Das Geheimnis des Pharaonenreiches

Vierteilige Terra X-Reihe über das Alte Ägypten

Um 3000 vor Christus werden Ober- und Unterägypten zu einem mächtigen Königreich vereint. Eine Sternstunde der Weltgeschichte. Eine der faszinierendsten Kulturen der Menschheit nimmt ihren Anfang. Drei Jahrtausende lang wird das Reich am Nil bestehen bleiben, regiert von 30 Dynastien "gottgleicher" Pharaonen. Keine Zivilisation war langlebiger, künstlerisch erfinderischer oder erschuf mehr imposante Bauten als die der Alten Ägypter. Was war das Geheimnis ihres Erfolgs?

Archäologische Grabungen und wissenschaftliche Expeditionen widmen sich seit Jahrzehnten der Frage nach dem Kitt, der das Land am Nil so lange zusammenhielt. Der Vierteiler "Ägypten" taucht tief in die wegweisenden Epochen der pharaonischen Geschichte ein. Die Filme dokumentieren die Reichsgründung unter König Narmer, den Aufstieg zur Weltmacht unter Thutmosis III., die Revolution in der Regierungszeit Echnatons und die enorme Bautätigkeit unter Pharao Ramses dem Großen.

Computeranimationen antiker Stätten

Rekonstruktion des Antiken Theben mit Karnak-Tempel
Rekonstruktion Antikes Theben mit Karnak-Tempel Quelle: ZDF


Terra X lässt die Welt des Alten Ägyptens in Spielszenen und aufwändigen Computeranimationen auferstehen. Ganze Städte wie Hierakonpolis, Theben und Amarna werden in 3D-Animationen rekonstruiert und zum Leben erweckt. Jede Folge beleuchtet einige der wichtigsten Fundamente, auf denen diese außergewöhnliche Zivilisation fußt.

Um unser Web-Angebot optimal zu präsentieren und zu verbessern, verwendet das ZDF Cookies. Durch die weitere Nutzung des Web-Angebots stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Näheres dazu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Gemerkt! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert! Abo beendet