Supertiere zum Anfassen

Tierische Abenteuer vor der Kamera

Es gehört zum Konzept aller Supertiere-Folgen, Dirk Steffens immer mal wieder pelzige, gefiederte, geschuppte oder anderswie geoutfittete "Co-Moderatoren" zur Seite zu stellen. Ob Kraken oder Faultiere, Störche oder Gürteltiere, Schimpansen oder Geparde – von A wie Ameisenbär bis Z wie Zwergotter waren bereits allerlei schillernde Figuren aus dem Reich der Tiere am Set zugegen. Solche Gäste einzuladen und dann auch tatsächlich gemeinsam mit Dirk Steffens vor die Kamera zu bekommen, ist manchmal ein Abenteuer für sich.

Das Wohl dieser Akteure steht natürlich ganz oben an, und das erfordert ein Höchstmaß an speziellen Vorbereitungen. Die meisten Tiere reisen mit ihren Betreuern an, für manche aber müssen lizensierte Spezialtransporteure in Anspruch genommen werden. Auch vor Ort stellen die Supertier-Stars unser Team vor schwierige Aufgaben. Schließlich soll die Unterbringung artgerecht sein. Und dann sind da noch die ganz unterschiedlichen Charaktere, wie zwei Beispiele vom Set der diesjährigen Staffel über die Supertiere der Wasserwelten zeigen:

Um unser Web-Angebot optimal zu präsentieren und zu verbessern, verwendet das ZDF Cookies. Durch die weitere Nutzung des Web-Angebots stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Näheres dazu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Gemerkt! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert! Abo beendet