Das Goldene Zeitalter der Piraten

Henry Morgan und seine Zeit

Seeräuber wie Henry Morgan, Black Sam, oder William Kidd waren schon zu Lebzeiten Legenden. Von allen gefürchtet, galten sie als Schrecken der Weltmeere.

Das 17. Jahrhundert ging als das goldene Zeitalter der Piraten in die Geschichte ein. Hollywood-Regisseure, Romanautoren und pfiffige Spiele-Erfinder ließen diese Epoche immer wieder aufleben. Doch sie übertrieben die Piratenabenteuer so stark, dass die Wirklichkeit im bunten Bilderstrudel versank. Bis heute ist wenig bekannt über das wahre Leben der rauen Gesellen. Denn sie haben kaum Spuren hinterlassen.

Fette Beute aus der Neuen Welt

Zwar hatten Piraten die Handelsrouten schon in der Antike unsicher gemacht, aber nie machten sie so fette Beute wie in den Jahren, als die trägen spanischen Galeonen Raubgold tonnenweise nach Europa schafften. Im Sommer "jagten" die Seeräuber auf den großen Wasserstraßen vor Neuengland und Kanada, im Winter zog es sie regelmäßig in die warme Karibik.


Die Kampftaktik der Vagabunden auf See mag die Liebhaber von Piratenfilmen enttäuschen. Während Hollywoods Regisseure meist zwei Windjammer nebeneinander kämpfen ließen, näherten sich die Piraten in Wirklichkeit meist von hinten auf wendigen schnellen Schiffen. Mit kleinen Kanonen beschossen sie die trägen Galeonen, um sie zu kapern, aber nicht um sie zu versenken.

Die Halunken der Meere

Die Freibeuter rekrutierten ihre Mannschaften aus der Kriegs- und Handelsmarine. Zur Piratencrew gehörten aber auch gefangene Matrosen erbeuteter Handelsschiffe und Sklaven. Im Vergleich zum harten Alltag an Bord einer königlich englischen Fregatte war das Leben auf den Planken der Piratenschiffe wie im Paradies - eine Truppe von Gleichgesinnten, bunt gemischt aus aller Herren Länder.

Einer der berühmtesten unter den Abenteurern auf See war Henry Morgan. Bis heute gilt der Waliser als der Freibeuter der Meere. Der Ruhm gründet sich auf seine strategischen Fähigkeiten, seinen Mut, und die Größe der von ihm geführten waghalsigen Operationen. Doch bis heute wissen Forscher nur wenig über das wahre Leben von Sir Henry Morgan, Pirat im Auftrag seiner Majestät.

Um unser Web-Angebot optimal zu präsentieren und zu verbessern, verwendet das ZDF Cookies. Durch die weitere Nutzung des Web-Angebots stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Näheres dazu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Gemerkt! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert! Abo beendet