Darius' letzte Chance

Zeichen des Himmels

Welch geheimnisvolle Energie ist es, die Alexander vorantreibt? Sieht er sich vom Schicksal auserkoren, die ganze Welt zu regieren? Und Darius? Was hat er dem noch entgegenzusetzen - als seine Wut, sein Unverständnis, dass ein kleiner David den mächtigen Goliath herausfordert?

Darius Stärke ist zugleich seine größte Schwäche. Es ist das Vermächtnis seiner großen Vorfahren, das ihn lähmt. In Stein gehauen verkündet es den ewigen Anspruch: Nur der persische König ist von Gott dazu bestimmt, über die Welt zu herrschen.

Gebirge und Steppe

Die Vorfahren des Darius kamen aus einer rauen Landschaft zwischen Gebirge und Steppe. Eine Landschaft, die zu Härte erzieht; der man das karge Dasein abtrotzen muss. Mensch und Tier müssen sich dieser Natur stellen. Die Unveränderlichkeit der Verhältnisse akzeptieren - und daraus ihre ganze Kraft gewinnen.

Darius ist ein Kind dieser Welt. Hart, erbarmungslos, zum Siegen geboren - so fordert es das Erbe seiner Vorväter. Er versammelt die größte Streitmacht, die sein Imperium je gesehen hat: 150.000 Mann - jetzt wirft er alles in die Waagschale, was er hat. Darius ahnt, dass es seine letzte Chance ist. Aber er wird sich der Herausforderung stellen. Doch woher nimmt er, der Verlierer von gestern, die psychische Kraft, das Blatt zu wenden? Aus den Sternen?

Kosmische Ereignisse

Im Astronomischen Recheninstitut Heidelberg sind die Wissenschaftler dem Phänomen auf der Spur. Ein Verzeichnis kosmischer Ereignisse aus der Zeit des König Darius könnte Auskunft geben über das, was vielleicht damals den Lauf der die Geschichte bestimmte: Berechnungen über außergewöhnliche Himmelserscheinungen. Dr. Lutz Schmadel programmiert die Himmelskonstellation, die am 20. September 331 kurz vor 20 Uhr über Mesopotamien eingetreten sein muss: Eine Mondfinsternis.

Welchen Eindruck wird dieses Himmelszeichen auf Darius und seine Soldaten gemacht haben? Gilt es als gutes - als böses Omen? Hat Aberglaube den Verlauf und das Ende der Schlacht von Gaugamela entscheidend beeinflusst!?

Anhänger Zarathustras

Die Historiker sind sich sicher, dass auch Darius Anhänger der uralten Religion des Predigers Zarathustra war. Die Flamme ist Symbol seines Gottes Ahura Mazdha - bis heute hat der Kult überlebt. Auf den alten Kultplätzen loderten zur Zeit des Darius die Flammen in ein Universum voller Geheimnisse.

Der persische Ritus gebot es, dass die Verstorbenen in "Türmen des Schweigens" dem Himmel dargeboten wurden. Und so wie die alten Perser auf diesen heiligen Stätten ihre Toten den Geiern auslieferten - jenen Wesen, die aus dem Himmel kamen und die in den Himmel gingen - so war alles, was am Firmament geschah, Hinweis auf das Schicksal der Menschen.

Um unser Web-Angebot optimal zu präsentieren und zu verbessern, verwendet das ZDF Cookies. Durch die weitere Nutzung des Web-Angebots stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Näheres dazu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Gemerkt! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert! Abo beendet