Sie sind hier:

Eine kurze Geschichte über… Das Alte Ägypten

Dokureihe mit Mirko Drotschmann

3000 Jahre Hochkultur am Nil. Kein Reich existierte länger, keines war seiner Zeit so weit voraus. Monumentale Tempel, die Grabanlagen im Tal der Könige und vor allem die Pyramiden von Gizeh zeugen von den Leistungen der alten Ägypter.

Vorab
Beitragslänge:
43 min
Datum:
Sprachoptionen:
UT
Verfügbarkeit:
Video verfügbar bis 12.04.2020

Weitere Folgen und mehr Ägypten

Geistlicher steht vor Frau, einer angeblichen Hexe.

Doku | Terra X - Eine kurze Geschichte über die …

Verhöre, Folter, Scheiterhaufen – die Hexenprozesse der Vergangenheit schockieren heute. Kaum ein Thema ist …

Videolänge:
43 min

Was war das Geheimnis dieser einzigartigen "Erfolgsstory"? Welche Bedeutung hatte der Totenkult? Drotschmann geht auf Spurensuche in ägyptischen Museen, trifft Mumienforscher und ist dabei, wenn Ingenieure an der Uni Kassel eine geniale Technik entschlüsseln, die für den Bau der Pyramiden genutzt wurde. Computeranimationen zeigen, wie die Pyramiden von Gizeh zur Zeit der Erbauung ausgesehen haben und welche Geheimnisse noch heute in ihrem Inneren verborgen sind.

Nut, die Göttin des Himmels, beugt sich über Geb, den Gott der Erde.
Ägyptischer Schöpfungsmythos: Nut, die Göttin des Himmels, beugt sich über Geb, den Gott der Erde.
Quelle: ZDF/Felix Brüggen

Inzest als gängige Heiratspolitik

Die Geschichte des Pharaonenreiches beginnt mit einem Schatz der Natur: dem Nil. Der majestätische Strom durchquert rund 1000 Kilometer trockene Wüste und schenkte Ägypten Fruchtbarkeit und Reichtum. An seinen Ufern entwickelte sich die ägyptische Hochkultur. Nach der Vereinigung von Ober- und Unterägypten herrschten die Pharaonen über den ersten zentral gelenkten Staat der Geschichte. Zum "Kitt" der Gesellschaft wurden die religiösen Mythen, die vielen Götter und die gottgleichen Pharaonen. Der Film zeigt, wie die wie Götter verehrten Herrscher lebten, wie ihr Leben im Palast aussah und warum Inzest zur gängigen Heiratspolitik gehörte.

Mirko Drotschmann steht vor Mumienmasken.

Für die toten Pharaonen entstanden prachtvolle Grabbauten wie die Pyramiden von Gizeh oder die unterirdischen Gräber im Tal der Könige. Tiefe Fallschächte und Scheintüren sollten Grabräuber in die Irre führen. Doch nur die Kammer eines eher unbekannten Pharao blieb bis Anfang des 20. Jahrhundert unentdeckt: das Grab des Tutanchamun. Aberhunderte Beigaben wie kostbarer Schmuck, Kultobjekte, Amulette, Waffen und Alltagsgegenstände ziehen bis heute in ihren Bann. Mirko Drotschmann reist nach London, wo unter anderem auch dieser legendäre Grabschatz bis Mai 2020 ausgestellt wird.

Zeichnung Kranker auf Liege und zwei Ärzte
Die Urväter unserer modernen Medizin waren die Ägypter. Der antike Reiseschriftsteller Herodot berichtete: Jeder Ort ist voll von Ärzten; es gibt dort Ärzte für die Augen, für den Kopf, für die Zähne, für den Unterleib und für die inneren Krankheiten.
Quelle: ZDF/Felix Brüggen

Ägyptische Ärzte ihrer Zeit weit voraus

Die Toten im alten Ägypten wurden mit unglaublicher Akribie vor dem Verfall bewahrt. Einige Mumien sehen noch heute so aus, als wären sie erst vor wenigen Jahren gestorben. Für die Forscher des German Mummy Projects sind Mumien ganz besondere "Bio-Archive", die über das Leben und Leiden der alten Ägypter Aufschluss geben: Wie ernährten sie sich? Wie alt wurden sie? Woran sind sie gestorben? Hat man versucht, sie zu heilen? Und welche Medikamente nahmen sie ein, oder konsumierten sie Drogen? Der Zuschauer erfährt, dass die ägyptischen Ärzte ihrer Zeit weit voraus waren. Sie operierten am Kopf, amputierten Gliedmaßen und behandelten Knochenbrüche. Erfolgreich – wie Untersuchungen an Mumien beweisen.

Moderator Mirko Drotschmann

Doku | Terra X - "Unser Geschichtsbild ist überfrachtet mit Klischees"

Mirko Drotschmann alias "MrWissen2Go" ist Journalist, YouTuber und Webvideo-Produzent mit Schwerpunkt Geschichte, Politik und Gesellschaftsthemen. Für "Terra X" ist er bereits auf dem YouTube-Kanal "Terra X Natur & Geschichte" zu sehen. Für die dreitei...

Knallharte Machtpolitik und der Totenkult hielten das Reich 3000 Jahre lang zusammen. Zwar versuchten immer wieder so genannte Fremdländer, das reiche Ägypten zu erobern, aber erst ab 500 vor Christus gelang es zunächst den Persern, dann Alexander dem Großen und schließlich den römischen Cäsaren, das Pharaonenland zu schwächen und schließlich in die Knie zu zwingen. Die Eindringlinge prägten die Kultur und die Sprache. Aber haben sie sich auch in genetischer Hinsicht verewigt? Forschern des Max-Planck-Instituts für Menschheitsgeschichte ist es erstmals gelungen, das Erbgut von altägyptischen Mumien zu entziffern. Die Ergebnisse sind verblüffend.

Mehr Terra X

Terra X

Doku - Terra X

Verschollene Kulturen, rätselhafte Mythen und spannende Geschichte

Geistlicher steht vor Frau, einer angeblichen Hexe.

Doku | Terra X - Eine kurze Geschichte über die …

Verhöre, Folter, Scheiterhaufen – die Hexenprozesse der Vergangenheit schockieren heute. Kaum ein Thema ist …

Videolänge:
43 min
Plastikabfall im Wasser

Doku | Terra X - Das Zeitalter des Menschen: Wasser

Die Folge "Wasser" zeigt, wie sehr das scheinbar unerschöpfliche Element, von dem alles Leben auf der Erde …

Videolänge:
43 min
Braunkohlekraftwerk Neurath bei Grevenbroich

Doku | Terra X - Das Zeitalter des Menschen: Luft

Die Folge "Luft" dreht sich um die lange Geschichte menschlicher Veränderung der Erdatmosphäre. Der von …

Videolänge:
43 min
Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um Ihnen ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier können Sie mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, können Sie jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigen Sie Ihr Ausweisdokument.

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.