Das Osiris-Grab

Geheimnisvolles System von Grabkammern

Die Spekulationen um Cheops als Erbauer der Sphinx erreichen einen Aufsehen erregenden Höhepunkt, als ägyptische Archäologen den Eingang zu einem Schachtsystem entdecken.

Legenden ranken sich um einen Tunnel, der die Sphinx mit der Pyramide des Cheops verbinden soll. Doch zu welchem Zweck?

Der Osirisschacht

Es gibt nur wenige Filmaufnahmen von dem Labyrinth. Schwindel erregend tief führt der Schacht in den felsigen Untergrund. Der Abstieg ist ein Abenteuer. Die Wissenschaftler sind auf ein verwinkeltes System von Grabkammern gestoßen. Die erste Ebene ist leer, ein zweiter Tunnel führt in einen Raum mit sechs in den Stein geschlagenen Nischen. In zwei dieser Kammern stehen tonnenschwere Granit-Sarkophage. Vermutlich fanden hier ägyptische Aristokraten ihre letzte Ruhestätte - jedoch nicht zu Cheops Zeiten. Aufgefundene Knochen und Tonscherben stammen aus einer späteren Epoche um 500 vor Christus.

Symbolisches Grab für den Totengott

Eine archäologische Sensation entdecken die Ausgräber in der dritten Grabkammer: 30 Meter unter der Erde finden sie etwas, das man bis dahin für reine Phantasie des griechischen Historikers Herodot gehalten hat. Er erzählt von einem unterirdischen Gemach, in dem Wasser in einem künstlichen Bett eine Insel umfließt. Dort soll Cheops begraben sein. Wurde die Mumie des Pharao einst wirklich in dem Granit-Sarkophag bestattet?


Dr. Zahi Hawass entdeckte, dass es sich um ein symbolisches Grab für den Totengott Osiris handelt. Osiris, der auch über das unterirdische Labyrinth von Gizeh regierte. Vier Säulen bildeten hier einst das hieroglyphische Zeichen Bir - "Palast des Osiris". Herodots Geschichte vom Grab des Cheops ist damit widerlegt. Nur der Tunnel konnte noch nicht erklärt werden. Neun Meter weit konnte man ihm folgen, dann wird er zu eng. Erst mit einer Glasfaser-Optik könnte herausgefunden werden, ob dieser Gang zur Sphinx führt.

König und Volk huldigten hier um 660 vor Christus dem Totengott Osiris. Für sie war der Herrscher über das Jenseits der Garant für ewiges Leben. Nach einer altägyptischen Überlieferung wacht der Erdgott Aker über das Grab des Osiris - in Gestalt einer Sphinx. Sie scheint die Schwelle zu hüten zwischen dem Land der Lebenden und dem Jenseits.

Um unser Web-Angebot optimal zu präsentieren und zu verbessern, verwendet das ZDF Cookies. Durch die weitere Nutzung des Web-Angebots stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Näheres dazu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Gemerkt! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert! Abo beendet