Der Stoff, aus dem Legenden sind

Wahre Begebenheiten mischen sich mit fiktionalen Zutaten

Ist der Rattenfänger in Wahrheit ein Lokator? Glaubt man den Forschern, hat er sogar einen Namen: Graf Nikolaus von Spiegelberg aus dem nahen Pyrmont. Er engagierte sich im Kolonisationsgeschäft. Warum aber haben die Hamelner nicht erfahren, wo ihre Leute gelandet sind?

Sobald die Auswanderer Hameln hinter sich gelassen haben, sind sie völlig auf die neue Heimat fixiert. Sie lassen alles zurück, sie konzentrieren sich völlig auf das neue Leben und die neuen Aufgaben.




Genau der Stoff, aus dem Legenden sind. Die wahren Ereignisse geraten allmählich in Vergessenheit und bieten Raum für phantastische Geschichten. Und da Sagen immer etwas Ungewöhnliches enthalten müssen, brauchen auch die Hauptakteure besondere Eigenschaften. Ohne dass die Glaubhaftigkeit verloren geht. Eine Mischung aus Fiktion und Tatsachen.


"Der Berg bei Hameln, wo die Kinder verschwanden, heißt Poppenberg, wo zwei Steine in Kreuzform aufgerichtet wurden. Einige sagen, die Kinder wurden in eine Höhle geführt und seien in Siebenbürgen wieder raus gekommen." (Sage)



An einer Hauswand in der Bungelosenstraße in Hameln befindet sich ein Merkvers zu den Vorfällen. Merkverse sind historische Überlieferungen im Telegrammstil. In der Regel entstehen sie zeitnah zum Ereignis.



Anno 1284 -am Tag von Johannes und Pauliist gewesen der 26. Junii,sind durch einen Piper -mit allerlei Farbe bekleidet -130 Kinder verleitet,die in Hameln geborenan Calvarien und den Köppen verloren.

Selbst wenn der Spruch erst viel später in aller Munde war, gilt sein Inhalt als glaubwürdig. Die feste Reimform verhindert ein nachträgliches Hinzufügen oder Weglassen von Zeit, Ort, Personen und Geschehen.

Obwohl die Merkverse als fälschungssichere Chronik die Keimzelle aller Sagenfassungen vom Kinderauszug bilden, fand die Quellengattung in der Forschung bislang wenig Beachtung. Der Historiker Bernd Hucker ist davon überzeugt, dass diese Nachricht aus der Vergangenheit nur eine Deutung zulässt.




Um unser Web-Angebot optimal zu präsentieren und zu verbessern, verwendet das ZDF Cookies. Durch die weitere Nutzung des Web-Angebots stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Näheres dazu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Gemerkt! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert! Abo beendet