Deutschland von oben 4: Stadt

Neue Schönheiten Deutschlands aus der Vogelperspektive

Dokumentation | Terra X - Deutschland von oben 4: Stadt

Die erste Folge entlockt unseren Städten faszinierende Perspektiven und Geheimnisse. Lebten unsere Vorfahren bereits an heute dicht besiedelten Orten und haben Handelswege von früher noch Bedeutung?

Beitragslänge:
43 min
Datum:
Verfügbarkeit:
Video verfügbar bis 17.05.2025, 19:30
Produktionsland und -jahr:
Deutschland 2015
Altersbeschränkung:
Freigegeben ab 6 Jahren

Wir heben wieder ab! Die Reise über unser Land geht weiter: "Terra X" präsentiert – zum nunmehr vierten Mal – drei neue Folgen der beliebten Reihe "Deutschland von oben". Wieder geht es über große und kleine Städte, über Wälder, Küsten und Flussläufe. Denn kaum ein Land der Welt ist aus der Vogelperspektive so abwechslungsreich wie Deutschland.

Und wir können nicht genug kriegen. Seit unserer ersten Staffel „Deutschland von oben“ vor nunmehr fünf Jahren hat uns der Blick von oben infiziert, der uns immer wieder anspornt, auch die entlegensten Regionen zu erobern und die schwierigste Drehgenehmigung zu erkämpfen. Unsere drei neuen Folgen sind ein echter Augenschmaus und stecken voller erkenntnisreicher Überraschungen. Die Brillanz der Bilder, die dank neuester Kameratechnik und aufwendiger CGI von Staffel zu Staffel eindrucksvoller werden, und die Exklusivität der Erkenntnisse, die die Perspektive der Vögel erst ermöglicht, sorgen dafür, dass wir auch diesmal wieder ein Land entdecken, dem wir auf „Augenhöhe“ nie begegnet wären.

Erkennbare Spuren der Vergangenheit

Details, Muster und Zusammenhänge, die wir aus der Höhe sehen, liefern Erklärungen für vieles, das uns auf dem Boden bewegt und begegnet – oder das zeitlich schon Jahrhunderte zurück liegt, unser Leben aber bis heute bestimmt. Ob Reisewege, Verbindungen oder Siedlungen unserer Vorfahren – aus der Luft lassen sich Spuren der Vergangenheit erkennen und geben zum Beispiel Auskunft darüber, warum manche Städte zu Metropolen wurden und andere den Weg in die Moderne nie geschafft haben.

Etwas ganz Besonderes ist es aber, nicht nur die Perspektive der Vögel zu teilen, sondern gemeinsam mit ihnen fliegen zu dürfen und sie im Flug zu drehen. Bei den Dreharbeiten für „Deutschland von oben 4“ ist es zu wirklich erstaunlichen und überaus seltene Begegnungen gekommen: Wir haben die wilden Schwarzstörche, die so scheu in den Wäldern nisten und leben, dass wir sie normalerweise nie zu Gesicht bekommen und die lange als beinahe ausgestorben galten, am Main und im Spessart im Flug begleitet. Riesige Kormoran-Kolonien und Seeadlern haben wir bei Anklam an der Ostsee getroffen und, man fasst es kaum, den wilden Flamingos am Chiemsee und im Hohen Venn zugesehen.

Waldrappe beim Flugtraining

Der Höhepunkt war aber, einer Gruppe junger Waldrappe – aus einem Nachzucht-Projekt stammende Ibis-Vögel, die in Deutschland bereits vor Jahrhunderten ausgerottet waren – bei ihrem Flugtraining zu begleiten, das wohlgemerkt unter menschlicher Anleitung stattfand. Erleben zu dürfen, wie schwierig es selbst für Vögel sein kann, fliegen zu lernen, hat auch uns einmal mehr gezeigt, wie exklusiv der Blick von oben auf die Welt ist. Deswegen freuen wir uns, wenn Sie – wenigstens für die Länge der drei Folgen „Deutschland von oben 4“ – mit uns abheben, mitfliegen und die außergewöhnliche Perspektive auf unsere Heimat genießen.

Um unser Web-Angebot optimal zu präsentieren und zu verbessern, verwendet das ZDF Cookies. Durch die weitere Nutzung des Web-Angebots stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Näheres dazu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Gemerkt! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert! Abo beendet