerodet und verkauft werden.


1817

Baubeginn für den Eriekanal in den USA. Dieser 558 Kilometer lange Kanal verbindet den Eriesee mit dem Hudsonriver und schafft somit eine Wasserverbindung der großen amerikanischen Seen mit dem Atlantik.


1859, 25. April

Beginn der Bauarbeiten am Suezkanal. Dieser etwa 120 Kilometer lange Kanal erstreckt sich vom Mittelmeer zum Roten Meer durch die Landenge von Suez. Er schafft völlig neue wirtschaftliche Möglichkeiten, da er Europa mit Asien direkt verbindet.


1869, 18. März

Eröffnung des Kanals unter den Augen des europäischen Adels.


1881-1893

Durch den Bau des Kanals von Korinth wird eine Verbindung zwischen Saronischem und Korinthischem Golf geschaffen. Das Besondere dieses Kanals liegt weniger in seiner wirtschaftlichen Bedeutung als viel mehr in seinem wegen der steil abfallenden Kanalwände imposanten Erscheinung.


1914, 15. August

Erste Durchschiffung des Panamakanals. Dieser 81,6 Kilometer lange Kanal verbindet den Atlantik mit dem Pazifik an der Landenge von Panama.


1962-71

Bau des Irtysch-Qaraghandy-Kanals. Dieser Kanal liegt in Kasachstan und versorgt die Industriestadt Qaraghandy mit Trinkwasser aus dem Irtysch-Tal. Er ist nicht befahrbar und dient einzig als Aqädukt.


1974

Baubeginn des Jonglei-Kanals. Dieses Kanal-Projekt soll die Wassermenge erhöhen, die der Argrarwirtschaft des Sudans zugute kommt. Der Kanal ist jedoch bis heute nicht fertiggestellt.

Um unser Web-Angebot optimal zu präsentieren und zu verbessern, verwendet das ZDF Cookies. Durch die weitere Nutzung des Web-Angebots stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Näheres dazu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Gemerkt! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert! Abo beendet